Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Bundesliga, Olympia, Icehockey & Co.
Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2738
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 911

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Der Buri » Fr 22. Jun 2018, 12:39

Orgelspieler hat geschrieben:
LOKseit73 hat geschrieben:Wenn die Schiris diese Tritte nicht ahnden, wird das eben ein probates Mittel. Paradebeispiel war der Schiri gestern beim Spiel Argentinien-Kroatien. Es hätte locker doppelt soviele Gelbe geben müssen. Aber der hat noch nicht mal Foul gepfiffen.


Das wären dann 24 gewesen ... ? :confuse


Nein, 14 :zwinker

Benutzeravatar
Sphero
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 585
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 357
Wohnort: Eilenburg

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Sphero » Fr 22. Jun 2018, 15:01

Auch wenn sie nicht berauschend spielen,aber der Look der Brasilianer ist Klasse :daumenhoch

Dieses helle Blau mit den gelben Nummern könnt ich mir bei der Loksche auch mal gut vorstellen :iller

Benutzeravatar
duke
Champions League Sieger
Beiträge: 1059
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 925
Wohnort: LE

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon duke » Fr 22. Jun 2018, 15:31

Brasilien scheitert gerade an sich selbst.
Und ja, die Trikots sehen toll aus. Fiel mir auch direkt auf.

Benutzeravatar
oldman
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 132
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 61
Wohnort: Leipzig

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon oldman » Fr 22. Jun 2018, 16:30

und Neymar ist ne Heulsuse!!!

MiB
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 506
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 391

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon MiB » Fr 22. Jun 2018, 18:59

Uriah Heep hat geschrieben:Was mir auffiel, die vielen Tritte auf den Fuß. Das scheint die neue Masche zu sein, nach dem Schlag oder dem Ellbogen in die F, hm, ins Gesicht.


Selber Schuld, wenn die nur noch mit Papp- und Stoffschuhen rum rennen. Stahlkappe rein und gut is. :yeah
Obwohl, 300€ Schuhe könnte man natürlich auch mit Carbon verstärken.

Sandmann

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Sandmann » Fr 22. Jun 2018, 20:03

MiB hat geschrieben:
Uriah Heep hat geschrieben:Was mir auffiel, die vielen Tritte auf den Fuß. Das scheint die neue Masche zu sein, nach dem Schlag oder dem Ellbogen in die F, hm, ins Gesicht.


Selber Schuld, wenn die nur noch mit Papp- und Stoffschuhen rum rennen. Stahlkappe rein und gut is. :yeah
Obwohl, 300€ Schuhe könnte man natürlich auch mit Carbon verstärken.


Die lösen sich aber dann bei jeder Berührung zu Staub auf, das kennen wir aus der Formel 1.
Das wird teuer für die Ausrüster. :zwinker

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2738
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 911

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Der Buri » Fr 22. Jun 2018, 21:10

WM-Bashing: Könnten wir Fußball bitte einfach wieder genießen?

Unter Linken ist es verpönt, Fan zu sein, den Reaktionär*innen ist die Nationalmannschaft nicht deutsch genug. Können wir bitte einfach das Spiel genießen?

Eigentlich müssten alle voller Ekstase im Lieblingsbiergarten sitzen und sich vom internationalen Freudentaumel anstecken lassen. Eigentlich. Denn Fußball ist zwar der beliebteste Sport der Welt, es ist gerade Weltmeisterschaft und die deutsche Nationalmannschaft ist – trotz schwachen Beginns – eine der vielversprechendsten Mannschaften des Wettbewerbs. Aber was wären die Deutschen, wenn sie nichts zu Meckern hätten? Weniger deutsch wahrscheinlich, und darum, was schlussendlich deutsch ist, scheint es aktuell viel mehr zu gehen, als um Sport. Oder gar Spaß.

Linke sind primär genervt von Deutschlandflaggen, schwarz-rot-goldenen Bratwürsten und anderen Ergüssen eines wildgewordenen Patriot*innen-Kapitalismus. Das ist verständlich, angesichts zunehmender rassistischer Ausschreitungen im Land, monatelanger medialer Dauerbespielung des Geflüchtetenthemas und einer taumelnden Regierung. Die Identifikation über unsere Nationalität ist zudem historisch gesehen eher, sagen wir, schwierig. Doch statt sich auf Kritik an Kapitalismus, Nationalismus und Rassismus zu konzentrieren, geht es im Netz zur Zeit zu häufig um etwas Simpleres: Hier wird sich bitte nicht auf die WM gefreut und schon gar nicht auf die deutsche Nationalmannschaft. Als Fan Deutschland im Wettbewerb zu unterstützen wird mit einer Duldung von Kapitalismus, Nationalismus und Rassismus gleichgesetzt – so, als wären Menschen nicht zu komplexen Positionen fähig.

Dabei ist genau diese Mannschaft mit das Beste, was Deutschland aktuell zu bieten hat. Sie ist so vielfältig, dass sie den Mitarbeiter*innen Horst Seehofers Heimatministeriums die Schamesröte ins Gesicht treibt. Sie ist im Vergleich zu unserer alternden Gesellschaft fast schon obszön jung. Sie ist genau die Art von Projektionsfläche, die Spaß machen kann. Eigentlich all das, was sich viele Linke von Deutschland erhoffen. Und Reaktionär*innen zur Weißglut treibt. Denn natürlich meckern nicht nur die Linken. Das Treffen von Özil, Gündoğan und Erdoğan wurde stark kritisiert – dabei ist das einfach nur heuchlerisch. Bei dem Genörgel an den deutschen Fußballern ging es ja nicht darum, welche politische Haltung Özil oder Gündoğan tatsächlich haben (hat sie mal jemand gefragt?), sondern darum, ob sie den unerfüllbaren Erwartungen entsprechen, die an Deutsche mit Migrationshintergrund gestellt werden. Özil entschied sich mit Volljährigkeit für die deutsche Staatsangehörigkeit, trägt wie die gesamte Mannschaft den Bundesadler auf der Brust – und ist den Reaktionär*innen des Landes trotzdem nicht deutsch genug, um in der Nationalmannschaft zu spielen.

Also wird gerade von konservativer und reaktionärer Seite aus gemeckert, was das Zeug hält. Anders als bei der Kritik der Linken gibt es hier nicht einmal ein hehres Ziel, das vorgetäuscht wird. Die Ablehnung äußert sich unverhohlen. Wird diese Feindseligkeit adressiert, geschieht das in einer absurden Überbetonung seiner vermeintlich deutschen Werte: Bei der WELT zuletzt sogar mit einem unbeholfenen Heidegger-Vergleich (https://twitter.com/willi_haentjes/stat ... 00/photo/1). Identifiziert man sich doch mit der Nationalmannschaft, gipfelt das in geschmacklosen Titelseiten (https://twitter.com/derWinterbach/statu ... 1661749248)und toxischer Aggression. Aber die Wahrheit ist: Wir sind nicht Weltmeister geworden, weil wir dreifarbige Würstchen auf den Grill schmeißen oder unsere Fußballer fehlerlose Persönlichkeiten sind. Wir sind auch nicht Weltmeister geworden, weil Deutschland so toll ist oder manches Medium so provokante Schlagzeilen erfindet. Erst recht sind wir nicht Weltmeister geworden, weil Deutschland als Nation abseits des Fußballs das irgendwie verdient hätte. Nein, wir sind Weltmeister geworden, weil unsere Mannschaft großartig gespielt hat. Sportlich. Fair. Der ermüdende Fokus aufs Deutschsein lenkt ab. Beide Seiten nerven. Können wir bitte einfach das Spiel genießen?

Quelle: ze.tt

Sandmann

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Sandmann » Fr 22. Jun 2018, 22:29

Ich habe einige Zeit gebraucht, aber vor ein paar Tagen habe ich mich bei dieser WM das erste Mal richtig gefreut:

Gefreut habe ich mich für die Iranischen Frauen im Stadion, die ihr Heimatland verlassen müssen, um sich ein Fußballspiel lieve ansehen zu dürfen, über ihre Hingabe und ihre beinahe kindliche Freude am Spiel und am Ereignis. Das gönne ich ihnen von ganzem Herzen, das ist einfach schön.

Ich habe mich sogar über die FIFA gefreut, dass sie nämlich entsprechende Banner als soziale und nicht als politische Botschaften eingestuft und damit im Stadion zugelassen haben.

Egal, was bei dieser WM noch passiert, diese Bilder werden bei mir hängen bleiben.

Benutzeravatar
Uriah Heep
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 484
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 230
Wohnort: Leipzig

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Uriah Heep » Sa 23. Jun 2018, 10:28

Na du erschd widdor, der große Frauenversteher. Aber raus mit den Lok-Frauen.

Sandmann

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Sandmann » Sa 23. Jun 2018, 20:39

Uriah Heep hat geschrieben:Na du erschd widdor, der große Frauenversteher. Aber raus mit den Lok-Frauen.


Die Lok-Frauen wurden nicht von mir, sondern von Notzon und Wickfelder ins Verderben geritten, und das gleich in zwei Vereinen.
Besorge die Kohle für die 1. oder 2 Damen-BL, dann können sie gern wiederkommen.

Marco Dorn
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 143
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 154
Wohnort: Braunschweig

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Marco Dorn » Sa 23. Jun 2018, 22:05

Sandmann hat geschrieben:Gefreut habe ich mich für die Iranischen Frauen im Stadion, die ihr Heimatland verlassen müssen, um sich ein Fußballspiel lieve ansehen zu dürfen, über ihre Hingabe und ihre beinahe kindliche Freude am Spiel und am Ereignis. Das gönne ich ihnen von ganzem Herzen, das ist einfach schön.


Ich habe es zwar nicht gesehen, kann Dir aber prinzipiell nicht zustimmen.

Frauen gehören einfach nicht ins Fußballstadion und früher, als das überall auch so gehandhabt wurde, haben Stadionbesuche einfach viel mehr Spaß gemacht.

Frauen gehören an den Herd und in den Häkelkurs.
Wer sticht wie Eichel Wenzel? Das ist unser Henning Frenzel!
Wer fliegt über`n Platz wie `ne Möwe? Das ist unser Wolfram Löwe!
Wer hält wie der Weiße Riese? Das ist unser Werner Friese!
Wer schlägt in jede Deckung eine Kerbe? Das ist unser Arno Zerbe!

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1970
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 947
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon LOKseit73 » Sa 23. Jun 2018, 22:18

Alter Schwede.
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
ruebezahl
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 524
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 362
Wohnort: Leipzig

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon ruebezahl » Sa 23. Jun 2018, 22:44

Marco Dorn hat geschrieben:
Frauen gehören einfach nicht ins Fußballstadion und früher, als das überall auch so gehandhabt wurde, haben Stadionbesuche einfach viel mehr Spaß gemacht.

Frauen gehören an den Herd und in den Häkelkurs.


Stimmt , diese kreischenden, geschminkten , ahnungslosen Groupies gab es früher nicht,
ein Anblick, an den ich mich nur schwer gewöhnen kann :aluhut

Wolkser
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 764
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 197

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Wolkser » Sa 23. Jun 2018, 23:02

Was ihr raucht möchte ich nicht haben,mehr gibt es da nicht zu sagen

Benutzeravatar
Chili Palmer
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 317
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 201
Wohnort: Leipzig

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Chili Palmer » So 24. Jun 2018, 00:37

Wolkser hat geschrieben: ...,mehr gibt es da nicht zu sagen


Das denkst du vielleicht: Frauenfußball ist wie Pferdesport mit Eseln!

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2738
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 911

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Der Buri » So 24. Jun 2018, 07:25

Mal zurück zum Sportlichen ... :zwinker

Die beste erprobte Alternative

Rudy passt gut zu Kroos, Rudy scheidet leider verletzt aus und Kroos steht trotzdem weiter im Mittelpunkt – des Spiels und des Drehbuchs.

Im großen Nervenspiel gegen tiefstehende Schweden behält die deutsche Mannschaft das bessere Ende für sich und kann am letzten Gruppenspieltag das Weiterkommen selbst klarmachen. Es passte noch lange nicht alles, aber die Vorstellung bedeutete eine Steigerung gegenüber dem viel kritisierten Auftakt gegen Mexiko. Was würde Joachim Löw tun, würde er groß umstellen oder nicht? Von den verschiedenen Änderungen des Bundestrainers waren zunächst einmal jene besonders einflussreich, die die Umstrukturierungen im Zentrum betrafen:

Statt der üblichen Besetzung mit Khedira und Özil kam Rudy als klarer Sechser neben Kroos, um das Spiel beim Herauskippen des Mittelfeldstars kontrolliert im Zentrum zu halten. Schon in der Qualifikation beim Torfestival gegen Norwegen hatte Deutschland in dieser Konstellation einen herausragenden Spielaufbau gezeigt (https://spielverlagerung.de/2017/09/05/ ... gonal-tor/) und so funktionierte das auch diesmal ganz gut: Die Zirkulation lief ansprechend, das deutsche Team konnte Dominanz aufbauen und dementsprechend die beiden Stürmer des erwarteten schwedischen Defensivblocks überspielen.

Quelle & Weiterlesen: spielverlagerung.de

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1970
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 947
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon LOKseit73 » So 24. Jun 2018, 08:39

Die Variante mit Rudy als defensiveren Part hat mir gut gefallen, man hofft dass er bis zum nächsten Spiel wieder einsatzbereit ist.
Die Gelbrote für Boateng zeigt, dass er noch nicht (oder nicht mehr) auf der Höhe ist, denn solche Fouls spielt er normalerweise nicht.
Und Brandt ist immer noch eine echte Alternative, der sollte mal von Anfang an ran dürfen.

Insgesamt war das aber ansprechend gegen die Schweden und das Achtelfinale sollte nun machbar sein.
Brot und Spiele.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2738
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 911

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Der Buri » So 24. Jun 2018, 11:13

Schwedens Trainer wirft Deutschen Respektlosigkeit vor

Nach dem Abpfiff haben DFB-Betreuer die Schweden provoziert. Es kam zu Rangeleien, Offizielle mussten einschreiten, die deutsche Mannschaft entschuldigte sich später.

Nach dem Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden ist es zu einer ruppigen Auseinandersetzung zwischen der schwedischen und der deutschen Bank gekommen. Anlass war provozierender Jubel von Betreuern des deutschen Teams in Richtung der schwedischen Mannschaft. Videoaufnahmen in schwedischen (https://www.svt.se/sport/fotboll/storbr ... skogstokig) und britischen (https://www.thesun.co.uk/world-cup-2018 ... -bierhoff/) Medien zeigen, wie zwei Mitarbeiter des DFB-Teams in Richtung der schwedischen Bank laufen, etwas rufen und mit den Armen gestikulieren. Nach Angaben von Spiegel Online handelt es sich dabei um Georg Behlau aus der Organisationsabteilung und Uli Voigt von der Medienbetreuung. Als Reaktion springen mehrere Spieler und Betreuer der schwedischen Mannschaft auf und rennen auf die Deutschen zu. Es kommt zu Rangeleien, der deutsche Betreuer wird von einem Schweden geschubst – Offizielle müssen die aufgebrachten Mannschaftsmitglieder trennen.

Quelle & Weiterlesen: zeit.de

Zeitzer Lokist
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 266
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 122

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Zeitzer Lokist » So 24. Jun 2018, 11:23

Da hat die Mannschaft aber richtig Schwein gehabt.Löw lag mit seiner Aufstellung wieder völliig falsch.
WArum Reus und Brandt nicht beginnen .einRätsel.

Jetzt noch Brandt rein .Gündogan raus. Hummels rein für Rüdiger .dann packen die auch die nächste Runde gegen die Schweiz oder Brasilien.

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1970
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 947
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon LOKseit73 » So 24. Jun 2018, 12:48

Naja, so falsch lag Löw nicht. Rudy war die richtige Entscheidung, leider aber verletzt raus, daher dann (leider) Gündogan.
Für Rüdiger, der immer unsicher wirkte, hätte ich aber auch lieber Süle gesehen.

Brand hat in beiden Spielen nach seiner Einwechslung nochmal für Betrieb gesorgt. Zudem gewinnt er 1gegen1-Situationen und sucht den Abschluss. Der hat einfach Bock und könnte so auch mal Draxler von Beginn an ersetzen.
Brot und Spiele.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2738
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 911

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Der Buri » So 24. Jun 2018, 14:10

Internationale Presseschau ---> https://www.zeit.de/sport/2018-06/deuts ... resseschau

[...]Der Weltmeister habe seine Verletzlichkeit gezeigt, fasst es Avi Creditor in der US-amerikanischen Sports Illustrated (https://www.si.com/soccer/2018/06/23/ge ... erner-berg) zusammen und kommentiert nicht ohne Pathos: "Deutschland war dem Tod geweiht. Dann schlug es ihn nieder, um der Titelverteidigung wieder Leben einzuhauchen."[...]


:devil

Online
el_oka
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 413
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 372

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon el_oka » So 24. Jun 2018, 14:56

England - Panama 5:0 (zur Halbzeit!) Eigentlich sollte es auch dem letzten Fifa Verantwortlichen dämmern, das es keine 48 gleichwertigen Mannschaften auf der Welt gibt. Aber gut, die Einnahmen durch Tickets, Flugmeilen und Hotelkosten der Fans von den Fidschi oder Samoa Inseln auch wichtiger.
MIT-3136

Benutzeravatar
Blue Man
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 504
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 185
Wohnort: Leipzig

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Blue Man » So 24. Jun 2018, 16:19

Zeitzer Lokist hat geschrieben:Da hat die Mannschaft aber richtig Schwein gehabt.


in der 1.hz ein klarer elfer für schweden nicht gegeben
das 1:1 wiedermal nur durch einen abpraller
und der siegtreffer in der letzten minute der nachspielzeit durch einen sonntagsschuß

also mehr massel geht ja nun wirklich nicht :uhhh
eine stadt - ein verein LOK!!!
wir halten uns an regeln, wenn man uns regeln läßt

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2738
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 911

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Der Buri » So 24. Jun 2018, 16:26

Serbien protestiert gegen deutschen Schiedsrichter

Die Serben haben nach ihrer Niederlage offiziell Beschwerde bei der Fifa eingelegt. Das Spiel beschäftigt den Weltfußballverband auch wegen des Schweizer Torjubels.

Der serbische Fußballverband hat sich in einem offiziellen Brief bei der Fifa über den deutschen Schiedsrichter Felix Brych und seine Assistenten beschwert. Nach seinen geschmacklosen Aussagen nach dem Spiel gegen die Schweiz muss sich jedoch auch Serbiens Trainer Mladen Krstajić beim Weltverband verantworten. Brych hatte in der 66. Minute nach einem Zweikampf im Strafraum auf Stürmerfoul gegen Serbien und nicht auf Elfmeter entschieden. "Zahlreiche Berichte der Weltmedien und besonders die Videoaufnahmen aller umstrittenen Situationen im Laufe des Spiels belegen die Tatsache, dass wir in diesem Match schweren Schaden erlitten haben", begründete der serbische Verband seinen Schritt. "Uns ist unklar, wie ein deutscher Schiedsrichter überhaupt für ein Spiel zwischen der Schweiz und Serbien ausgesucht werden kann, wenn es allgemein bekannt ist, dass einer der föderalen Schweizer Kantone ein deutscher Kanton ist", heißt es in dem Protestbrief weiter.

Die Protestnote des Verbands dürfte jedoch keine direkten Konsequenzen haben. Mehrere Verbände hatten sich während dieser WM schon schriftlich über eine Schiedsrichterleistung beklagt. Aus Sicht des deutschen Schiedsrichterchefs Lutz Michael Fröhlich war Brychs Entscheidung durchaus vertretbar und "keinesfalls krass falsch, sodass ein Videoassistent eingreifen müsste", sagte Fröhlich. Nach der 1:2-Niederlage gegen die Schweiz hatte Serbiens Trainer Krstajić über Brych gesagt: "Ich würde ihn nach Den Haag schicken, damit man ihm den Prozess macht, so wie man uns den Prozess gemacht hat".

Quelle & Weiterlesen: zeit.de

P.S.: Pressemitteilung des FSS diesbezüglich ---> http://www.fss.rs/index.php?id=3021&aid=14076

Barnabas Bombesi
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 285
Registriert: 27.09.2017
Bewertung: 197

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Barnabas Bombesi » So 24. Jun 2018, 17:33

Blue Man hat geschrieben:
Zeitzer Lokist hat geschrieben:Da hat die Mannschaft aber richtig Schwein gehabt.


in der 1.hz ein klarer elfer für schweden nicht gegeben
das 1:1 wiedermal nur durch einen abpraller
und der siegtreffer in der letzten minute der nachspielzeit durch einen sonntagsschuß

also mehr massel geht ja nun wirklich nicht :uhhh


Mann muss kein FAN der “ die Mannschaft“ sein, bin ich zu allererst auch nicht.
Es sollte aber dennoch sachlich beurteilt werden und da hat sich gestern eine “ die Mannschaft“ aktiv um das Spiel bemüht und SWE grottenschlecht bis finster auf Zeit gespielt und 2 - 3 Mal eine Offensivaktion gestartet hat. Sehr dünn! Das war feinster “Antifussball“ wie damals von Griechenland.
Das diese wahnsinnigen “Laber“-taschen (ARD/ZDF) dem geneigten FIFA-Konsumenten vorm Flatscreen regelmäßig erklären (bzw.verklären) was sie gerade sehen, führt dann wahrscheinlich zu dieser Fehleinschätzung. :kopfschuettel

Schlechtester Deutscher war bisher Felix Brych und der gehört nicht zu der“ die Mannschaft“!


Zurück zu „Andere Ligen und Sport allgemein“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste