Lokruf es geht weiter aber wie

Baumaßnahmen, Versammlungen, Fanszene, Personalkarussell
Benutzeravatar
siebziger
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 899
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 656

Lokruf es geht weiter aber wie

Beitragvon siebziger » Di 30. Aug 2016, 06:51

Edit sagt siehe unten bei @SWF


Bei aller Liebe zum professionellen aufstellen des Vereins aber Lokruf darf nicht sterben.
Vermarktung von Ton und Bildern OK aber Lokruf ist seit der Neugründung an Bord in Ton und Bild das darf nicht verloren gehen. Es muss eine Lösung geben das Radio zu erhalten . Wenn es keine Bilder vom Spiel mehr geben kann dann doch wenigstens vom drumherum.
Zuletzt geändert von siebziger am Di 30. Aug 2016, 22:56, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
KevLE
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 473
Registriert: 08.05.2016
Bewertung: 158
Wohnort: Leipzig

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon KevLE » Di 30. Aug 2016, 07:19

War wohl nur ne Ente... Danke Marko für die Aufklärung!
Zuletzt geändert von KevLE am Di 30. Aug 2016, 08:04, insgesamt 3-mal geändert.
My heart bleeds for you!
The YELLOW and the BLUE!!!

Marko
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 24
Registriert: 28.12.2015
Bewertung: 16

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon Marko » Di 30. Aug 2016, 07:49

Als Moderator von Lokruf, der das nun schon das 13. Jahr macht, kann ich euch sagen: Was auf der Facebookseite von Lokruf steht, ist 1. nicht von mir 2. es ist falsch 3. wird es heute Informationen geben, wie sich die Sache wirklich darstellt. 4. Martin Mieth hat mit der Sache am wenigsten zu tun. 5. Es wird weiterhin ein Fanradio geben, es wird nur anders heißen. 6. Wer das alles in einen Zusammenhang setzen kann, wird jetzt schon wissen, wo der Hase die letzten Wochen langgelaufen ist. Der Verein will weiterhin sein Fanradio, ich auch, René Gruschka auch...

Benutzeravatar
Haini
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 146
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 72
Wohnort: Lyon

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon Haini » Di 30. Aug 2016, 08:02

Bloß gut... Danke für die Aufklärung, Marko! Ich dachte bloß WTFFF???
:affe

Benutzeravatar
D.C.
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 636
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 204

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon D.C. » Di 30. Aug 2016, 08:20

Tja @Marko, Thomas Franzky schreibt auf FB das Gegenteil, was nun sprach Zeus...

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4637
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1353
Wohnort: Leipzig

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon Quelle » Di 30. Aug 2016, 08:29

Wer hat denn eigentlich diese Umfrage erstellt? Ergibt für mich keinen Sinn.

Benutzeravatar
siebziger
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 899
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 656

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon siebziger » Di 30. Aug 2016, 09:05

Marko hat geschrieben:Als Moderator von Lokruf, der das nun schon das 13. Jahr macht, kann ich euch sagen: Was auf der Facebookseite von Lokruf steht, ist 1. nicht von mir 2. es ist falsch 3. wird es heute Informationen geben, wie sich die Sache wirklich darstellt. 4. Martin Mieth hat mit der Sache am wenigsten zu tun. 5. Es wird weiterhin ein Fanradio geben, es wird nur anders heißen. 6. Wer das alles in einen Zusammenhang setzen kann, wird jetzt schon wissen, wo der Hase die letzten Wochen langgelaufen ist. Der Verein will weiterhin sein Fanradio, ich auch, René Gruschka auch...

Ok aber das kann auch bedeuten das du der eine von 4 bist und damit in der Minderheit .
Na ich bin auf die Infos gespannt was da heute auf uns zu kommt.
Lokruf mit Bezahlung oder was auch immer

Benutzeravatar
siebziger
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 899
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 656

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon siebziger » Di 30. Aug 2016, 09:06

Quelle hat geschrieben:Wer hat denn eigentlich diese Umfrage erstellt? Ergibt für mich keinen Sinn.

Der ganze Mist ergibt keinen Sinn .
Hoffentlich kann ich das ganze heute wieder löschen.

Ps was für mich keinen Sinn ergibt ist das dich nur die Umfrage aufregt nicht aber das Thema

Benutzeravatar
doppelm
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 367
Registriert: 05.12.2015
Bewertung: 66

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon doppelm » Di 30. Aug 2016, 09:22

siebziger hat geschrieben:
Marko hat geschrieben:Als Moderator von Lokruf, der das nun schon das 13. Jahr macht, kann ich euch sagen: Was auf der Facebookseite von Lokruf steht, ist 1. nicht von mir 2. es ist falsch 3. wird es heute Informationen geben, wie sich die Sache wirklich darstellt. 4. Martin Mieth hat mit der Sache am wenigsten zu tun. 5. Es wird weiterhin ein Fanradio geben, es wird nur anders heißen. 6. Wer das alles in einen Zusammenhang setzen kann, wird jetzt schon wissen, wo der Hase die letzten Wochen langgelaufen ist. Der Verein will weiterhin sein Fanradio, ich auch, René Gruschka auch...

Ok aber das kann auch bedeuten das du der eine von 4 bist und damit in der Minderheit .
Na ich bin auf die Infos gespannt was da heute auf uns zu kommt.
Lokruf mit Bezahlung oder was auch immer



ja, so liest es sich - um lokruf (der dann nicht mehr so heißen darf) in die gmbh zu "überführen"

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4637
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1353
Wohnort: Leipzig

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon Quelle » Di 30. Aug 2016, 09:25

siebziger hat geschrieben:Ps was für mich keinen Sinn ergibt ist das dich nur die Umfrage aufregt nicht aber das Thema

Weil ich mich immer erstmal umfassend informiere und mir dann eine Meinung bilde.

Benutzeravatar
siebziger
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 899
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 656

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon siebziger » Di 30. Aug 2016, 09:32

Er redet auch nicht mehr von Lokruf sondern von Fanradio...
Also wenn man gegen etwas ist wird man einfach rausgeschmissen und es neu gemacht ?

swf
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 15
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 2

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon swf » Di 30. Aug 2016, 09:33

doppelm hat geschrieben:...
ja, so liest es sich - um lokruf (der dann nicht mehr so heißen darf) ..."


Und warum? Weil sich eine Person, welche bis vor 4 (?) Jahren nichts mit Lokruf zu tun hatte, vor 2 Jahren die Namensrechte an Lokruf gesichert hat und jetzt damit Kasse machen will.
DAS ist der Grund warum "Lokruf" "sterben" soll.

Ich würde dem Fan raten, in dem Fall mal ausnahmslos das zu glauben was Marko schreibt, das ist aus erster Hand und von einem der ab der ersten Stunde dabei ist.

Benutzeravatar
siebziger
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 899
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 656

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon siebziger » Di 30. Aug 2016, 09:36

Na endlich mal eine Info mit der man was anfangen kann . Danke
Macht es nicht besser aber solwas wird es immer geben .

Benutzeravatar
doppelm
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 367
Registriert: 05.12.2015
Bewertung: 66

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon doppelm » Di 30. Aug 2016, 09:39

da warten wir ebem mal gespannt auf weitere info´s

bei mir blieb eben bisher nur haften von 4 lokrufverantwortlichen waren 3 dagegen!
wer erst 4 jahre dabei ist und dann vor 2 jahren die rechte erworben hatte, was sagt mir das - wer hat da nichts aus den "logo-rechten" gelernt?!

swf
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 15
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 2

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon swf » Di 30. Aug 2016, 09:47

Wenn Du da den Verein damit meinst, Lokruf hat bis heute offiziell rein gar nichts mit dem Verein zu tun. Daher steht bzw. stand es dem Verein auch gar nicht zu in dieser Hinsicht tätig zu werden.
Davon abgesehen, vor eben diesen 2 Jahren gab es von M. Mieth (ja ja der böse der weg muss) den Hinweis die Namenrechte zu sichern, um eben nicht irgendwann einmal in diese Falle zu tappen. Komischerweise war am gleichen Abend die Marke auf eine Einzelperson eingetragen...

Benutzeravatar
doppelm
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 367
Registriert: 05.12.2015
Bewertung: 66

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon doppelm » Di 30. Aug 2016, 09:53

nein, ich meinte mit den namensrechten nicht den verein, sondern die lokruf-gründer, am beispiel des lok-logo´s mußte man doch vorgewarnt sein! - da war man sicher zu sorglos/blauäugig, wenn die marke lok-ruf bis vor 2jahren noch nicht gesichert war!!!

Benutzeravatar
Spielfeldjäger
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 214
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 168

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon Spielfeldjäger » Di 30. Aug 2016, 09:54

swf hat geschrieben:Wenn Du da den Verein damit meinst, Lokruf hat bis heute offiziell rein gar nichts mit dem Verein zu tun. Daher steht bzw. stand es dem Verein auch gar nicht zu in dieser Hinsicht tätig zu werden.
Davon abgesehen, vor eben diesen 2 Jahren gab es von M. Mieth (ja ja der böse der weg muss) den Hinweis die Namenrechte zu sichern, um eben nicht irgendwann einmal in diese Falle zu tappen. Komischerweise war am gleichen Abend die Marke auf eine Einzelperson eingetragen...


Laut DPMA stehen da aber zwei Namen als Inhaber im Register!

Benutzeravatar
siebziger
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 899
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 656

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon siebziger » Di 30. Aug 2016, 10:12

Quelle hat geschrieben:
siebziger hat geschrieben:Ps was für mich keinen Sinn ergibt ist das dich nur die Umfrage aufregt nicht aber das Thema

Weil ich mich immer erstmal umfassend informiere und mir dann eine Meinung bilde.

Tja deswegen bist du ja auch (an der ) Quelle und ich nur siebziger

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1965
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 944
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon LOKseit73 » Di 30. Aug 2016, 10:16

Ich denke, wir alle sollten hier erstmal abwarten. Wichtig ist doch, dass es LOKruf weiter gibt, unter welchem Namen auch immer. Internes Gezerre hin oder her. :winke :lokfahne
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4637
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1353
Wohnort: Leipzig

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon Quelle » Di 30. Aug 2016, 10:21

siebziger hat geschrieben:Tja deswegen bist du ja auch (an der ) Quelle und ich nur siebziger

Ich weiß auch nicht mehr als du.

Wir müssen uns aber mal grundsätzlich angewöhnen, Informationen mit etwas mehr Gelassenheit zu konsumieren.

Als erstes muss immer die ausführliche Information über alle Sachverhalte stehen.
Danach müssen alle Fakten auf Glaubwürdigkeit und Plausibilität geprüft werden.
Und erst dann kann eine Meinungsbildung erfolgen.

Hier schreibt jemand früh um Vier was auf facebook und schon bricht der Dritte Weltkrieg aus. Das geht so nicht.

Benutzeravatar
siebziger
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 899
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 656

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon siebziger » Di 30. Aug 2016, 10:26

Naja prinzipiell richtig nur ist das hier 1. keine Vereinsseite und darf auch mal ins Kraut schießen und 2. kam das nun mal von der offiziellen Lokrufseite und nicht von irgendjemand den keiner kennt .
Von daher nimmt der normale User das als offizielle Info hin .
Aber egal wenn ich die offizielle Info habe werde ich das ganze entweder abändern(sobald ich weiß wie) oder löschen

Sandmann

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon Sandmann » Di 30. Aug 2016, 11:16

Quelle hat geschrieben:
siebziger hat geschrieben:Tja deswegen bist du ja auch (an der ) Quelle und ich nur siebziger

Ich weiß auch nicht mehr als du.

Wir müssen uns aber mal grundsätzlich angewöhnen, Informationen mit etwas mehr Gelassenheit zu konsumieren.

Als erstes muss immer die ausführliche Information über alle Sachverhalte stehen.
Danach müssen alle Fakten auf Glaubwürdigkeit und Plausibilität geprüft werden.
Und erst dann kann eine Meinungsbildung erfolgen.

Hier schreibt jemand früh um Vier was auf facebook und schon bricht der Dritte Weltkrieg aus. Das geht so nicht.


Richtig, Zustimmung!

Wir sollten aber auch im Hinterkopf behalten, dass versucht werden kann, mit gezielter Desinformation "Politik" zu machen. Das geht mit den heutigen Medien viel schneller und einfacher als noch vor zehn oder gar 20 Jahren.

Einige Kommentare unter dem lt. @ Marko falschen Facebook-Eintrag legen für mich diese Überlegung zumindest recht nahe.

Benutzeravatar
KevLE
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 473
Registriert: 08.05.2016
Bewertung: 158
Wohnort: Leipzig

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon KevLE » Di 30. Aug 2016, 11:28

Yup steckt bestimmt die NSA dahinter. :kopfschuettel Wartet doch erstmal was es für ein offizielles Statement gibt, bevor hier mit Politik und Verschwörungen angefangen wird. Immer schön cool bleiben. :yeah
My heart bleeds for you!
The YELLOW and the BLUE!!!

Benutzeravatar
Lok Mar
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 54
Registriert: 10.11.2015
Bewertung: 13
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon Lok Mar » Di 30. Aug 2016, 11:36

Die Emotionen tragen - wie immer - weiter Früchte und erreichen einen neuen, vorläufigen Höhepunkt. Ohne die offiziellen Infos abzuwarten wurde von den Hellsten unter den Blau-Gelben eine Online-Petition gestartet, Motto #miethmussweg. Kann diesen armen Geschöpfen geholfen werden? Ich fürchte nicht.

Link: https://www.change.org/p/die-fanszene-u ... m=copyLink

Benutzeravatar
KevLE
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 473
Registriert: 08.05.2016
Bewertung: 158
Wohnort: Leipzig

Re: Lokruf darf nicht sterben

Beitragvon KevLE » Di 30. Aug 2016, 11:47

@Lok Mar: Obs nun dem Verein hilft oder nicht. Ich finde sowas zählt zur freien Meinungsäußerung. Lass sie doch ihre Petition machen. Kann doch jeder von Mieth halten was er will.
My heart bleeds for you!
The YELLOW and the BLUE!!!


Zurück zu „Verein, Stadion & Fans“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste