Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Spieltage, Testspiele, Pokal & Co., Ehrentafel
Heip
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 246
Registriert: 12.04.2016
Bewertung: 168

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Heip » Do 24. Sep 2020, 01:34

Wir hatten uns in der letzten Saison und auch in dieser schon oft geärgert, dass wir gegen einen vermeintlich nicht so starken Gegner nur ein Unentschieden erreichten. Und anschließend siegten die vermeintlich schwächeren Gegner gegen stärker eingeschätzte Teams.
Ich denke da an Lichtenberg oder aktuell an Jena.
Sicher ist noch Luft nach oben, aber so schwach sind die Gegner eben auch nicht, wie das nach der Papierform aussieht.
Dass es einiges zu verbessern gibt, dass wisssen Spieler und Trainer.
Wenn kontinuierlich die Punkte geholt werden, so wie vergangenes Jahr, dann ist das schon in Ordnung.
:lokfahne

Benutzeravatar
LOK1903
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 575
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 264

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon LOK1903 » Do 24. Sep 2020, 06:12

Die Hinrunde war noch nie unser Ding. Wir reißen das ab dem Rückspiel gegen die Hertha-Bubis.
"3. Liga 2020 - und bis dahin Fußball pur. War knapp vorbei."

:lokfahne :lokfahne

123lok
Champions League Sieger
Beiträge: 1130
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 506
Wohnort: Leipzig

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon 123lok » Do 24. Sep 2020, 07:30

Vielleicht hab ich ja keine ahnung aber wieso in Gottesnamen kommt Nattermann bei Spielstand 1:2? Wir haben den Rückstand gedreht und es war voraus zu sehen das gegen Ende der Druck Richtung unserem Tor größer wird. Ich meine es war nicht schlecht gespielt, Optik stand gut hinten. Aber rutschten eh paar mal echt gefährlich durch.

Und dann der Wechsel, der absolut keinen Sinn ergibt. Also in meinen Augen. Zumal man von ihm auch nicht im Ansatz Tor Gefahr zu sehen war.
Hacke-Spitze-Nebens-Tor :daumenhoch

Benutzeravatar
leser
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 143
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 85

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon leser » Do 24. Sep 2020, 07:48

123lok hat geschrieben:Vielleicht hab ich ja keine ahnung aber wieso in Gottesnamen kommt Nattermann bei Spielstand 1:2? Wir haben den Rückstand gedreht und es war voraus zu sehen das gegen Ende der Druck Richtung unserem Tor größer wird. Ich meine es war nicht schlecht gespielt, Optik stand gut hinten. Aber rutschten eh paar mal echt gefährlich durch.

Und dann der Wechsel, der absolut keinen Sinn ergibt. Also in meinen Augen. Zumal man von ihm auch nicht im Ansatz Tor Gefahr zu sehen war.



Ich kann es nur vermuten - "schneller Konterspieler" ...reagiert ja jeder Trainer bissl anders auf die Ereignisse.

Benutzeravatar
Sphero
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 921
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 728
Wohnort: Eilenburg

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Sphero » Do 24. Sep 2020, 07:49

Auch nach einer Nacht drüber schlafen bleibt nur: ENTTÄUSCHUNG PUR !

Hätte nicht gedacht das die Jungs noch soooo schlecht spielen können.Mir ist Bange vor den nächsten beiden Partien gegen Cottbus und Altglienicke.

Benutzeravatar
LOKseit73
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2703
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1537
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon LOKseit73 » Do 24. Sep 2020, 08:07

Sphero hat geschrieben:Auch nach einer Nacht drüber schlafen bleibt nur: ENTTÄUSCHUNG PUR !

Hätte nicht gedacht das die Jungs noch soooo schlecht spielen können.Mir ist Bange vor den nächsten beiden Partien gegen Cottbus und Altglienicke.


Gegen Cottbus und Altglienicke sinds doch wieder völlig andere Spiele. Da werden Mannschaft und Trainer dann den Gegner wieder entsprechend ernst nehmen und konzentriert bis in die Haarwurzeln auftreten.
Brot und Spiele.

el_oka
3.Liga Einwechselspieler
Beiträge: 714
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 814

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon el_oka » Do 24. Sep 2020, 08:23

leser hat geschrieben:
123lok hat geschrieben:Vielleicht hab ich ja keine ahnung aber wieso in Gottesnamen kommt Nattermann bei Spielstand 1:2? Wir haben den Rückstand gedreht und es war voraus zu sehen das gegen Ende der Druck Richtung unserem Tor größer wird.



Ich kann es nur vermuten - "schneller Konterspieler" ...reagiert ja jeder Trainer bissl anders auf die Ereignisse.


Ein schneller Konterspieler wäre Ntignee gewesen aber davon mal abgesehen, kam Nattermann schon beim Stand von 1:1 was aber genau so unverständlich ist, mitten in der Drangphase nach dem Ausgleich. Wenn, dann bringe ich doch Nattermann schon zur Halbzeit um ein Zeichen auf Offensive für die Mannschaft zu setzen und nach dem Verletzungsbedingten Wechsel hätte man dann wieder ein Kontingent mehr gehabt.

In der Phase nach dem Ausgleich hätte ein Positionsgetreuer Wechsel Schinke - Stendera wohl mehr Sinn ergeben, dann kann man danach immer noch den Ntignee für Ziane bringen oder eben den neuen Verteidiger um (zur Abwechslung) mal ein Ergebnis zu halten.

Heip hat geschrieben:Sicher ist noch Luft nach oben, aber so schwach sind die Gegner eben auch nicht, wie das nach der Papierform aussieht.


Es geht gar nicht darum, wie stark ein Gegner nach der Papierform aussieht. Es geht darum, das Lok sich auf einem unerträglichen Maß um die Früchte seiner Arbeit bringt. Spätestens seit Verl...und das meiste davon liegt nicht am Gegner, sondern ist selbst verschuldet durch Wechselfehler, taktischen Fehlern und Konzentrationsfehlern
MIT-3136

Benutzeravatar
siebziger
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2107
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1564

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon siebziger » Do 24. Sep 2020, 08:27

Meine Fresse, Tasche hätte den einfach nur ins aus gehen lassen sollen oder wenn zur Seite fausten aber so ist es ein Assist. Wie gesagt an ihm lag es nun nicht sondern an der Mannschaft die Rathenow ins Spiel bringt aber Krass ist der Fehler trotzdem. Irgendwie sagt man seit Guderitz das passiert nur aller 10 Jahre , mittlerweile scheine ich 30 Jahre älter zu sein.

Benutzeravatar
LOKseit73
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2703
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1537
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon LOKseit73 » Do 24. Sep 2020, 08:41

Wenn der Torwart unglücklich agiert, ist der Ball auch mal im Tor.
Zuletzt wurde Tasche hier schon als starker Rückhalt gefeiert. So schnell geht das: Vom Helden zum Depp. Arme Sau.
Versemmelt hat es die gesamte Mannschaft und der Trainer!
Brot und Spiele.

Kampfhamster
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 869
Registriert: 21.07.2016
Bewertung: 1027
Wohnort: Leipzig

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Kampfhamster » Do 24. Sep 2020, 08:50

LOKseit73 hat geschrieben:Wenn der Torwart unglücklich agiert, ist der Ball auch mal im Tor.
Zuletzt wurde Tasche hier schon als starker Rückhalt gefeiert. So schnell geht das: Vom Helden zum Depp. Arme Sau.
Versemmelt hat es die gesamte Mannschaft und der Trainer!


Das ist nunmal das Leid des Torwarts. Hälst du stark, aber nicht offensichtlich spielentscheidend, bist du eben stark, aber nicht der Matchwinner. Hälst du stark und machst am Ende den spielentscheidenden Fehler, bist du der Depp.
Wir haben eine junge Truppe, den Jungs traue ich in Zukunft immernoch viel zu. Die Abgeklärtheit fehlt eben immer noch. Gestern zwei Tore nach einer Berger-Flanke, das haben wir uns doch schon seit Jahren gewünscht. Wir müssen geduldig bleiben, auch wenn es schwer fällt. Gefühlt läuft in den entscheidenden Momenten aber auch einfach alles gegen uns. Und mag der Moment noch so klein sein.

Benutzeravatar
siebziger
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2107
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1564

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon siebziger » Do 24. Sep 2020, 08:55

Das liegt jetzt nicht nur an gestern aber für mich spielt er die ganze Zeit schon zu riskant gerade was das raus laufen angeht oder sein Spiel bei Rückpässen.Fehler passieren aber man forciert Sie mit riskanten Spiel .
Gestern hat er auch richtig gute Paraden gehabt und der Fehler war halt einfach die falsche Entscheidung .

Benutzeravatar
Sphero
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 921
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 728
Wohnort: Eilenburg

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Sphero » Do 24. Sep 2020, 10:44

LOKseit73 hat geschrieben:
Sphero hat geschrieben:Auch nach einer Nacht drüber schlafen bleibt nur: ENTTÄUSCHUNG PUR !

Hätte nicht gedacht das die Jungs noch soooo schlecht spielen können.Mir ist Bange vor den nächsten beiden Partien gegen Cottbus und Altglienicke.


Gegen Cottbus und Altglienicke sinds doch wieder völlig andere Spiele. Da werden Mannschaft und Trainer dann den Gegner wieder entsprechend ernst nehmen und konzentriert bis in die Haarwurzeln auftreten.


Wenn dem so ist - dann wäre es verdammt traurig ! Wir reden hier von Profis ....spätestens nach dem 2:1 hätte ich eine ganz andere Lok Mannschaft erwartet - die letzten 20min
waren eine Katastrophe.........

Benutzeravatar
LOKseit73
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2703
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1537
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon LOKseit73 » Do 24. Sep 2020, 12:01

Sphero hat geschrieben:
LOKseit73 hat geschrieben:
Sphero hat geschrieben:Auch nach einer Nacht drüber schlafen bleibt nur: ENTTÄUSCHUNG PUR !

Hätte nicht gedacht das die Jungs noch soooo schlecht spielen können.Mir ist Bange vor den nächsten beiden Partien gegen Cottbus und Altglienicke.


Gegen Cottbus und Altglienicke sinds doch wieder völlig andere Spiele. Da werden Mannschaft und Trainer dann den Gegner wieder entsprechend ernst nehmen und konzentriert bis in die Haarwurzeln auftreten.


Wenn dem so ist - dann wäre es verdammt traurig ! Wir reden hier von Profis ....spätestens nach dem 2:1 hätte ich eine ganz andere Lok Mannschaft erwartet - die letzten 20min
waren eine Katastrophe.........


War doch deutlich. Pfeffer saß auf der Bank- wird schon ohne ihn gehen.
Nattermann wurde für den defensiven Heynke eingewechselt- man wollte wohl einen höheren Sieg anstatt das 2:1 nach hause zu bringen...

Für mich geht die gefühlte Niederlage zu 50% auf die Kappe des Trainers.
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
siebziger
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2107
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1564

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon siebziger » Do 24. Sep 2020, 12:22

Immerhin fand er es auch nicht gut. Ist ja schonmal was

glauf
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 67
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 50

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon glauf » Do 24. Sep 2020, 12:27

Vielleicht sollte Civa im nächsten Spiel mal einen Positionswechsel vornehmen.
Den "agilen,rauslaufenden,angriffslustigen" Tasche in den Sturm und Nattermann ins Tor,bei dem es eigentlich egal ist wo er rumsteht.
Vielleicht wurden die beiden bei ihrer Einstellung ja auf den Positionen verwechselt?

Und@Lokseit73
Wenn ich beim 2:1 einen höheren Sieg will,wechsel ich garantiert nicht Nattermann ein.

15kv
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 112
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 83

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon 15kv » Do 24. Sep 2020, 12:53

Genau, jetzt liegt es an Sportfreund Nattermann?! Was hat er denn schlechter gemacht, als der Rest der Mannschaft oder liegt es eher an seiner grüngrauen Vita? Wenn Du keine (vernünftigen) Bälle bekommst, hängst Du unweigerlich in der Luft. Abgesehen davon, war die Passquote über das gesamte Spiel hin erschreckend. Wo ist das Problem einen Sascha Pfeffer für das Cottbus-Spiel zu schonen und anderen somit nötige Spielpraxis zu gewähren? Für mich sah es eher danach aus, dass sich die Mannschaft nach den letzten Auftritten selbst überschätzt hat und im Spiel dann zu keinem Zeitpunkt den Schalter mehr umgelegt bekam. Aber auch das hätte noch gereicht, wenn man die durchaus vorhandenen Chancen auch nutzen würde. So wird es am Ende gefühlt zur Niederlage. Mal abgesehen von der letzten Saison, sind dass genau die Spiele welche man wegschenkt, wenn man mit dem vor der Tür stehenden Knaller-Spiel, noch einige unentschlossene Zuseher hätte ins Stadion locken können.
©15kv: "Ratten bleiben Ratten, egal ob mit oder ohne Flügel!"
---------------------------------------------
Leider zu steril hier :aluhut

Wolkser
Champions League Sieger
Beiträge: 1403
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 527

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Wolkser » Do 24. Sep 2020, 13:04

Der Tom hat bisher noch nicht hinbekommen was seine Verpflichtung gerechtfertigt hat. Grüngrau Vergangenheit Quatsch.

Länglich I.
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 170
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 271

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Länglich I. » Do 24. Sep 2020, 14:10

Auch eine Nacht danach bin ich noch stinkesauer :motz
So schlecht war die erste HZ nicht. Wenn ich an die Fackel von Berger denke, als der Torwart in höchster Not klärt... oder an den Pfostenschuss von Boakye... so hätte es auch zur HZ 1:1 stehen können.
Das Tor der Rathenower war ein Sonntagsschuss :heul
Der Bock von Tasche ist zwar scheiße, aber ihm mache ich die wenigsten Vorwürfe, weil er im Spiel stets ein sicherer Rückhalt ist und auch gestern wieder Tore verhindert hat.
Was mich ärgert sind:

1. mangelnde Chancenverwertung
2. taktisch unverständliche Auswechslungen
3. der Ecken-Schnick-Schnack zwischen der 91. und 94. Minute (Nach dem 2. Mal hätte ich Rathenow flanken lassen um den Ball nach vorn zu schlagen... das waren gefühlt 20 Ecken)
4. Nattermann wieder einmal ein Totalausfall :motz

Meiner Meinung nach, sind wir spielerisch wieder in die Ära Scholz zurück gefallen. Damals hatte man keinerlei taktische Änderungen im Spiel gesehen. Herr Chiva kann zwar die Taktik ändern, aber dafür setzt er immer öfter die falschen Leute ein. Ich hoffe, dass sich das wieder ändert. Das Resultat ist, dass wir wie unter Scholz einen knappen Sieg nicht über die Zeit bringen und entweder den bitteren Ausgleich oder sogar das Tor zur Niederlage fressen. Letzteres ist zum Glück noch nicht passiert.

Zu Nattermann... er ist vom Königstransfer zum Transferflop geworden. Zumindest für mich. Ich hatte so viele Hoffnungen, dass er uns im Sturm deutlich nach vorne bringt oder zumindest Torvorlagen gibt.
Das einzige was von seinem Können bei uns übrig ist, sind:

- Schüsse 5m übers / nebens Tor
- Kopfbälle auf den Torwart oder über / neben das Tor
- keine Torvorlagen oder tödlichen Pässe

Er ist bestimmt einer der teuersten Spieler im Kader. Ich gebe ihm noch bis nach dem 10. Spieltag Zeit... wenn er sich bis dahin nicht merklich gesteigert hat, sollte man es machen wie einst Wolfgang Wolf gegenüber Atici -> Du hast noch 2 Spiele... wenn Du da nicht wirklich mal was zeigst, kannst Du Dir zur Winterpause einen neuen Verein suchen! Das Ende ist bekannt. Für Nattermann bekommt man 2 junge, hungrige und schnelle Stürmer...
Hätte ich bei einer Fee einen Wunsch frei, würde ich unverzüglich Nattermann gegen Steinborn ersetzen. Steini war wenigstens sein Geld wert.
Also Tom... überzeuge mich! :iller

Das schlimme ist, dass man einen Gegner und die eigenen Chancen hatte, um a) etwas fürs Torkonto zu machen und b) mit einem Sieg vor den Schaben zu stehen. Die Mannschaft hat das Zeug um am Ende der Saison besser als Platz 5 zu sein. Sie schaffen es jedoch wie unter Scholz nicht, diese Leistung konstant abzurufen.
Auch wenn man offensichtlich einige wichtige Spieler im Hinblick auf das Cottbusspiel schonen wollte, ist das gestrige Spiel der Beweis dafür, dass wir (noch) nicht die individuelle Klasse haben, um Spieler schonen zu können. Jeder Sieg muss hart erarbeitet werden, auch wenn die Spieler müde sind. Wir haben zwar einen vollen Kader, aber noch lange nicht die durchgängige Leistungsstärke wie letztes Jahr. Letzte Saison konnte W. Wolf immer einen adäquaten Ersatz bringen und somit den Druck erhöhen oder aufrecht erhalten. Diese Saison ist es wieder wie unter Scholz... fällt ein oder mehrere Leistungsträger aus, kauen sich die Fans vor Aufregung die Fingernägel weg. :manno

Ich denke, dass Viktoria dieses Jahr aufsteigen wird. Ich frage mich zwar was die weiter oben wollen (kaum Fans + kein Stadion) aber letztlich sind es diese scheiß Zeiten. Entweder wir haben ein raffgieriges Präsidium (bis zur Insolvenz) oder einen schlechten Trainer oder keine Stürmer oder wenig bis keine Sponsoren weil ein Milliardär sein Spielzeug ausgerechnet in Leipzig platziert und die Traditionsvereine keinen Großsponsor mehr finden.
Es ist einfach nur zum kotzen :kotz

PS.: Nach Verl, Eilenburg, Jena und Chemnitz zeigte sich einmal mehr, dass es keinen Fußballgott gibt. Der soll kann bleiben wo der Pfeffer (Sascha ausgenommen) wächst, der A**** :motz
Zuletzt geändert von Länglich I. am Do 24. Sep 2020, 15:33, insgesamt 1-mal geändert.
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock

Länglich I.
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 170
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 271

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Länglich I. » Do 24. Sep 2020, 14:25

Janosch hat geschrieben:
doppelm hat geschrieben:warum wurde nattermann denn geholt, sicherlich ist er nicht der am wenigsten verdienente spieler?!


[A] Damit er tut, was Aufgabe eines Stürmers ist.
[B] Damit er die Torhüter im Training aufbaut.

Rufen sie jetzt an und gewinnen Sie ein Wellnesswochenende in Rathenow.


Ganz mein Humor :hihihi
Habe mir fast in die Hosen gepinkelt... :rofl
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock

Benutzeravatar
Kalle
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 390
Registriert: 03.11.2017
Bewertung: 371
Wohnort: Frammersbach
Kontaktdaten:

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Kalle » Do 24. Sep 2020, 14:34

Ich glaube (hoffe & wünsche) , gegen Cottbus und Altglienicke sehen wir eine andere Loksche.
Mehr Angst und Sorge habe ich vor den Spielen gegen Tennis Borussia, Lichtenberg und Meuselwitz.
Wenn wir die gut durchspielen kann Viktoria ruhig kommen, gegen die sichern wir unseren Platz 4 oder 5 in dieser Saison.
Und dann gehts nächste Saison wieder von vorne los...
:lokfahne

Benutzeravatar
Blue Man
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 680
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 348
Wohnort: Leipzig

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Blue Man » Do 24. Sep 2020, 16:15

unsere spieler haben ja auch `fast` alle nur einjahresverträge, ergo geht es nächste saison wieder von vorne loss mit dem - die mannschaft muß sich noch einspielen u.s.w. - und so wird es wieder nix mit einen platz an der sonne
eine stadt - ein verein LOK!!!
wir halten uns an regeln, wenn man uns regeln läßt

Länglich I.
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 170
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 271

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Länglich I. » Do 24. Sep 2020, 17:29

Blue Man hat geschrieben:unsere spieler haben ja auch `fast` alle nur einjahresverträge, ergo geht es nächste saison wieder von vorne loss mit dem - die mannschaft muß sich noch einspielen u.s.w. - und so wird es wieder nix mit einen platz an der sonne


Also ich denke und hoffe, dass man aus der letzten Saison gelernt hat und nicht mehr diesen Poker mit den Spielern betreibt.
Zur Winterpause sollte ersichtlich sein, mit welchen Spielern der Verein verlängern will bzw. unbedingt verlängern sollte. Immerhin werden auch andere Vereine um bestimmte Spieler buhlen... frei nach dem Motto, der frühe Vogel fängt den Wurm. Und ja, auch die spieler werden pokern und abwarten, ob nicht ein Jürgen Klopp anklopft :nuts ...das ist ja auch völlig legitim.
Auf der anderen Seite spielen die Spieler einfach besser und freier, weil sie wissen, dass der aktuelle Verein sie halten will. Meiner Meinung nach wird die ungewisse Zukunft einer der Gründe, wenn nicht vielleicht DER Grund gewesen sein, warum die Spieler im Rückspiel gegen Verl nach dem 1:1 nicht mehr klar im Kopf waren. Die Uhr tickte und die Hektik wurde immer größer. Der Ausgang ist bekannt.

Ick könnte mir auch vorstellen, dass so ein 1 Jahresvertrag für den Verein taktisch besser ist, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Gerade nach einem Umbruch und wenig Geld ist es besser, wenn man Alibifußballer nicht für 2-3 Jahre bezahlen muss.
Die Besten und die die sich permanent den Arsch aufreißen gibt man eine Vertragsverlängerung und verstärkt sich auf den frei gewordenen Positionen. Eigentlich ist das das einzig wirksame, mittelfristige und finanziell sinnvollste Konzept um eine Erfolgsmannschaft (in unserem Falle für den Aufstieg in die 3. Liga) aufzubauen.

:prost
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock

Abstellgleis
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 168
Registriert: 02.03.2020
Bewertung: 148
Wohnort: Altenburg

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Abstellgleis » Fr 25. Sep 2020, 00:50

Bei all der kritik, möchte ich mich auch mal zur aktuellen situation äussern! Also ich für mich muß feststellen, das ich ob der enttäuschung ( chemnitz, rathenow, vieleicht auch jena) absolut zufrieden bin mit dem bisherigen saisonverlauf! Hätte mir nach dem aufstiegsspielen jemand gesagt das wir so eine truppe + trainer nach sechs oder sieben spieltagen haben hätte ich das sofort unterschrieben.. ich sehe einen sehr angagierten civa der innerhalb kürzester zeit eine mannschaft geformt hat, die in der lage ist jeden gegner zu schlagen! Niemand hier sollte nur ansatzweise einen gedanken daran verschwenden um den aufstieg zu spielen. Gebt der mannschaft zeit sich zu entwickeln und seid nicht zu hart mit kritik! Ganz so einfach wie manche sich das denken funktioniert fußball nicht! Wir haben jetzt cottbus vor uns und wenn alles gut läuft können wir die drei punkte in leipzig lassen. Ich bin da sehr optimistisch dass es gelingen kann / wird. Finde es immer ein wenig schade, das man wegen einem schlechten spiel, einen fehler, einer fehlentscheidung des trainers, was auch immer, sofort eine ganze mannschaft einzelne spieler oder eben präsidium u trainer in frage stellt. Das wird der gesamten situation und der arbeit nicht gerecht! Wir haben uns die letzten zwei spiele dumm angestellt u müssen daraus lernen, das ist klar. Ich denke das die mannschaft viel potential hat und sich noch weiter steigern wird. Und nochmal, wir haben eine mannschaft die trotz aller defizite immer in der lage ist ,egal gegen welchen gegner, drei punkte zu holen. Ich errinnere nochmal daran wie die welt nach der verpassten reli hier teilweise aussah! Dunkelschwarz!! Und was haben wir aktuell? Ein team wo mir vor cottbus keinesfalls bange ist. Also am sonntag die mannschaft unterstützen und die drei punkte im plache lassen. Fertsch!! :bengal

gustav
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 186
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 371

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon gustav » Fr 25. Sep 2020, 19:30

Abstellgleis hat geschrieben:Bei all der kritik, möchte ich mich auch mal zur aktuellen situation äussern! Also ich für mich muß feststellen, das ich ob der enttäuschung ( chemnitz, rathenow, vieleicht auch jena) absolut zufrieden bin mit dem bisherigen saisonverlauf! Hätte mir nach dem aufstiegsspielen jemand gesagt das wir so eine truppe + trainer nach sechs oder sieben spieltagen haben hätte ich das sofort unterschrieben.. ich sehe einen sehr angagierten civa der innerhalb kürzester zeit eine mannschaft geformt hat, die in der lage ist jeden gegner zu schlagen!... l


Ganz richtig. Ich möchte ebenso nochmals daran erinnern, wo wir vor 3 Monaten standen und wie der Verein heute aufgestellt ist.

Nicht wenige wähnten den Club nach dem verpassten Aufstieg vor dem Aus. Einige barmten um den Klassenerhalt. Andere konstatierten, dass uns die Chemikanten nun für mindestens 25 Jahre den Leipziger Spitzenrang im Fußball abgeknöpft hätten.
Wiederum andere nutzten die Gelegenheit, ihre persönlichen Aversionen gegenüber handelnden Personen im Verein loszuwerden. Untergangsstimmung pur...

Heute haben wir einen vollen Kader, einen offenbar fähigen Übungsleiter und eine sympathische Spielidee, die - sorry - nur Missgestimmte mit dem Gekicke vor 3 Jahren vergleichen würden. Mit etwas mehr Glück, mit etwas mehr Souveränität hätte Lok mindestens 4 Punkte mehr auf dem Konto.
Ich werbe gern nochmal dafür, dem Team Zeit zu geben. Ebenso, nicht auf einzelne Akteure einzuhacken. Das hilft Dampf abzulassen, aber Niemandem weiter.

Persönlich bin ich guter Dinge. Ich glaube, dass bald der Knoten platzt und wir uns mit etwas Fortune über eine FCL- Mannschaft freuen werden können, wie es sie (spielerisch) in den letzten Jahren nicht gab.
Gebt den Akteuren einen Vertrauensvorschuss. Ich hoffe, sie werden diesen mit Engagement und Leistung zurückzahlen.

An die Verantwortlichen möchte ich appellieren, die Teamplanung zukünftig professioneller und langfristig angelegter zu organisieren. Es stünde Leipzigs größtem Fußballclub gut zu Gesicht, wenn die Spieler immer rechtzeitig wüssten, woran sie sind und die Personalplanung auch für die kommende(n) Saison(s) - auch mit bewährtem Personal - gern langfristig und rechtzeitig angelegt wäre.

P. S. Am WE gibt es 3 dicke Punkte. Auf geht's.
In memoriam of Tomasz Heinzelman, einem der bedeutendsten mitteleuropäischen Vertreter des Holidaismus. Heinzelman gelang es in den 1920er Jahren nach Jahrzehnten unentwegter Forschung empirisch zu belegen, dass arbeitsfreie Perioden (engl. Holidays, dt. Urlaub, Ferien, Sack & Matte) denen mit Arbeit zweifelsfrei vorzuziehen sind.

Länglich I.
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 170
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 271

Re: Mi., 23.09.2020 | 19:00 Uhr | Optik Rathenow - 1. FC Lok Leipzig

Beitragvon Länglich I. » Fr 25. Sep 2020, 21:11

gustav hat geschrieben:
Abstellgleis hat geschrieben:Bei all der kritik, möchte ich mich auch mal zur aktuellen situation äussern! Also ich für mich muß feststellen, das ich ob der enttäuschung ( chemnitz, rathenow, vieleicht auch jena) absolut zufrieden bin mit dem bisherigen saisonverlauf! Hätte mir nach dem aufstiegsspielen jemand gesagt das wir so eine truppe + trainer nach sechs oder sieben spieltagen haben hätte ich das sofort unterschrieben.. ich sehe einen sehr angagierten civa der innerhalb kürzester zeit eine mannschaft geformt hat, die in der lage ist jeden gegner zu schlagen!... l


Ganz richtig. Ich möchte ebenso nochmals daran erinnern, wo wir vor 3 Monaten standen und wie der Verein heute aufgestellt ist.

Nicht wenige wähnten den Club nach dem verpassten Aufstieg vor dem Aus. Einige barmten um den Klassenerhalt. Andere konstatierten, dass uns die Chemikanten nun für mindestens 25 Jahre den Leipziger Spitzenrang im Fußball abgeknöpft hätten.
Wiederum andere nutzten die Gelegenheit, ihre persönlichen Aversionen gegenüber handelnden Personen im Verein loszuwerden. Untergangsstimmung pur...

Heute haben wir einen vollen Kader, einen offenbar fähigen Übungsleiter und eine sympathische Spielidee,die - sorry - nur Missgestimmte mit dem Gekicke vor 3 Jahren vergleichen würden. Mit etwas mehr Glück, mit etwas mehr Souveränität hätte Lok mindestens 4 Punkte mehr auf dem Konto.
Ich werbe gern nochmal dafür, dem Team Zeit zu geben. Ebenso, nicht auf einzelne Akteure einzuhacken. Das hilft Dampf abzulassen, aber Niemandem weiter.

Persönlich bin ich guter Dinge. Ich glaube, dass bald der Knoten platzt und wir uns mit etwas Fortune über eine FCL- Mannschaft freuen werden können, wie es sie (spielerisch) in den letzten Jahren nicht gab.
Gebt den Akteuren einen Vertrauensvorschuss. Ich hoffe, sie werden diesen mit Engagement und Leistung zurückzahlen.

An die Verantwortlichen möchte ich appellieren, die Teamplanung zukünftig professioneller und langfristig angelegter zu organisieren. Es stünde Leipzigs größtem Fußballclub gut zu Gesicht, wenn die Spieler immer rechtzeitig wüssten, woran sie sind und die Personalplanung auch für die kommende(n) Saison(s) - auch mit bewährtem Personal - gern langfristig und rechtzeitig angelegt wäre.

P. S. Am WE gibt es 3 dicke Punkte. Auf geht's.


Ich stimme Dir mit allem was Du sonst geschrieben hast vollkommen zu. Mit dem Gelb markierten allerdings nicht.

Nach Verl war ich wie viele andere auch total am Boden, weil ich dachte, jetzt gehen die Lichter aus... nach 1998 und 2004 war das der absolute Tiefpunkt für mich...
Dann wuchs und wuchs der Kader und allmählich keimte wieder Hoffnung. Dann spielen die Jungs so einen mega geilen Fußball, der zwar nicht so effektiv wie letztes Jahr, aber für die aktuellen und kurzfristigen Verhältnisse Top ist... genau wie unter Scholz, zeigt die Mannschaft zu was sie fähig, aber nicht konstant genug ist... Joppe und Wolf haben die Konstanz hineingebracht. Civa traue ich das auch zu, nur hat er in einigen Situationen die falschen Entscheidung getroffen. Deshalb mache ich ihn nicht madig, sondern hoffe und denke, dass er es zukünftig besser macht.
Ich bin guter Dinge. Auch Nattermann schreibe ich (noch !) nicht ab. Er soll nur mal seine Tor- bzw. ASSISTgefährlichkeit zeigen und umsetzen...

Und noch was... unter Scholz war es kein Gekicke... es war damals die beste LOK seit der Neugründung... aber Scholle hatte es nicht fertig gebracht, die letzten Prozente aus der Mannschaft zu quetschen wie Joppe oder Wolf. Mit 70-80% landet man halt nicht auf den Plätzen 1-4.

Ich gebe Civa die Zeit, weil er bisher aus Wenig und in dieser Kürze der Zeit doch recht Viel geschaffen hat. Ich stehe hinter und vertraue ihm. Diese junge Truppe hat im Falle einer gemeinsamen Zukunft (rechtzeitige Vertragsverlängerungen) eine mehrjährige erfolgreiche Spielzeit vor sich. Das Entwicklungspotential ist sehr hoch. Also auf ins Gefecht :bengal

Was ich jedoch hasse wie die Pest, sind Alibifussballer. Von solchen Schelluschen hatten wir in den letzten 30 Jahren genug in Probstheida.
Leider gehört Nattermann aktuell (!) dazu. Er bleibt weiiiiit hinter den Erwartungen und seinen eigenen Möglichkeiten zurück. Das darf doch wohl kritisiert werden.
Auch Kritik am Trainer soll erlaubt sein. Ich fordere ja nicht seinen Rücktritt, ganz im Gegenteil... Herr Civa macht einen sehr guten Job. Aber auch an ihm darf man sachlich objektive Kritik äußern.
Wenn ich auf Arbeit Scheisse baue, hat mein Chef auch das Recht, mich objektiv und sachlich zu kritisieren.

Wir sind auf einem sehr guten Weg. Es liegt jetzt nur am Trainer und an den Spielern, welche gute und gefestigte Ausgangslage am Ende dieser Saison erreicht wird, um nächstes Jahr um den Aufstieg mitspielen zu können.
Diese Mannschaft (punktuell verstärkt und mit der Zeit an Erfahrung gewonnene junge Spieler) hat das Zeug zu einer Erfolgsmannschaft geschliffen zu werden... es sind viele Rohdiamanten dabei... ich vertraue Herrn Civa, dass er die individuellen Fassetten richtig erkennt und schleift :daumenhoch :prost :guter
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock


Zurück zu „1. Mannschaft & "Die Dritte"“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste