So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Spieltage, Testspiele, Pokal & Co., Ehrentafel
dsb
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 539
Registriert: 10.11.2015
Bewertung: 168

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon dsb » Di 6. Okt 2020, 20:19

Abstellgleis hat geschrieben:
Heip hat geschrieben:
Newcomer hat geschrieben:
Heip hat geschrieben:
Wolkser hat geschrieben:Spielen die schon gegen den .... ich möchte es nicht schreiben doch letzten Oktober sah dass auch so aus. Joppe war dann mal weg.

Nachdem ich die beiden Wortmeldungen von Tasche und Schinke auf mdr gelesen habe, würde ich sagen. Bis zum 18. Spieltag war es der Mannschaft zu lang hin, so dass Sie jetzt gehandelt hat.

Vielleicht doch Niko Knaubel ...


Ist klar. Jeder im Kader bis auf Schinke verdankt Civa seinen Platz. Und nach 2 Monaten spielen die alle gegen den Trainer? Warum sollten sie das tun und weshalb liest du das aus den beiden nichts sagenden Aussagen heraus?

Ich denke, dass die Mannschaft mehr kann, als sie im Spiel gegen Altglienicke gezeigt hat.

Zum Trainer:
Wie lange hatte es gedauert bis folgende ehemalige Trainer von Lok die Mannschaft stark gemacht hatten - übrigens ohne die halbe Mannschaft auszutauschen wie bei einem Heiko Scholz:
- Willy Kronhardt
- Björn Joppe
- Marco Rose
- Eric Eiselt

Beim FC Bayern:
- Jupp Heynckes
- Hansi Flick
[highlight=yellow]
Und nun zu Civa...

Ich persönlich bin maßlos entäuscht, weil ich große Stücke auf ihn gehalten habe.

Hier muss ein Trainerwechsel erfolgen
[/highlight]- schon weil man Steinborn gegangen hat.
Nico Knaubel scheint es zu können. Aber da muss ich vorsichtig sein, da es auch nur der Blick aus großer Entfernung ist.

Man möge bitte aufhören, sich die Sache schön zu reden - Nicht nochmal den Fehler wie bei Heiko Scholz machen, als man es laufen lassen hat, bis es wirklich nicht mehr ging.


Finde ich sehr verfrüht jetzt über einen trainerwechsel zu diskutieren. :kopfschuettel

Wenn die notwendigen Punkte nicht eingefahren werden,und wir in einen Abwärtstrend geraten und zum Punktelieferanten mutieren ,dann besteht Handlungsbedarf.Ganz zu schweigen vom Derby ,wenn die Chemiker auf ihrer Erfolgswelle in Probstheida einreiten und uns noch vorführen...,weil unser Team gerade in einer Findungsphase schwelgt...
Bitte nicht...aber noch isses nicht soweit...die Hoffnung ist noch da...jedenfalls bei mir...

Abstellgleis
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 168
Registriert: 02.03.2020
Bewertung: 148
Wohnort: Altenburg

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Abstellgleis » Di 6. Okt 2020, 20:39

dsb hat geschrieben:
Abstellgleis hat geschrieben:
Heip hat geschrieben:
Newcomer hat geschrieben:
Heip hat geschrieben:
Wolkser hat geschrieben:Spielen die schon gegen den .... ich möchte es nicht schreiben doch letzten Oktober sah dass auch so aus. Joppe war dann mal weg.

Nachdem ich die beiden Wortmeldungen von Tasche und Schinke auf mdr gelesen habe, würde ich sagen. Bis zum 18. Spieltag war es der Mannschaft zu lang hin, so dass Sie jetzt gehandelt hat.

Vielleicht doch Niko Knaubel ...


Ist klar. Jeder im Kader bis auf Schinke verdankt Civa seinen Platz. Und nach 2 Monaten spielen die alle gegen den Trainer? Warum sollten sie das tun und weshalb liest du das aus den beiden nichts sagenden Aussagen heraus?

Ich denke, dass die Mannschaft mehr kann, als sie im Spiel gegen Altglienicke gezeigt hat.

Zum Trainer:
Wie lange hatte es gedauert bis folgende ehemalige Trainer von Lok die Mannschaft stark gemacht hatten - übrigens ohne die halbe Mannschaft auszutauschen wie bei einem Heiko Scholz:
- Willy Kronhardt
- Björn Joppe
- Marco Rose
- Eric Eiselt

Beim FC Bayern:
- Jupp Heynckes
- Hansi Flick
[highlight=yellow]
Und nun zu Civa...

Ich persönlich bin maßlos entäuscht, weil ich große Stücke auf ihn gehalten habe.

Hier muss ein Trainerwechsel erfolgen
[/highlight]- schon weil man Steinborn gegangen hat.
Nico Knaubel scheint es zu können. Aber da muss ich vorsichtig sein, da es auch nur der Blick aus großer Entfernung ist.

Man möge bitte aufhören, sich die Sache schön zu reden - Nicht nochmal den Fehler wie bei Heiko Scholz machen, als man es laufen lassen hat, bis es wirklich nicht mehr ging.


Finde ich sehr verfrüht jetzt über einen trainerwechsel zu diskutieren. :kopfschuettel

Wenn die notwendigen Punkte nicht eingefahren werden,und wir in einen Abwärtstrend geraten und zum Punktelieferanten mutieren ,dann besteht Handlungsbedarf.Ganz zu schweigen vom Derby ,wenn die Chemiker auf ihrer Erfolgswelle in Probstheida einreiten und uns noch vorführen...,weil unser Team gerade in einer Findungsphase schwelgt...
Bitte nicht...aber noch isses nicht soweit...die Hoffnung ist noch da...jedenfalls bei mir...


Aber erst dann. Da sind wir aber noch garnicht!! :guter

Zeitzer Lokist
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 617
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 370

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Zeitzer Lokist » Di 6. Okt 2020, 22:07

el_oka hat geschrieben:
LOKseit73 hat geschrieben:Es ist mühselig, zu lamentieren, ob man die Mannschaft hätte zusammen halten können. Wir sind im Hier und Jetzt.

Bis auf die Neuverpflichtungen in der Offensive sehe ich durchweg gute Kicker.


Natürlich ist das mühselig drüber zu lamentieren, da zu spät - keine Frage. Nur ist die Universal-Ausrede Finanzen genau so mühselig, die bei jeder Enttäuschung Reflexartig kommt. So als ob die Mannschaft kein anderes Gesicht hätte haben können als jetzt.

Zeitzer Lokist hat geschrieben:Hätten wir in Jena und Rathenow nicht Pech gehabt und gegen C und CB keinen Betrugs Schieri wäre die Lok Welt doch bei den meisten in Ordnung .


Du immer mit deinen Betrugs-Verschwörungen. Wie schon (angeblich) gegen Verl. Mensch wir konnten doch froh sein, das die Saison genau zum richtigen Zeitpunkt abgebrochen wurde und wir die Reli überhaupt spielen durften. Da war es dann auch in erster Linie Unvermögen und das weißt du auch selbst genau, ohne jetzt Namen zu nennen.

Gegen Schiebock oder BAK hat sich doch auch niemand beschwert, als die Schiri's bei Zeiten Gegner vom Platz gestellt haben. Die Ampelkarte gegen BAK zB hätte ich so nie und nimmer gegeben.
Ganz nebenbei, Chemnitz war ein gutes Beispiel, das man vielleicht zur Abwechslung doch lieber auf einen Zwei-Tore Vorsprung gehen sollte (Stürmer einwechseln bzw nicht erst in der 92 Minute einwechseln), wenn man schon mal führt. Ergebnis Verwalten können wir ja nun nicht so gut.


Wie schon angeblich gegen Verl ....wenn ich das schon lese .
Wembley Tor in Probstheida nicht anerkannt.
Der Ball war klar hinter der Linie .
Auswärts 0-1 geführt ,dann Spielunterbrechung weil Schiri eine Zerrung hat . (Wird da nicht nach 5 min weiter gespielt und ein Linienrichter übernimmt den Job ?)
Corona Tests nur bei Lok bis 1 Uhr .gegen 5.30 Uhr Ergebnisse .
Nein ,klingt alles nach einem fairen Religationsspiel.
Wie groß wäre der Aufschrei bei solchen Vorkommnissen bei Nürnberg/Ingolstadt gewesen ?
Jetzt nochmal zur jetzigen Situation ,den Soyak hatte schon Wolf aussortiert weil er jede Woche Dicker wurde und immer sagte er ändert das . Nichts hat er .
Natürlich ist das schade ,aber es lag hauptsächlich an ihm selbst .
Steinborn wollte zurück nach Berlin . Das muss man akzeptieren .
Zickert wollte nach Chemnitz .
Pommer zu instabil ,Pannier schafft es nicht in Liga 4.
46 gute Minuten reichen nicht .Hairylla hat mich auch nicht überzeugt .Stephane ist bei uns ganz schön herum gestolpert ...
So geht es mit allen die weg sind .
Wir können uns keinen Shala oder Eisele leisten . Das ist nun mal so .
Wir können froh sein das wir die Spieler haben die dank Civa da sind .in der Offensive fehlt noch was ,dass sehe ich auch so .
Nun muss man etwas draus machen . Das wird sicher die ganze Saison dauern .
Mit dem Abstieg werden wir nichts zu tun haben ,mit dem Aufstieg sicher auch nicht .
Aber diese Saison wird sehr wichtig sein für die Richtung in die es dann die nächsten 2 Jahre geht .
Lasst den Trainer arbeiten . Er weiß schon was er will .
Hier wird von einigen getan als wären wir Letzter mit null Punkten .

el_oka
3.Liga Einwechselspieler
Beiträge: 714
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 814

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon el_oka » Mi 7. Okt 2020, 06:38

Zeitzer Lokist hat geschrieben:

Wie schon angeblich gegen Verl ....wenn ich das schon lese .
Wembley Tor in Probstheida nicht anerkannt.
Der Ball war klar hinter der Linie .
Auswärts 0-1 geführt ,dann Spielunterbrechung weil Schiri eine Zerrung hat . (Wird da nicht nach 5 min weiter gespielt und ein Linienrichter übernimmt den Job ?)
Corona Tests nur bei Lok bis 1 Uhr .gegen 5.30 Uhr Ergebnisse .
Nein ,klingt alles nach einem fairen Religationsspiel.
Wie groß wäre der Aufschrei bei solchen Vorkommnissen bei Nürnberg/Ingolstadt gewesen ?
Jetzt nochmal zur jetzigen Situation ,den Soyak hatte schon Wolf aussortiert weil er jede Woche Dicker wurde und immer sagte er ändert das . Nichts hat er .
Natürlich ist das schade ,aber es lag hauptsächlich an ihm selbst .
Steinborn wollte zurück nach Berlin . Das muss man akzeptieren .
Zickert wollte nach Chemnitz .
Pommer zu instabil ,Pannier schafft es nicht in Liga 4.
46 gute Minuten reichen nicht .Hairylla hat mich auch nicht überzeugt .Stephane ist bei uns ganz schön herum gestolpert ...


Es gab nun mal keine Torlinientechnik, genau wie damals in Wembley nicht. Genau wie auch in Südafrika nicht, als es die Engländer selbst getroffen hat. Das ist halt einfach Pech und nicht immer gleich eine Verschwörung.
Und ja...der Schiri täuscht natürlich eine Verletzung vor, damit der DFB seinen Plan umsetzen kann, uns aus dem Konzept zu bringen...klar doch.
Für mich heißen die Protagonisten des Misserfolgs Schultze, Guderitz (Kischko) und (im Rückspiel) Wolf, weil er wieder auf diese unsägliche Ergebnisverwaltung gesetzt hat, anstatt mit Schubert oder Mvibudulu einen schnellen Mann zu bringen, der die Verler Abwehr beschäftigt, wenn man schon fürht und nur mit langen Bällen agiert.

Zu den Spielern: wenn Stephane bei uns ganz schon rum gestolpert ist, was machen dann Nattermann, Jäpel und Boakye? Letzterer stolpert sich Regelmäßig an den Gegenspielern fest und spielt fast immer.
Pommer zu instabil...dafür holt man sich dann einen Schneider, der von Anfang an Langzeitverletzt ist und wenn überhaupt, in der Rückrunde mal spielen wird.
Und Soyak war verletzt, seine Gewichtsprobleme konnte man nicht mit Fitness-Training beheben? Was musst du denn da reden? Der hat kaum noch gespielt, weil er nicht in Wolf's Defensivkonzept gepasst hat.
MIT-3136

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 6894
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 2438
Wohnort: Leipzig

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Quelle » Mi 7. Okt 2020, 09:04

Lok Fan Chemnitz hat geschrieben:Zusammengefasst: Wir hätten vermutlich(!!!) bis auf Zicke, Wolf, Steinborn(50/50), die eingespielte Meistermannschaft halten können.

Thomas Löwe hat im aktuellen Podcast (wie immer sehr hörenswert) gesagt, das der Mannschaftsetat in dieser Saison etwa bei einem drittel der letzten Saison liegt.

Wie soll es mit diesen Mitteln möglich sein, fast die komplette Mannschaft zu halten?

Abstellgleis
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 168
Registriert: 02.03.2020
Bewertung: 148
Wohnort: Altenburg

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Abstellgleis » Mi 7. Okt 2020, 09:11

Das frage ich mich auch!

Benutzeravatar
D.C.
Fußballweltmeister
Beiträge: 1779
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 870

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon D.C. » Mi 7. Okt 2020, 10:29

Quelle hat geschrieben:
Lok Fan Chemnitz hat geschrieben:Zusammengefasst: Wir hätten vermutlich(!!!) bis auf Zicke, Wolf, Steinborn(50/50), die eingespielte Meistermannschaft halten können.

Thomas Löwe hat im aktuellen Podcast (wie immer sehr hörenswert) gesagt, das der Mannschaftsetat in dieser Saison etwa bei einem drittel der letzten Saison liegt.

Wie soll es mit diesen Mitteln möglich sein, fast die komplette Mannschaft zu halten?

Sind sie gefragt worden ?, ob sie für bedeutend "weniger Gehalt" noch 1 Jahr bei Lok spielen würden... :confuse
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

Benutzeravatar
lok97
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 35
Registriert: 23.08.2016
Bewertung: 82

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon lok97 » Mi 7. Okt 2020, 11:52

D.C. hat geschrieben:
Quelle hat geschrieben:
Lok Fan Chemnitz hat geschrieben:Zusammengefasst: Wir hätten vermutlich(!!!) bis auf Zicke, Wolf, Steinborn(50/50), die eingespielte Meistermannschaft halten können.

Thomas Löwe hat im aktuellen Podcast (wie immer sehr hörenswert) gesagt, das der Mannschaftsetat in dieser Saison etwa bei einem drittel der letzten Saison liegt.

Wie soll es mit diesen Mitteln möglich sein, fast die komplette Mannschaft zu halten?

Sind sie gefragt worden ?, ob sie für bedeutend "weniger Gehalt" noch 1 Jahr bei Lok spielen würden... :confuse


Laut Aussage von Steinborn wurde kein Angebot unterbreitet und das ist auch genau das was ich nicht begreife.
Man hätte es doch versuchen können.
Zeigen wir wer Leipzig ist, man nennt sich nur mit Stolz Lokist!

COMMANDER
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 15
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 16

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon COMMANDER » Mi 7. Okt 2020, 12:02

lok97 hat geschrieben:
D.C. hat geschrieben:
Quelle hat geschrieben:
Lok Fan Chemnitz hat geschrieben:Zusammengefasst: Wir hätten vermutlich(!!!) bis auf Zicke, Wolf, Steinborn(50/50), die eingespielte Meistermannschaft halten können.

Thomas Löwe hat im aktuellen Podcast (wie immer sehr hörenswert) gesagt, das der Mannschaftsetat in dieser Saison etwa bei einem drittel der letzten Saison liegt.

Wie soll es mit diesen Mitteln möglich sein, fast die komplette Mannschaft zu halten?

Sind sie gefragt worden ?, ob sie für bedeutend "weniger Gehalt" noch 1 Jahr bei Lok spielen würden... :confuse


Laut Aussage von Steinborn wurde kein Angebot unterbreitet und das ist auch genau das was ich nicht begreife.
Man hätte es doch versuchen können.


Wenn diese Aussage stimmt, dann war das äußerst fahrlässig und unprofessionell!
Fracking verbieten!

Benutzeravatar
siebziger
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2113
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1566

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon siebziger » Mi 7. Okt 2020, 12:20

Steinborn wurde wohl von Civa so abgespeist das er ihn mit dem Angebot nicht beleidigen wollte.
Aber vllt wollte er ihn einfach nicht sondern lieber Nattermann.

Lok70
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 144
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 52
Wohnort: Leipzig -Gohlis

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Lok70 » Mi 7. Okt 2020, 12:24

siebziger hat geschrieben:Steinborn wurde wohl von Civa so abgespeist das er ihn mit dem Angebot nicht beleidigen wollte.
Aber vllt wollte er ihn einfach nicht sondern lieber Nattermann.


So sieht es aus irgendwo war doch das Interview mit Steini wo er dies äußerte
Für 13 Euro Fussball pur anstatt für 60 Euro Millionäre angucken

Miranda Frost
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 57
Registriert: 08.09.2020
Bewertung: 44

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Miranda Frost » Mi 7. Okt 2020, 13:21

COMMANDER hat geschrieben:

Wenn diese Aussage stimmt, dann war das äußerst fahrlässig und unprofessionell!

Die Aussage von Herrn Steinborn ist nicht ganz korrekt.
ES ging wohl nicht um einzelne Euros, sondern schlicht um die Größenordnungen des vorstellbaren !
Es war nicht Mal vorstellbar.
Er hätte NIEMALS zu den Vorstellungen bzw. Budget gepasst.
Also bitte entspannt Euch !

Abstellgleis
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 168
Registriert: 02.03.2020
Bewertung: 148
Wohnort: Altenburg

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Abstellgleis » Mi 7. Okt 2020, 16:08

Miranda Frost hat geschrieben:
COMMANDER hat geschrieben:

Wenn diese Aussage stimmt, dann war das äußerst fahrlässig und unprofessionell!

Die Aussage von Herrn Steinborn ist nicht ganz korrekt.
ES ging wohl nicht um einzelne Euros, sondern schlicht um die Größenordnungen des vorstellbaren !
Es war nicht Mal vorstellbar.
Er hätte NIEMALS zu den Vorstellungen bzw. Budget gepasst.
Also bitte entspannt Euch !


Sehe ich auch so! Ein steini wird nicht für nen viertel von dem spielen was er bei uns hatte.

el_oka
3.Liga Einwechselspieler
Beiträge: 714
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 814

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon el_oka » Mi 7. Okt 2020, 16:34

Quelle hat geschrieben:
Lok Fan Chemnitz hat geschrieben:Zusammengefasst: Wir hätten vermutlich(!!!) bis auf Zicke, Wolf, Steinborn(50/50), die eingespielte Meistermannschaft halten können.

Thomas Löwe hat im aktuellen Podcast (wie immer sehr hörenswert) gesagt, das der Mannschaftsetat in dieser Saison etwa bei einem drittel der letzten Saison liegt.

Wie soll es mit diesen Mitteln möglich sein, fast die komplette Mannschaft zu halten?


mit den drei oben genannten ist ja schon mal einen großer Teil der Gutverdiener weg gewesen. Ist ja bekannt, das es Unterschiedliche Gehaltsklassen gab. Nimm noch Schultze dazu (dem hätte ich auch keinen neuen Vertrag gegeben), dann dürfte sich der Gehaltsetat der Vorsaison schon fast halbiert haben.

Bei dem Rest verhält es sich so, wie @DC schon vermutet: Da gab es Schlichtweg keine Vertragsgespräche. Ich weiß das, weil ich Pommer in Eilenburg selbst gefragt habe.
Der wär übrigens auch für weniger geblieben, andere auch (O-Ton Pommer), was ja nu 100% Glaubwürdig ist, ehe man Vereinslos wird. Aber wen man nicht fragt, den will man auch nicht halten!
MIT-3136

Benutzeravatar
R_e_n_e
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 272
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 340

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon R_e_n_e » Mi 7. Okt 2020, 16:43

Und genau aus diesen Gründen ist ein Sportdirektor immens wichtig, der Sachen wie Kaderplanung unabhängig vom Trainer zum Wohle des Vereins plant, damit eben nicht ein neuer Trainer alles alleine entscheidet der die alten Spieler gar nicht aus dem Training kennt und eine Mannschaft komplett nach seinen Vorstellungen aufbaut. Ist der Trainer nämlich mal nicht mehr da, dann muss der Verein mit dem klar kommen was der alte hinterlassen hat.
MIT-2330

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 6894
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 2438
Wohnort: Leipzig

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Quelle » Mi 7. Okt 2020, 16:53

Nächsten Donnerstag ist Fantalk:

https://www.sportbuzzer.de/artikel/jetzt-bewerben-kabinentalk-fur-fans-vom-1-fc-lok-leipzig-in-der-lvz-kuppel/

Da könnt ihr Almedin Civa ja mal fragen, warum Maximilian Pommer keinen neuen Vertrag bekommen hat.

Benutzeravatar
siebziger
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2113
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1566

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon siebziger » Mi 7. Okt 2020, 18:58

Man kann jetzt natürlich den Spieß umdrehen , wenn die alle so gut sind warum sind sie dann noch Vereinslos.

Wolkser
Champions League Sieger
Beiträge: 1420
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 530

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Wolkser » Mi 7. Okt 2020, 19:02

Weil viele Vereine abgespeckt haben . Kurz gesagt.

Benutzeravatar
siebziger
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2113
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1566

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon siebziger » Mi 7. Okt 2020, 19:04

Ja sicher aber gute Spieler werden trotzdem geholt siehe Cottbus oder CFC.
Ein wirklich guter Spieler versauert nicht auf dem Transfermarkt.
Nur weil wir zB Pommer ,ich auch, Vorschusslorbeeren erteilt haben heißt es ja nun nicht zwangsläufig das es auch so ist.

Zeitzer Lokist
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 617
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 370

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Zeitzer Lokist » Mi 7. Okt 2020, 19:34

el_oka hat geschrieben:
Zeitzer Lokist hat geschrieben:

Wie schon angeblich gegen Verl ....wenn ich das schon lese .
Wembley Tor in Probstheida nicht anerkannt.
Der Ball war klar hinter der Linie .
Auswärts 0-1 geführt ,dann Spielunterbrechung weil Schiri eine Zerrung hat . (Wird da nicht nach 5 min weiter gespielt und ein Linienrichter übernimmt den Job ?)
Corona Tests nur bei Lok bis 1 Uhr .gegen 5.30 Uhr Ergebnisse .
Nein ,klingt alles nach einem fairen Religationsspiel.
Wie groß wäre der Aufschrei bei solchen Vorkommnissen bei Nürnberg/Ingolstadt gewesen ?
Jetzt nochmal zur jetzigen Situation ,den Soyak hatte schon Wolf aussortiert weil er jede Woche Dicker wurde und immer sagte er ändert das . Nichts hat er .
Natürlich ist das schade ,aber es lag hauptsächlich an ihm selbst .
Steinborn wollte zurück nach Berlin . Das muss man akzeptieren .
Zickert wollte nach Chemnitz .
Pommer zu instabil ,Pannier schafft es nicht in Liga 4.
46 gute Minuten reichen nicht .Hairylla hat mich auch nicht überzeugt .Stephane ist bei uns ganz schön herum gestolpert ...


Es gab nun mal keine Torlinientechnik, genau wie damals in Wembley nicht. Genau wie auch in Südafrika nicht, als es die Engländer selbst getroffen hat. Das ist halt einfach Pech und nicht immer gleich eine Verschwörung.
Und ja...der Schiri täuscht natürlich eine Verletzung vor, damit der DFB seinen Plan umsetzen kann, uns aus dem Konzept zu bringen...klar doch.
Für mich heißen die Protagonisten des Misserfolgs Schultze, Guderitz (Kischko) und (im Rückspiel) Wolf, weil er wieder auf diese unsägliche Ergebnisverwaltung gesetzt hat, anstatt mit Schubert oder Mvibudulu einen schnellen Mann zu bringen, der die Verler Abwehr beschäftigt, wenn man schon fürht und nur mit langen Bällen agiert.

Zu den Spielern: wenn Stephane bei uns ganz schon rum gestolpert ist, was machen dann Nattermann, Jäpel und Boakye? Letzterer stolpert sich Regelmäßig an den Gegenspielern fest und spielt fast immer.
Pommer zu instabil...dafür holt man sich dann einen Schneider, der von Anfang an Langzeitverletzt ist und wenn überhaupt, in der Rückrunde mal spielen wird.
Und Soyak war verletzt, seine Gewichtsprobleme konnte man nicht mit Fitness-Training beheben? Was musst du denn da reden? Der hat kaum noch gespielt, weil er nicht in Wolf's Defensivkonzept gepasst hat.


Nein . In der Bundesrepublik würde es nie Korruption geben . Schon gar keine Schiedsrichter die sich für einen Betrug hergeben .man hält sich an Statuten und Gesetze. Auch beim DFB ,bei der CDU ,erst recht bei den Grünen .
Wir sind doch keine Bananenrepublik .
Niemand hat etwas gegen Lok,Dynamo oder Hansa .
Spätestens seit RB eine Lizens bekommen hat traue ich den Verbänden alles zu.

Oldie
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 79
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 133

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Oldie » Mi 7. Okt 2020, 19:54

Dazu passt dann die Meldung von heute über mögliche Steuerhinterziehung seitens des DFB.
Untersucht wurden Verbandsvertreter aus Hessen, Bayern, NRW, Rheinland-Pfalz ...
Sachsen, Thüringen, Brandenburg ... fehlen in dieser Aufstellung.
Klüngel gibt es offenbar auch außerhalb von Köln.

el_oka
3.Liga Einwechselspieler
Beiträge: 714
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 814

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon el_oka » Mi 7. Okt 2020, 21:03

siebziger hat geschrieben:Ja sicher aber gute Spieler werden trotzdem geholt siehe Cottbus oder CFC.
Ein wirklich guter Spieler versauert nicht auf dem Transfermarkt.
Nur weil wir zB Pommer ,ich auch, Vorschusslorbeeren erteilt haben heißt es ja nun nicht zwangsläufig das es auch so ist.


Sie (ich rede nicht nur von Pommer) waren Teil einer funktionierenden Mannschaft, die (unter Joppe) MMn den besten Fussball seit der Neugründung gespielt hat und jetzt mal unabhängig davon, ob die nu für andere Vereine interessant sind oder nicht.
Aber gut, wer braucht das schon und vielleicht ein paar Spieler mehr, die sich mit dem Verein Identifizieren, wenn man doch das Legionärstum und ewig andauernde Einspielzeiten hat.
Was ist denn unter GUT zu verstehen? Altici war bei FüWa auch gut und der andere (Name vergessen) war beim BAK Kapitän und beide haben es bei und nicht geschafft.
MIT-3136

Benutzeravatar
siebziger
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2113
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1566

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon siebziger » Mi 7. Okt 2020, 21:20

Pommer war nie Teil der Mannschaft ,leider, sondern Teil seiner ewigen Verletztenhistorie.
Ein Sojak war nun nach einem halben Jahr auch kein Bilderbuch Lokist oder wichtiges Teil der Mannschaft.
Der hat seine Momente gehabt sicher aber auch der findet keinen Verein.
Das Mann Spieler falsch einsetzen kann sieht man ja aktuell bei Mvbiugfdulu oder so.
Atici hatte eine gute Saison warum man den geholt hat weiß nur HS , momentan spielt er auch nur Grütze erst beim BFC und nun wieder bei Union

Abstellgleis
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 168
Registriert: 02.03.2020
Bewertung: 148
Wohnort: Altenburg

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Abstellgleis » Mi 7. Okt 2020, 21:34

el_oka hat geschrieben:
siebziger hat geschrieben:Ja sicher aber gute Spieler werden trotzdem geholt siehe Cottbus oder CFC.
Ein wirklich guter Spieler versauert nicht auf dem Transfermarkt.
Nur weil wir zB Pommer ,ich auch, Vorschusslorbeeren erteilt haben heißt es ja nun nicht zwangsläufig das es auch so ist.


Sie (ich rede nicht nur von Pommer) waren Teil einer funktionierenden Mannschaft, die (unter Joppe) MMn den besten Fussball seit der Neugründung gespielt hat und jetzt mal unabhängig davon, ob die nu für andere Vereine interessant sind oder nicht.
Aber gut, wer braucht das schon und vielleicht ein paar Spieler mehr, die sich mit dem Verein Identifizieren, wenn man doch das Legionärstum und ewig andauernde Einspielzeiten hat.
Was ist denn unter GUT zu verstehen? Altici war bei FüWa auch gut und der andere (Name vergessen) war beim BAK Kapitän und beide haben es bei und nicht geschafft.


Joppe hat mit einem guten u teuren kader guten fußball spielen lassen, was heiko scholz nicht gelungen ist! Das ist richtig! Alme lässt mit einer jungen truppe und einem deutlich günstigeren kader aber auch guten und schnellen fußball spielen! Natürlich fehlt die konstante bei so einer jungen truppe das ist aber auch völlig normal!

Benutzeravatar
Uriah Heep
3.Liga Einwechselspieler
Beiträge: 744
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 391
Wohnort: Leipzig-Schönefeld

Re: So., 04.10.2020 | 13:30 Uhr | Altglienicke - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Uriah Heep » Do 8. Okt 2020, 11:44

Was mir bei dem Spiel aufgefallen ist, ist folgendes: Lok spielt technisch guten Fußball, allerdings überwiegend Kurzpass. Das macht das Spiel langsam und ermöglicht dem Gegner Pressing ohne viel Kraftaufwendung. Ich bin sowieso ein Gegner des Ballbesitzfußballs. Das ständige Hintenrumgegurke geht mir auf den,hm, die Nerven.


Zurück zu „1. Mannschaft & "Die Dritte"“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 17 Gäste