Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


E-Junioren

Von Bambini bis U19

Moderator: Lok-Nachwuchs

Benutzeravatar
Moderator 1
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 202
Registriert: 01.11.2015
Bewertung: 40

E-Junioren

Beitragvon Moderator 1 » So 1. Nov 2015, 19:32


Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

Re: E-Junioren

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Mo 9. Nov 2015, 22:40

U11 | 7. Spieltag (Regionalkreisoberliga)

1. FC Lok - SSV Markranstädt e.V. | 6:1 (5:0)


Fotos und Infos auf der E2-Teamseite
Statistik auf fussball.de



U10 | spielfrei



E-Junioren | 7. Spieltag (Fairplay-Liga, Pool A)

SV Mölkau 04 e.V. II - 1. FC Lok III | 0:1


Fotos und Infos auf der E2-Teamseite
Statistik auf fussball.de

Peter
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 1
Registriert: 11.11.2015
Bewertung: 0

Re: E-Junioren

Beitragvon Peter » Mi 11. Nov 2015, 21:14

U10 | 7. Spieltag (Stadtliga)

Olympia Leipzig - 1. FC Lok 4:4 (4:0)
Flutlichtspiel und Punktgewinn mit toller Moral nach starker Leistung in der zweiter Halbzeit.
:daumenhoch :daumenhoch :daumenhoch

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

Re: E-Junioren

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Do 12. Nov 2015, 13:33

U10 | 7. Spieltag (Stadtliga)

SG Olymia 1896 Leipzig I - 1. FC Lok | 4:4 (3:0)


Spielbericht auf Facebook
Statistik auf fussball.de

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

Re: E-Junioren

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Do 12. Nov 2015, 13:35

Peter hat geschrieben:U10 | 7. Spieltag (Stadtliga)

Olympia Leipzig - 1. FC Lok 4:4 (4:0)
Flutlichtspiel und Punktgewinn mit toller Moral nach starker Leistung in der zweiter Halbzeit.
:daumenhoch :daumenhoch :daumenhoch


Glückwunsch zu einer wirklich starken Vorstellung :daumenhoch Top Moral :guter

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

Re: E-Junioren

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Mi 18. Nov 2015, 05:35

U11 | 8. Spieltag (Regionalkreisoberliga)

RB Leipzig U10 - 1. FC Lok | 9:1


Statistik auf fussball.de



U10 | 8. Spieltag (Stadtliga)

1. FC Lok - SV Eintracht Leipzig-Süd U11 | 1:4 (0:0)


Statistik auf fussball.de



E-Junioren | 8. Spieltag (Fairplay-Liga, Pool A)

1. FC Lok III - SV Schleußig III | 1:1


Statistik auf fussball.de

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

Re: E-Junioren

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Mo 23. Nov 2015, 15:43


Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

Re: E-Junioren

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Di 24. Nov 2015, 19:24


Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

Re: E-Junioren

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Mi 23. Dez 2015, 21:17

U10 | ZWEIMAL BUDENZAUBER UNSERER E2

Gewinn des DVAG Hallencups beim VfB Hellerau-Klotzsche
Hohe Leistungsdichte beim SWE Hallencup bei Rot-Weiß Erfurt

Sandmann

Re: E-Junioren

Beitragvon Sandmann » Sa 5. Mär 2016, 20:49

Letzte Ergebnisse unserer U11:

05.03.: 1. FC Lok - FC Grimma 1:10
27.02.: Döbelner SC - 1. FC Lok 7:2
05.12.: Rotation 1950 - 1. FC Lok 5:2

Tabelle Regionalkreisoberliga:
1. Borna 33 Pkt. (aus 13 Spielen)
2. Grimma 33 Pkt. (13)
3. Markranstädt 25 Pkt. (12)
4. Kickers Markkleeberg 24 Pkt. (13)
5. Rotation 1950 23 Pkt. (13)
6. RB Leipzig U10 22 Pkt. (13)
7. 1. FC Lok 18 Pkt. (12)

:confuse

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

Re: E-Junioren

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Mi 11. Mai 2016, 20:29

E2-JUNIOREN | Bericht des Pokal-Halbfinales:

U10 IM LEIPZIGER-CUP-FINALE

:lokfahne :lokfahne :lokfahne

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

U11 (E1/D3) | INTENSIVE VORBEREITUNGSWOCHEN MIT SPAß UND ERFOLG

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Fr 19. Aug 2016, 03:23

Zwickau, Ruppiner See, Jena, Leipzig, Chemnitz – Loks U11 mit umfangreichen Programm in die neue Saison

Probstheida. Nach einer intensiven und erfolgreichen Vorbereitung gehen die U11-Junioren des 1. FC Lok Leipzig als E1/D3 in die kommende Saison in der Regionalkreisoberliga und Kreisklasse.
Start in die Saisonvorbereitung war ein Turnier am 30.7. beim FSV Zwickau, bei dem man den späteren Turniersieger RB besiegte und ohne Niederlage einen hervorragenden 2. Platz belegen konnte.

Unmittelbar im Anschluss fuhren die Blau-Gelben in ihr Trainingslager an den Ruppiner See. Im dortigen Jugendferiendorf gab es sechs intensive Trainingseinheiten und jede Menge Spaß. Die Trainer waren dabei mit den Leistungen und der Disziplin der Spieler mehr als zufrieden.

Welches Potential in der diesjährigen U11 steckt, konnten die Probstheidaer am 6.8. beim U13-Turnier des SV Schott Jena eindrucksvoll unter Beweis stellen. Gegen die D1 des SV Rudolfstadt nutzten die Spieler nur eine ihrer vielen Chancen, so dass ein Fernschuss den Thüringern den 1:1-Endstand erbrachte. Es folgten Siege gegen Schott Jena U12 , Meiningen / Kelba D1 und Motor Gispersleben D1 sowie eine unglückliche 0:1 Niederlage gegen die D1 von Schott Jena, da ein Fehler und die nicht genutzten eigenen Chancen den Spielverlauf auf den Kopf stellten. In der letzten Partie war der FSV Zwickau, die mit einer gemischten U13/U12 antraten, überlegen und ging mit 1:0 in Führung. Die U11 konnte aber immer wieder ihr Potential aufzeigen und hatte sogar noch die Chance zum Ausgleich. Es blieb aber beim verdienten 1:0 für die Schwanenstädter, so dass die Probstheidaer mit nur einem Punkt Rückstand auf den 2. Platz im Modus jeder gegen jeden einen nicht erwarteten und sehr respektablen vierten Platz belegten. Und neben der Freude über das Abschneiden sahen die Trainer auch Stellschrauben, die eine Umsetzung der von ihnen angedachten Spielweise noch besser ermöglichen sollte.

Schon einen Tag später stand ein Leistungsvergleich mit den Kickers Markkleeberg D2, Eintracht Leipzig Süd D2, dem SV Mölkau D1 und der D3 des 1. FC Lok an. Alle Spiele verliefen überwiegend eng, wobei man der U11 die Strapazen des Vortages deutlich anmerkte. Am Ende standen für die U11 und die D3 jeweils nur eine Niederlage und für die Trainer reichlich Erkenntnisse auf der Haben-Seite.

Das letzte Turnierwochenende vor dem Beginn der Saison begann für einen Teil der U11 beim Klubkassencup auf der Südkampfbahn von Eintracht Leipzig Süd und für den anderen Teil am Sonntag beim Radio-Chemnitz-Cup beim CFC.
Beim Klubkassencup konnten die Blau-Gelben die Vorrunde mit fünf Siegen bei fünf Spielen und 23:2 Toren als Gruppensieger beenden. Nach einem verdienten 3:1-Sieg im Viertelfinale über den LSC traf man im Halbfinale auf den Gastgeber von ELS. Dieses Spiel, welches in der regulären Spielzeit keinen Sieger sah, entschieden die Probstheidaer im Neunmeterschießen glücklich für sich . Im Finale stand die Mannschaft von Kai Vogel dann dem spielerisch starken, jungen Jahrgang des VfL Halle 96 gegenüber. Am Ende gelang aber in diesem Spiel ein souveräner 2:0-Sieg, der den Siegerpokal in die Connewitzer Straße brachte.
In Chemnitz gestaltete sich die schon bekannte mangelnde Chancenverwertung der U11 zum Hemmschuh eines möglichen besseren Abschneidens. Nach einer unglücklichen Niederlage gegen Erzgebirge Aue , zwei Unentschieden gegen Lok Chemnitz und Fortuna Chemnitz, bei denen eine Großzahl an Chancen ungenutzt blieb und zwei Siegen kam man auf Platz 3 in der Vorrundengruppe ein. Ähnlich der F1 am Vortag dominierte man dann die Spiele der Silberrunde und gewann diese mit einem 2:0 über Fortuna Chemnitz.

Nach dieser intensiven Vorbereitung freuen sich Spieler und Trainer nun auf eine spannende neue Saison als E1 in der Regionalkreisoberliga und als D3 in der Kreisklasse, der auch für diesen Jahrgang ein weiterer Schritt in ihrer Entwicklung sein wird.


Bericht: Carsten Gottlieb
Fotos: U11-Team

Bild

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

U11 | LOK KOMMT IN HALBZEIT ZWEI IN FAHRT

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Mi 24. Aug 2016, 14:31

E1/D3 mit Siegen in die neue Saison

Leipzig. Die E1-Junioren gewannen ihr Auftaktspiel in der Regionalkreisoberliga gegen den Roßweiner SV mit 10:1. Die ebenfalls mit Spielern des 2006er Jahrgangs antretende D3 siegte gegen Turbine1/Roter Stern 3 mit 17:0.

Im ersten Spiel der Regionalkreisoberliga gelang den Schützligen des Trainergespanns Vogel/Didt ein deutlicher 10:1-Sieg. Danach sah es nach 25 Minuten aber nicht aus. Die frühe Führung zum 1:0 aus der 6. Minute egalisierten die Gäste acht Minuten später. Kurz vor der Pause gelang den Blau-Gelben die erneute Führung. Trainer Vogel konstatierte, dass es gegen einen guten Gegner aus Roßwein mit starken Einzelspielern im Angriff, auch 2:4 hätte stehen können, da seine Mannschaft nicht die nötige Ordnung in Mittelfeld und Abwehr hatte. In der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber dann viel besser ins Spiel und konnten viele schöne Kombinationen zeigen, die zu weiteren Treffern führten. Dies lag aber auch am Gegner, welcher zwar tapfer kämpfte, aber mit nur mit einem Wechselspieler angetreten war und dem hohem Tempo und Temperatur mehr und mehr Tribut zollen mußte.

Aus Sicht der Trainer muss sich die Mannschaft noch an das kleinerer Spielfeld und das schnellere Umschalten von Angriff auf Abwehr im 1:5-Modus gewöhnen. Jedoch sah das Spiel der E1 phasenweise schon sehr gut aus.

In der 2. Kreisklasse, Staffel III empfing die SpG Turbine 1/Roter Stern 3 die D3 des 1. FC Lok Leipzig. Zu Beginn des Spiels wurde aus Sicht der Trainer Langbrandner/Vogel viel zu sehr das Spiel durch die Mitte gesucht, statt es, wie von den Trainern vorgegeben, nach vorne breit zu machen. Nachdem die Blau-Gelben aber mit zunehmender Spieldauer dies aber immer besser umsetzten, kam man in der 18. Minute zum 0:1 und konnte bis zur Halbzeit auf 0:4 davonziehen. In der zweiten Halbzeit gelang gegen tapfer kämpfende Spieler von Turbine /Roter Stern ein auch in dieser Höhe verdienter 17:0-Sieg zustande.

Schon diese Woche steht die D3 im Pokal der D1 von Eintracht Holzhausen und die E1 beim VfB Zwenkau vor zwei schweren Aufgaben.

Bericht: Carsten Gottlieb
Foto: Jörg Richter

Bild

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

U11 | LOK BEIM INTERNATIONALEN KIDS-CUP IN WAIBLINGEN

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Fr 16. Sep 2016, 09:20

Dank AMZ beim Highlight mit den Bayern, Mainz 05, Hertha, VfB Stuttgart und St. Pauli

Waiblingen. Am 10. und 11.09.2016 spielten die U11-Junioren des 1. FC Lok beim hochklassig besetzten, internationalen Kids-Cup des FSV Waiblingen. Bei diesem Zweitageturnier wurde die Vorrunde in neun Gruppen à fünf Mannschaften gespielt. Die zwei Erstplatzierten qualifizierten sich für die Championsrunde, der drittplatzierte für die Goldrunde, wobei die Spielzeit lange 20 Minuten betrug.
Als Fazit konnten die Trainer wieder einmal konstatieren, dass das Team gegen jede Mannschaft spielerisch mithalten könne, aber oft die Konstanz, der „letzte absolute" Wille und die mentale Stärke fehle, um gegen die Bundesligisten und anderen starke Teams gewinnen zu können. Jedoch haben die Spieler die Farben des 1. FC Lok Leipzig würdig bei diesen internationalen Turnier vertreten. Und ein besonderer Dank geht an AMZ-Leipzig für das Sponsoring der Busse und natürlich an die Eltern, ohne die die Teilnahme an solchen Turniere nicht durchzuführen wäre.

Den vollständigen Bericht (und viele Fotos) gibt es hier:
http://leipzig.sportbuzzer.de/…/loks-u11-beim-int…/34854/979

Video vom Spiel Lok gegen den rumänischen Vertreter CS Luceafaru Cluj:
https://www.youtube.com/watch?v=hhSwd6A ... e=youtu.be

Bericht: Carsten Gottlieb

Bild

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

U10 | STARKER SCHLUßSPURT SICHERT SIEG

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Mi 21. Sep 2016, 17:12

Strafstöße als Knackpunkt des Spiels – Loks U10 kommt in der Stadtliga langsam in Fahrt

Probstheida. Am fünften Spieltag der Stadtligasaison der E-Junioren gelang der E2 des 1. FC Lok Leipzig nach einem spannenden Spiel ein 7:4-Sieg über den VfB Zwenkau.
Nach einem durchwachsenen Saisonstart (6:5 Auswärtsniederlage beim LSC; 3:2 Auswärtsniederlage gegen Taucha, 4:8 Heimniederlage gegen Eintracht Süd) und einem frühen Pokalaus zu Hause (5:6 gegen Panitzsch-Borsdorf) kommt auch die blau-gelbe E2 langsam in Fahrt. Bereits am vierten Spieltag hatte sich der 2007er Jahrgang aus Probstheida auswärts gegen Mölkau mit einem eindrucksvollen 0:20 vom Fluch der frühen Gegentore, verschossenen 9-Meter und knapper Niederlagen kurz vor Spielesschluss, nachdem man sich zwischenzeitlich auf ein Unentschieden herangekämpft hatte, befreit. Und mit diesem Rückenwind wurden am vergangenen Samstag auch die „großen“ Zwenkauer besiegt. Dabei sah es bei anfänglich traumhaften Rahmenbedingungen zunächst wieder nach dem Altbekannten aus. Der Rasen hatte den Regen der vergangenen Nacht gut vertragen und als moralische Unterstützung stand der Hüter der E1 im Tor.
Dennoch musste bereits in der ersten Minute das Spielgerät wieder aus dem eigenen Netz geholt werden. In der Folge entwickelte sich ein wirklich schönes E-Jugendspiel, bei dem ein Doppelschlag in der 7./8. Minute die Gastgeber in Führung brachte, die sieben Minuten später zum 3:1 ausgebaut wurde. Die Zwenkau boten aber Paroli und erzielten den Anschlusstreffer, der aber umgehend (23.) mit dem 4:2 beantwortet wurde. Doch nur eine Zeigerumdrehung später, waren die Gäste erneut erfolgreich und hielten das Spiel spannend.
Doch die zweite Halbzeit bot für die Beteiligten dann bei strömendem Regen noch mehr Dramatik. Die Zwenkauer kamen mit Schwung aus der Kabine und egalisierten den Spielstand (31.). Doch diesmal schlugen die Gastgeber zurück und gingen durch einen 9-Meter wieder mit 5:4 in Front. Der Knackpunkt des Spiels war dann wohl die vergebene Chance zum erneuten Ausgleich der Zwenkauer: Der Torhüter der Probstheidaer hielt einen Strafstoß und damit die Führung der Blau-Gelben fest. Schließlich entschieden die Tore zum 6:4 (43.) und 7:4 (46.) das Spiel zu Gunsten der Lok-Junioren.
Trainer Eichler konstatierte, dass man ein schönes, abwechslungsreiches und sehr spannendes Spiel, mit ansehnlichen Spielzügen auf beiden Seiten und einem verdienten Sieg der körperlich unterlegenen Heimmannschaft gesehen habe. Nun wolle man sich in der kommenden Trainingswoche so vorbereiten, dass diese Leistung auch beim Heimspiel am kommenden Wochenende gegen den Tabellenführer, die SG Olympia Leipzig I, abgerufen werden könne.


Foto: Marcel Ulbricht


Bild

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

U10 | GUTE VERGLEICHE GEGEN LEISTUNGSZENTREN

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Di 25. Okt 2016, 03:32

Lok versus St. Pauli, TeBe, Babelsberg, HFC und RB
Wahrer Härtetest zum Abschluss des Trainingslagers für Loks E2-Junioren


Leipzig./Berlin. Nach einer intensiven Trainingswoche im heimischen Bruno-Plache-Stadion schloss die U10 des 1. FC Lok Leipzig diese mit einem wahren Härtetest ab. Beim Herbst-Cup von TeBe Berlin hielt man mit den anwesenden Leistungszentren sehr gut mit und konnte beachtliche spielerische Leistungen aufzeigen.

Leipzig. Die intensive Vorbereitungswoche begann am Montag mit einer Trainingseinheit vor und zwei Teamwettbewerben und einer weiteren Trainingseinheit nach dem Mittagessen. Am Dienstag traten die E2-Junioren beim LSC zum Testspiel an, welches sie siegreich absolvierten. Trainer M. Zoch sah seine Mannschaft wie von ihm angedacht agieren und sich mit Kombinationen zum Tor spielend, so dass man verdient als Sieger vom Platz ging. Tags darauf gab es wieder zwei Trainingseinheiten und als Teamwettbewerb wurde Fussballgolf gespielt. Der Mannschaftsausflug zum Kyffhäuser brachte als mannschaftsbildende Maßnahme Auflockerung in das anstrengende Trainingsgeschehen. Am Freitag war vormittags noch eine Einheit zu absolvieren, bevor am Nachmittag die Teamwettbewerbe der Woche ihren Abschluss und Sieger fanden. Mit einem Leistungsvergleich in Grimma schloss man die optimale Vorbereitung in den Ferien ab. Dabei maßen sich die Blau-Gelben mit der SG Taucha, die man 3:2 besiegte und dem FC Grimma, gegen den man in den jeweils 20-minütigen Spielen 3:3 bzw. 6:2 spielte.

Berlin. Am Sonntag nahm die U10 als unmittelbare Vorbereitung auf den Ligabetrieb am Herbst-Cup von TeBe Berlin teil. Die hervorragend organisierte Veranstaltung vereinte elf Mannschaften, darunter auch den Vfl Wolfsburg, den FC St. Pauli, den 1. FC Magdeburg, den HFC und andere Leistungszentren. Im ersten Spiel ging es gegen den FC St. Pauli und die Probstheidaer hielten dabei gut mit. Trainer Zoch konstatierte, dass man die besprochenen Schwerpunkte gut umgesetzte. Man hielt die Bälle, überzeugte in den Dribblings und im Kampfeswillen und nahm vor allem das hohe Tempo an. Da man die erspielten Chancen aber nicht nutzte, musste man sich dem Nachwuchs vom Millerntor 1:2 geschlagen geben. Im zweiten Spiel gegen RB hingegen war man aus Sicht des Trainers chancenlos und verlor 3:0. Gegen den Gastgeber TeBe brachte man sich durch zwei individuelle Fehler mit 0:2 ins Hintertreffen und hatte trotz eines couragierten Auftritts nur einen Pfostentreffer auf der Habenseite. Gegen den Nachwuchs des SV Babelsberg 03, die vorher RB besiegt hatten, konnte man sich dann für das eigene Spiel mit einem 1:0-Sieg belohnen und drei Punkte erringen. Im letzten Spiel des Tages traf man auf den HFC. In diesem Spiel auf Augenhöhe verpassten die Probstheidaer aber erneut, ihre Chancen in Tore umzumünzen. Die Entscheidung brachte die in Sachsen nicht gespielte, daher ungewohnte Rückpassregel des Fussballverbandes Berlin: durch den fälligen Freistoß konnten die Hallenser das Siegtor erzielen.

Dennoch bilanzierte Trainer Zoch, dass: „...es ein Supertest auf ganz hohem Niveau...“ gewesen sei. Diesem hohen Tempo und technischen Niveau begegne man in der Stadtliga nicht, da dort viel robuster, körperlicher agiert würde, so Trainer Zoch. Er sei mit der Mannschaft sehr zufrieden, da sie sich: „...super präsentiert habe und sich optimal vorbereitet...“ habe. Nun gelte es im nächsten Spiel am Samstag bei Rotation diese Leistung auch im Ligaalltag zu bestätigen, um das anvisierte Ziel, unter die ersten Sechs der Hinrunde zu kommen und sich damit für die Teilnahme an der Hallenkreismeisterschaft zu qualifizieren, zu erreichen.

Foto: Marcel Zoch

Bild

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

U10 | LOK WIRBELT BEI ROTATION

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Di 25. Okt 2016, 03:45

Überzeugende und torreiche Partie von Loks E2 an der Delitzscher Straße

Leipzig. Im Duell der Tabellennachbarn überzeugten die E2-Junioren des 1. FC Lok Leipzig bei Rotation und gewannen 14:2. Mit diesem Sieg gelingt der Mannschaft von Trainer M. Zoch der Anschluss an das obere Mittelfeld.
Den Auftakt für die drei Begegnungen zwischen Rotation und dem 1. FC Lok Leipzig am Wochenende gestalteten die E2-Junioren der Probstheidaer und legten die Messlatte sehr hoch. Im Vergleich der beiden einzigen jungen Jahrgänge der Stadtliga begannen die Blau-Gelben die ersten 25 Minuten mit Vollgas. Nach zehn Minuten führten die Gäste bereits mit 4:0. Dabei sah Trainer Zoch eine sehr sehenswerte und intensive erste Halbzeit. Er war mit dem Spiel seiner Mannschaft sehr zufrieden, da man beim ersten Kontakt da gewesen sei, den Gegner unter Druck gesetzt und zu Ballverlusten gezwungen habe. Er bescheinigte seiner Mannschaft eine erfreuliche Zielstrebigkeit zum Tor. Da seine Spieler in diesem Spiel eine effiziente Chancenverwertung an den Tag legten, führte man zur Pause mit 9:0. Positiv bewertete er auch, dass diese Chancen sehr stark herausgespielt worden waren. In der zweiten Halbzeit habe man diese Spannung auch auf Grund des Zwischenergebnisses nicht mehr vollends aufrecht erhalten können. Man sei nicht mehr ganz so zielstrebig im Passspiel gewesen und habe sich in Zweikämpfe verstricken lassen. So gelang es Rotation, den Spielfluss immer wieder unterbrechen zu können und selbst zwei Tore zu erzielen.
Das Spiel habe aber gezeigt, was die Mannschaft leisten und das man auch in der Tabelle weiter nach vorn kommen könne, um das erste Ziel, Platz sechs zur Winterpause, zu erreichen. Im nächsten Heimspiel erwarte man nun den SSV Stötteritz, den aktuellen Tabellendritten. Mit der Leistung von heute brauche man sich vor niemanden verstecken. Und vielleicht, so Trainer Zoch, gelinge ja eine Überraschung.

Bild

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

U10 | KURIOSES TOR EBNET WEG ZUM SIEG

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Mi 2. Nov 2016, 06:57

Loks E2-Junioren gewinnen gegen den SSV Stötteritz

Leipzig. Die U10-Junioren des 1. FC Lok Leipzig hatten am achten Spieltag der Stadtliga den Tabellenzweiten, den SSV Stötteritz, zu Gast. Mit einem überzeugenden Spiel gelang ein ungefährdeter 7:1-Erfolg, mit dem die Probstheidaer den Anschluss an das obere Mittelfeld herstellen konnten.

Und in diesem Spiel zeigte sich wieder einmal, so Trainer M. Zoch, wie wichtig ein eigener Führungstreffer im Jugendbereich sein kann. In der 5. Minute fiel auf kuriose Weise die 1:0-Führung für die Gastgeber. Ein Ball prallte von gleich zwei Stötteritzer Spielern in das Tor. Wenn auch glücklich und kurios, so brachte dieses Tor enorme Sicherheit für das Spiel der Blau-Gelben. Auch der zwischenzeitliche Ausgleich (12.) brachte die Lok-Junioren nicht von ihrem Spiel ab. Schon vier Minuten später ging man wieder in Führung, die man bis zur Halbzeit auf 5:1 ausbaute. Dieses Ergebnis, so Trainer Zoch, spiegelte letztlich auch die Dominanz seiner Mannschaft wieder. Auch in der zweiten Halbzeit blieb man zwingend und konnte zwei weitere Tore erzielen. Der SSV Stötteritz hatte auch Chancen, die aber durch den blau-gelben Schlussmann, der einen sehr starken Tag hatte, vereitelt oder von der gut agierenden Defensive geklärt wurden. Dass sein Stürmer sechs Tore erzielte, fand Trainer Zoch bemerkenswert, betonte aber, dass der gesamten Mannschaft das Lob gebühre, da man sich gut durch kombiniert und sehenswert die Chancen für den Angreifer herausgespielt habe.

Trainer Zoch befand, dass man verdient gewonnen habe und man den nächsten wichtige Schritt gegangen sei. Nun müsse man konzentriert gegen die Mannschaft spielen, die in der Tabelle hinter den Balu-Gelben liegen, um dann gegen die unmittelbaren Tabellennachbarn von Blau-Weiß Leipzig und der SG Taucha das Ziel, die Qualifikation für die Hallenmeisterschaft, zu erreichen.

Foto: Carsten Gottlieb

Bild

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

U10 | DER SPIELBERICHT

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Mo 21. Nov 2016, 18:40

Hartplatzerlebnis statt Spielabsage
Elf Minuten, acht Tore, ein Torschütze


Leipzig. Die U10-Junioren des 1. FC Lok Leipzig haben in einem Nachholspiel die SG Motor Gohlis Nord deutlich besiegt. Dadurch klettern sie auf Platz sechs der Stadtligatabelle.

Die Witterungsbedingungen ließen eigentlich erneut kein Spiel auf dem Rasen im Norden Leipzigs zu. Da aber beide Trainer keine zweite Verlegung wollten und an der Durchführung interessiert waren, zumal die Blau-Gelben noch ein weiteres Nachholspiel am 3.12.16 gegen Lok Engelsdorf bestreiten werden, fand die Partie auf dem Hartplatz statt. Trainer M. Zoch befand, dass es interessante, aber akzeptable Bedingungen gewesen seien. Die U10-Junioren aus Probstheida gingen dabei früh in Führung und hatten sich nach 10 Minuten eine sichere 3:0-Führung erspielt, die sie bis zum Halbzeitpfiff noch deutlicher gestalteten. Auch wenn es das Ergebnis nicht aussagt, hielt MoGoNo aber gut gegen und setzte immer wieder Nadelstiche. Die Probstheidaer Defensive stand aber stabil und mußte nur einmal das Glück bemühen, als ein Gohliser frei vor dem Tor den Pfosten traf. Zu Beginn der zweiten halbzeit brachte Trainer Zoch seine drei Wechsler ins Spiel, damit alle Spieler ihre Einsatzzeiten erhöhen konnten. Das nie aufsteckende Team von MoGoNo belohnte sich mit zwei Treffern, wobei eine kuriose Bogenlampe über den verdutzten Torwart der Probstheidaer, der eigentlich Feldspieler ist, den Weg ins Tor fand. Eine besondere Leistung bot dann noch die Nummer Sechs der Blau-Gelben, der etatmäßig kein Stürmer ist: Nachdem er schon das 2:0 erzielt hatte, netzte er innerhalb von 11 Minuten achtmal hintereinander ein und verdoppelte dadurch die Treffer der Lok-Junioren.

Trainer Zoch war sehr zufrieden mit seiner Mannschaft, die sehr kombinationssicher und stark im 1-gegen-1 agierte. Man sah die erfolgreiche Umsetzung der Trainingseinheiten. In den nmächsten Wochen wird das Umschaltverhalten weiter geübt, da gerade im 2-2-1 die Mittelfeldspielerauch intensiv nach hinten arbeiten müssen. Da seine Jungs zielstrebig spielten und alles alles abriefen, belohnten sie sich auch mit 16 Treffern. Trainer Zoch hofft nun, dass das Auswärtsspiel bei Blau-Weiß Leipzig stattfinden kann, damit seine Mannschaft an die guten Leistungen anknüpfen kann. Dann liegt das Spiel gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn aus Taucha vor seinem Team, welches letztlich wohl über die Teilnahme an der Hallenstadtmeisterschaft entscheiden wird. Dieses Ziel haben sich Trainer und Mannschaft für das Hinrundenende vorgenommen.

Bild

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

U11 | 1. FC Lok - RB Leipzig U10 | 5:2

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Do 11. Mai 2017, 19:53


Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2619
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 852

Re: E-Junioren

Beitragvon Der Buri » Di 16. Mai 2017, 14:05

Lok bezwingt Bayern München beim Oleo-Cup

Der 1. FC Bayern München ist doch zu knacken: Wenn nicht von RB Leipzig, dann von Lok Leipzig. Mit einem „Traumfinale und einem Traumergebnis“, wie Veranstalter Torsten Woitag sagte, ist der erste Oleo-Sommer-Cup für die Fußball-E-Jugend im Eichholz-Stadion in Zwenkau zu Ende gegangen. Im Neunmeterschießen machten Loks Nachwuchskicker mit einem 3:1 das scheinbar Unmögliche möglich.

Zwenkau. Der 1. FC Bayern München ist doch zu knacken: Wenn nicht von RB Leipzig, dann von Lok Leipzig. Mit einem „Traumfinale und einem Traumergebnis“, wie Veranstalter Torsten Woitag sagte, ist der erste Oleo-Sommer-Cup für die Fußball-E-Jugend im Eichholz-Stadion in Zwenkau zu Ende gegangen. Im Neunmeterschießen machten Loks Nachwuchskicker mit einem 3:1 das scheinbar Unmögliche möglich.

Unter dem Motto „Regionaler Spitzenfußball trifft Bundesliga-Nachwuchs“ kämpften am Samstag und Sonntag 24 Mannschaften auf vier Kleinfeldern um Tore. Eigentlich sollten 18 Bundesligisten antreten. Nach der Absage der TSG Hoffenheim wurde kurzfristig eine Oleo-Auswahl als siebtes Regionalteam aufgestellt. In der Mannschaft sieben Leipziger Jungs – die Besten von Lok, RB, Roter Stern und BSG Chemie. „Das Team verkörpert den Oleo-Cup im besten Sinn: Kinder aus Mannschaften, die sonst nicht miteinander können, spielen hier gemeinsam und sind glücklich“, betonte Woitag. Bei den Gästen kam der Oleo-Cup super an. „Für mich ist es eines der besten und kindgerechtesten Turniere, die ich je erlebt habe“, lobte Marcel Schneider, Trainer der U 10 von Bayern München.

Quelle & Weiterlesen: LVZ

Zum Rotmarkierten: Hört, hört! Da scheint den Zwenkauern ein richtig gutes Turnier gelungen zu sein. Ein Fazit aus Lok-Sicht hierzu würde mich ebenfalls interessieren :yeah

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

U11 | OLEO-SOMMERCUP 2017: LOK GEWINNT SENSATIONELL DAS FINALE GEGEN BAYERN MÜNCHEN

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Di 16. Mai 2017, 19:06


Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

TV-BERICHT ÜBER DEN OLEO-CUP VON LEIPZIG FERNSEHEN

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Do 18. Mai 2017, 15:55


Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

E1-JUNIOREN | LOK FEIERT MEISTERSCHAFT

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Di 6. Jun 2017, 15:57


Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 203
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

U11 IST POKALSIEGER 2017

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Sa 10. Jun 2017, 18:10



Zurück zu „Unsere Nachwuchsteams“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast