Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Lok in Schrift, Bild & Ton
VfB1996
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 52
Registriert: 08.04.2017
Bewertung: 19

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon VfB1996 » Di 8. Mai 2018, 15:51

ruebezahl hat geschrieben:
VfB1996 hat geschrieben:Muss es überhaupt ein neues Stadion sein? Ansich gefällt es mir so wie es ist. Wenn mehr Sitzplätze und Überdachung gefordert wird, gibt es sicher die Möglichkeit die Gegegerade zu überdachen und mit Sitzplätzen zu versehen. Neue Anzeigetafel lässt sich bestimmt in den Rahmen der alten einbauen :-)


ich nehme an,, Du stehst GG ,
auf der Tribünenseite warst Du offensichtlich noch nie :confuse


Liegste falsch :haha Sitze auf der Tribüne.

Barnabas Bombesi
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 285
Registriert: 27.09.2017
Bewertung: 197

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Barnabas Bombesi » Di 8. Mai 2018, 16:59

@Kalle
Dein Satz:
“....Ich sehe auf absehbare Zeit kein neues Stadion...“

Bist du ein Wahrsager, Seher oder ein Medium?

Der Pessimismus ist absolut nicht angebracht! Lies dir bitte alle Beiträge seitens des Vereins durch und überlege bitte mal folgendes.
Ein älteres Auto kostet im Unterhalt + notwendige Reparaturen pro Jahr meist mehr als ein Neuwagen (Leasing) pro Jahr.

Mit unserem Stadion (liebevoll Klo genannt!) :ist es ähnlich. Die aktuell amtierende Vereinsführung muss auch wirtschaftlich sinnvolle Entscheidungen, im Sinne u. nach Vorgaben der Mitglieder, treffen. Auch wenn es schwer vorstellbar ist manchmal sind neue Wege auch wirtschaftlicher und sinnvoller.

Es gibt im Moment Geld über Geld auf den Anlagemärkten und es könnte durchaus reizvoll sein für Investoren unser neues Bruno.

Benutzeravatar
Newcomer
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 618
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 546

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Newcomer » Di 8. Mai 2018, 17:18

Barnabas Bombesi hat geschrieben:@Kalle
Dein Satz:
“....Ich sehe auf absehbare Zeit kein neues Stadion...“

Bist du ein Wahrsager, Seher oder ein Medium?

Der Pessimismus ist absolut nicht angebracht! Lies dir bitte alle Beiträge seitens des Vereins durch und überlege bitte mal folgendes.
Ein älteres Auto kostet im Unterhalt + notwendige Reparaturen pro Jahr meist mehr als ein Neuwagen (Leasing) pro Jahr.

Mit unserem Stadion (liebevoll Klo genannt!) :ist es ähnlich. Die aktuell amtierende Vereinsführung muss auch wirtschaftlich sinnvolle Entscheidungen, im Sinne u. nach Vorgaben der Mitglieder, treffen. Auch wenn es schwer vorstellbar ist manchmal sind neue Wege auch wirtschaftlicher und sinnvoller.

Es gibt im Moment Geld über Geld auf den Anlagemärkten und es könnte durchaus reizvoll sein für Investoren unser neues Bruno.


Du meinst ernsthaft, dass ein neues 25 Mio. EUR Stadion den Verein/die GmbH jährlich weniger kosten würde als das Bruno wie es momentan dasteht? Was denkst du, würde ein Investor pro Jahr für einen Rückfluss aus seinem Investment erwarten?

123lok
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 596
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 247
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » Di 8. Mai 2018, 17:32

Ich denke er wird nicht unrecht haben. Seitens Verein wurde gesagt das die letzten 2 Spielzeiten über eine Millionen Euro rein gepumpt wurde. Und das wird nicht weniger. Wenn man bedenkt, was noch gemacht werden müsste um das Stadion, nur an die Mindestanforderungen ran zu bringen. Und selbst da, ist noch nicht Schluss.

Mehr wird an den Investor auch nicht fliesen. Als wenn man jedes Jahr mindestens 500 k rein pumpt.

Benutzeravatar
KevLE
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 473
Registriert: 08.05.2016
Bewertung: 158
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon KevLE » Di 8. Mai 2018, 17:43

Früher oder später muss man eh an einen Neubau denken. Ich weis nicht inwieweit man die alte Holztribüne noch sanieren kann, damit sie auch die nächsten 20-30 Jahre hält. Der Zahn der Zeit nagt halt auch an unserem Bruno.
Man darf sich allerdings auch nicht übernehmen so wie in Aachen oder Erfurt. Mal sehen welche Pläne ETL und Herr Wernze so haben. Vielleicht kommt ja noch der eine oder andere größere Sponsor dazu. Was ist eigentlich mit der Bahn? Ich weis die sponsern Hertha, aber Lok Clubs (Lok Leipzig, Lok Moskau etc.)wurden doch eigentlich auch zum Teil unterstützt.
Zuletzt geändert von KevLE am Di 8. Mai 2018, 20:02, insgesamt 1-mal geändert.
My heart bleeds for you!
The YELLOW and the BLUE!!!

Benutzeravatar
Kalle
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 123
Registriert: 03.11.2017
Bewertung: 121
Wohnort: Frammersbach
Kontaktdaten:

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Kalle » Di 8. Mai 2018, 17:54

Barnabas Bombesi hat geschrieben:@Kalle
Dein Satz:
“....Ich sehe auf absehbare Zeit kein neues Stadion...“

Bist du ein Wahrsager, Seher oder ein Medium?

Der Pessimismus ist absolut nicht angebracht! Lies dir bitte alle Beiträge seitens des Vereins durch und überlege bitte mal folgendes.
Ein älteres Auto kostet im Unterhalt + notwendige Reparaturen pro Jahr meist mehr als ein Neuwagen (Leasing) pro Jahr.

Mit unserem Stadion (liebevoll Klo genannt!) :ist es ähnlich. Die aktuell amtierende Vereinsführung muss auch wirtschaftlich sinnvolle Entscheidungen, im Sinne u. nach Vorgaben der Mitglieder, treffen. Auch wenn es schwer vorstellbar ist manchmal sind neue Wege auch wirtschaftlicher und sinnvoller.

Es gibt im Moment Geld über Geld auf den Anlagemärkten und es könnte durchaus reizvoll sein für Investoren unser neues Bruno.


OK, ich hätte wohl besser geschrieben" ...ich denke es gibt auf absehbare Zeit kein neues Stadion..", denn stimmt: Wahrsager,Seher oder Medium bin ich eher nicht.
Aber ich habe in den verschiedensten Verlautbarungen eben auch gelesen das es durchaus sein kann das die Stadionpäne gar nichts werden.
Und ich bin als Solo- Kleinstselbstständiger auch in meinem Leben immer zum vernünftigen Abwägen von Risiken angehalten.

Unstrittig ist jedoch das auch ich mich riesig freuen würde wenn es, wie und durch wen auch immer, Realität würde.
:lokfahne

andy@gaby
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 39
Registriert: 29.01.2016
Bewertung: 11

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon andy@gaby » Di 8. Mai 2018, 18:24

Ein geiler Entwurf das sieht richtig gut aus hoffentlich darf ich das noch erleben

Benutzeravatar
KevLE
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 473
Registriert: 08.05.2016
Bewertung: 158
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon KevLE » Di 8. Mai 2018, 19:11

andy@gaby hat geschrieben:Ein geiler Entwurf das sieht richtig gut aus hoffentlich darf ich das noch erleben

Wo gibt's diesen denn zu sehen? :confuse
My heart bleeds for you!
The YELLOW and the BLUE!!!

VfB1996
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 52
Registriert: 08.04.2017
Bewertung: 19

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon VfB1996 » Di 8. Mai 2018, 19:17

KevLE hat geschrieben:
andy@gaby hat geschrieben:Ein geiler Entwurf das sieht richtig gut aus hoffentlich darf ich das noch erleben

Wo gibt's diesen denn zu sehen? :confuse


viewtopic.php?f=27&t=3&start=1650

123lok
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 596
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 247
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » Di 8. Mai 2018, 19:23

Wurde es nun vom Verein doch veröffentlicht?

Benutzeravatar
doppelm
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 367
Registriert: 05.12.2015
Bewertung: 66

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon doppelm » Di 8. Mai 2018, 19:37

https://www.bild.de/regional/leipzig/lo ... .bild.html <---- bin darüber "gestolpert", sicherlich dem heutigen -entwurf- ähnlich ?vielleicht auch die selben beteiligten bei der womöglichen ausführung? was auffällt ist jedoch - damals noch zum halben preis!
Zuletzt geändert von doppelm am Di 8. Mai 2018, 20:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
KevLE
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 473
Registriert: 08.05.2016
Bewertung: 158
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon KevLE » Di 8. Mai 2018, 19:50

Wäre dann ja dem Stadion in Halle sehr ähnlich. Bis auf die Holztribüne.
Zuletzt geändert von KevLE am Di 8. Mai 2018, 19:54, insgesamt 1-mal geändert.
My heart bleeds for you!
The YELLOW and the BLUE!!!

LOK 4 ever
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 509
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 115

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon LOK 4 ever » Di 8. Mai 2018, 19:53

Wenn der Entwurf des neuen Stadions annähernd so aussehen soll wie heute in der BILD wäre das schon ernüchternd und enttäuschend.

Die Stehplätze auf der Gegengerade werden wohl so wie es aussieht für eine neue Tribüne aller wahrscheinlichkeit nach mit Sitzplätzen geopfert.
Und die Stehplätze auf der aktuellen Tribünenseite scheinen sich durch den Erhalt der Tribüne mit ihren Sitzplätzen auch nicht zu erweitern.Nur unten wie jetzt auf dem Damm Stehplätze. :hmm

Zeitzer Lokist
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 266
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 122

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Zeitzer Lokist » Di 8. Mai 2018, 20:32

Sieht bedeutend besser aus als in Halle finde ich

André
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 195
Registriert: 15.10.2016
Bewertung: 126

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon André » Di 8. Mai 2018, 20:45

Ich hatte es in einem anderen Thema (WRZ) schon mal geschrieben:

"Bei einer Investition von 25 Mio. für ein neues Stadion abzüglich von z.B. 10 Mio. Fördermittel, bleiben 15 Mio., die ein Investor auf sagen wir mal 20 Jahre zurückhaben will, sagen wir mal sogar ohne Zinsen. Macht 750.000 pro Saison.
Setzen wir mal noch positiv voraus, dass wir die letzten 10 Jahre 2. Liga spielen und uns 1 Mio. pro Jahr leisten könnten, blieben für die ersten 10 Jahre in der 3. Liga 500.000 pro Saison. Ich glaube mal gelesen zu haben, dass wir an Herrn Striewe (Insolvenzverwalter des VfB und bis vor kurzem unser Vermieter) 60.000 im Jahr bezahlt haben und daran schon zu knabbern hatten.
Und in all diesen Zahlen sind noch keinerlei Betriebskosten enthalten, wie z.B. eine Rasenheizung, Reisekosten oder mehr Personal.
Von den Kosten für die Mannschaft gar nicht zu reden."


Und das ist meiner Meinung nach noch eine positive Milchmädchenrechnung.
Der Denkmalschutz für die Tribüne könnte die Rechnung noch etwas positiver gestalten.
Wobei ich nicht weiß, ob die Sonder-AfA bei Denkmalschutz auch für Tribünen in Fussballstadien gilt.
Zuletzt geändert von André am Di 8. Mai 2018, 21:03, insgesamt 1-mal geändert.
Die schlimmsten Geiseln der Menschheit sind die Gier und die Dummheit.

André
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 195
Registriert: 15.10.2016
Bewertung: 126

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon André » Di 8. Mai 2018, 20:54

Vielleicht sollte man den (Christoph Gröner, in Leipzig ansässig) mal fragen. Der wirft sein Geld ja schon bei Inter und RB zum Fenster raus.
Dann kann er das Geld, was zur Tür wieder reinkommt, bei uns aus dem Fenster schmeißen.
Es kommt ja dann wieder zur Tür rein.
Reicher Unternehmer: „Wir schmeißen das Geld zum Fenster raus und es kommt zur Tür wieder rein“
https://www.bild.de/geld/wirtschaft/rei ... .bild.html
Die schlimmsten Geiseln der Menschheit sind die Gier und die Dummheit.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2730
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 909

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Der Buri » Di 8. Mai 2018, 21:04

Sollte Herr Gröner (bzw. die CG-Gruppe) jemals Sponsor bei uns werden, dann wars das für mich in Sachen LOK :smoke

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4637
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1353
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Quelle » Di 8. Mai 2018, 21:10

Hast wohl gestern ARD gesehen?

André
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 195
Registriert: 15.10.2016
Bewertung: 126

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon André » Di 8. Mai 2018, 21:21

In vergleichbaren Städten wie Erfurt, Dresden, Chemnitz, Jena, Halle usw. haben städtische Unternehmen mit Inanspruchnahme hoher Fördermittel die Stadien gebaut. Und ich bin mir sicher, wohl wissend, dass das in der reinen Stadionrechnung ein dickes Minusgeschäft wird.
Aber dort hat man es sicher in Summe betrachtet, in der Hoffnung, über Steuermehreinnahmen das halbwegs kompensieren zu können.
Könnte man so in etwa mit dem vergleichen, was Leipzig jährlich an Kulturförderung (mittlerweile über 80 Mio. im Jahr) an Gewandhaus, Oper und Co gibt. Das kommt ja angeblich auch über Steuereinnahmen wieder rein.
Die schlimmsten Geiseln der Menschheit sind die Gier und die Dummheit.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2730
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 909

Re: Diskussionsstrang zu

Beitragvon Der Buri » Di 8. Mai 2018, 21:33

.....
Zuletzt geändert von Der Buri am Di 8. Mai 2018, 21:39, insgesamt 1-mal geändert.

123lok
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 596
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 247
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » Di 8. Mai 2018, 21:38

Was ist denn mit der cG Gruppe? Abgesehen davon das sie Inter züchtet.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2730
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 909

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Der Buri » Di 8. Mai 2018, 21:39

Quelle hat geschrieben:Hast wohl gestern ARD gesehen?


Nö.

Und bezüglich den Zuwendungen der Stadt - im Zuwendungsbericht 2016 (https://ratsinfo.leipzig.de/bi/___tmp/t ... ht2016.pdf) entfielen 34.714,50 € auf den 1. FC LOK - finde ich recht ordentlich für einen Einzelverein :confuse

Benutzeravatar
Newcomer
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 618
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 546

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Newcomer » Di 8. Mai 2018, 22:45

André hat geschrieben:Ich hatte es in einem anderen Thema (WRZ) schon mal geschrieben:

"Bei einer Investition von 25 Mio. für ein neues Stadion abzüglich von z.B. 10 Mio. Fördermittel, bleiben 15 Mio., die ein Investor auf sagen wir mal 20 Jahre zurückhaben will, sagen wir mal sogar ohne Zinsen. Macht 750.000 pro Saison.
Setzen wir mal noch positiv voraus, dass wir die letzten 10 Jahre 2. Liga spielen und uns 1 Mio. pro Jahr leisten könnten, blieben für die ersten 10 Jahre in der 3. Liga 500.000 pro Saison. Ich glaube mal gelesen zu haben, dass wir an Herrn Striewe (Insolvenzverwalter des VfB und bis vor kurzem unser Vermieter) 60.000 im Jahr bezahlt haben und daran schon zu knabbern hatten.
Und in all diesen Zahlen sind noch keinerlei Betriebskosten enthalten, wie z.B. eine Rasenheizung, Reisekosten oder mehr Personal.
Von den Kosten für die Mannschaft gar nicht zu reden."


Und das ist meiner Meinung nach noch eine positive Milchmädchenrechnung.
Der Denkmalschutz für die Tribüne könnte die Rechnung noch etwas positiver gestalten.
Wobei ich nicht weiß, ob die Sonder-AfA bei Denkmalschutz auch für Tribünen in Fussballstadien gilt.


Bei allem Richtigen was du schreibst, sehe ich die Rechnung auch noch als zu positiv an. In der Regel will ein Investor ja nicht nur sein Geld zurück, sondern dabei zusätzliches verdienen. Warum sollte er sonst das Risiko eingehen. Zumal das Ausfallrisiko bei einem wackeligen 4./3. Ligisten auch nicht unbedeutend ist. Und dann sind einem Investor zeitnahe Raten deutlich lieber als ferne.
Und falls sich tatsächlich ein Investor finden sollte, muss aus Vereinssicht meines Erachtens genauestens und kritisch geprüft werden, ob man sich an einen dann sicher langfristigen Vertrag binden will. Und da sollte man sehr konservativ hinsichtlich zusätzlicher Zuschauer in Liga 3 bei neuem Stadion ansetzen. Die Rechnung muss für den Verein auch aufgehen, wenn es mal nicht so prima läuft.

André
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 195
Registriert: 15.10.2016
Bewertung: 126

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon André » Di 8. Mai 2018, 22:59

Der Buri hat geschrieben:Und bezüglich den Zuwendungen der Stadt - im Zuwendungsbericht 2016 (https://ratsinfo.leipzig.de/bi/___tmp/t ... ht2016.pdf) entfielen 34.714,50 € auf den 1. FC LOK - finde ich recht ordentlich für einen Einzelverein :confuse

Naja, 0,1% der Gesamtsumme. Ob das angemessen an der Größe des Vereins nun recht ordentlich ist, auch im Vergleich dazu, was andere Vereine bekommen haben, von denen ich noch nie was gehört habe, mag jeder für sich selbst beurteilen.

Die sozialistische Jugend um die 7000.
Urban Souls eV über 100.000.
Verein zur Förderung der Vokalmusik 60.000.
Zentrum für zeitgenössische Fotographie über 30.000.
Zukunftswerkstatt Leipzig über 80.000.
Zukunftsakademie über 150.000.

Um nur einige zu nennen.
Die schlimmsten Geiseln der Menschheit sind die Gier und die Dummheit.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2730
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 909

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Der Buri » Mi 9. Mai 2018, 06:22

Ich habe jetzt nicht genau nachgezählt, aber grob überschlagen haben laut dem Bericht ungefähr 1000 Vereine/Initiativen Zuwendungen der Stadt erhalten. Da sind 0,1 % für den 1. FC Lok ziemlich präzis im Rahmen, zumindest wenn man das große Ganze sieht :yeah


Zurück zu „Presse, Bilder & Videos“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste