1. Bundesliga

Bundesliga, Olympia, Icehockey & Co.
Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3069
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1033

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Der Buri » Sa 25. Aug 2018, 19:05

Celtic? Die reichen mit ihren Neun in Folge ja noch nichtmal an die Befies ran. Skonto Riga ist hier die relevante Größe, mit 14 Titeln von 1991 bis 2004 :zwinker

Wolkser
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 820
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 209

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Wolkser » So 26. Aug 2018, 20:00

Die Tabelle heute könnte mir am Ende so gefallen
:daumenhoch :prost :hihihi

Benutzeravatar
Murphy
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 60
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 29

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Murphy » Mo 27. Aug 2018, 15:13

Lok hätte noch gewinnen müssen. Dann wäre das der perfekte Tag.
Es geht alles schief, was nur schiefgehen kann; nur ausgerechnet dann nicht, wenn man zeigen will, dass etwas schiefgeht.

Leutzscher Kompost
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 218
Registriert: 09.05.2018
Bewertung: 117

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Leutzscher Kompost » Mo 27. Aug 2018, 15:51

Der Buri hat geschrieben:Celtic? Die reichen mit ihren Neun in Folge ja noch nichtmal an die Befies ran. Skonto Riga ist hier die relevante Größe, mit 14 Titeln von 1991 bis 2004 :zwinker



Okay, Skonto Riga ist in der Gesamtschau also vorne. Hatte ich nicht auf dem Schirm. Und in den relevanten Ligen wäre dann doch Juve jetzt mit der längsten, aktuellen Serie in Front, oder ? Wie dem auch sei, die Befies sollte man in Klammern setzen, das war verordnete Staatskunst... :smile

Heizer_reloaded
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 340
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 168

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Heizer_reloaded » Mi 29. Aug 2018, 18:01

Leutzscher Kompost hat geschrieben:
Der Buri hat geschrieben:Celtic? Die reichen mit ihren Neun in Folge ja noch nichtmal an die Befies ran. Skonto Riga ist hier die relevante Größe, mit 14 Titeln von 1991 bis 2004 :zwinker



Okay, Skonto Riga ist in der Gesamtschau also vorne. Hatte ich nicht auf dem Schirm. Und in den relevanten Ligen wäre dann doch Juve jetzt mit der längsten, aktuellen Serie in Front, oder ? Wie dem auch sei, die Befies sollte man in Klammern setzen, das war verordnete Staatskunst... :smile


Kann man so sehen, muss man aber nicht. Die hatten schon keine schlechte Herde beieinander. Unterm Strich ging es ihnen dann doch wie dem "Rekordmeister", in der eigenen Liga zu wenig gefordert, reichte es dann im EC I meist nur zur 1. oder 2. Runde.
Die DDR Clubs kamen meist im EC II am besten zurecht, nicht umsonst gab es da den einzigen Pokalsieg ( FCM 74) sowie mit Jena 81 und Lok 87 zwei Finalisten.
"Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
John F. Kennedy, 27. April 1961

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3069
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1033

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Der Buri » Sa 1. Sep 2018, 14:39

Transferbilanz Bundesliga: Klubs halten sich zurück – Größte Investitionen in Talente

247 Zugänge, 206 Abgänge, Ausgaben von 485 und Einnahmen über 501 Millionen Euro. Neben den nackten Zahlen hat die nun zu Ende gegangene Transferphase in der Bundesliga auch einige zusätzliche Erkenntnisse gebracht.

Bemerkenswert ist zunächst, dass Rekordmeister Bayern München nach dem FC Augsburg und den Aufsteigern Fortuna Düsseldorf und 1.FC Nürnberg am viertwenigsten investiert hat. Und das auch nur, wenn man Winter-Neuzugang Alphonso Davies (17) berücksichtigt. Leon Goretzka (23) kam dagegen ablösefrei, Serge Gnabry (23) und Renato Sanches (21) kehrten von ihren Leihstationen zurück.

Quelle & Weiterlesen: transfermarkt.de


Zur kompletten Liste aller Transfers der 18 Erstligisten ---> https://www.transfermarkt.de/1-bundesli ... on_id/2018

Benutzeravatar
doppelm
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 378
Registriert: 05.12.2015
Bewertung: 66

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon doppelm » Di 25. Sep 2018, 23:26

was läuft auf schalke unter tedesco schief :what
ist ja schlimmer wie bei der loksche, schalke 0 punkte/letzter :warnung :kopfschuettel

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3069
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1033

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Der Buri » Di 9. Okt 2018, 19:22

Das Possenspiel des Martin Kind

Ist die Bundesliga-Lizenz von Hannover 96 in Gefahr? Wie der starke Mann des Bundesliga-Klubs versucht, die 50+1-Regel auszuhebeln.

[...]

Nun haben sie bei Hannover 96 die Macht der Management GmbH aber derart scharf begrenzt, dass von einer „uneingeschränkten“ Befugnis kaum mehr die Rede sein kann. Im neuen 96-Gesellschaftsvertrag vom 28. September, im Handelsregister Hannover unter der Nummer 58358 notiert, heißt es unter anderem, dass nahezu alle von der Management GmbH ausgehenden Geschäfte einer Zustimmung des KGaA-Aufsichtsrates bedürfen. Darunter fallen so zentrale Punkte wie die gesamte Investitions- und Finanzplanung, also auch Spielertransfers. Und falls die Management GmbH doch entgegen der Aufsichtsrats-Interessen handelt, ist jeder Aktionär – also die Investorengruppe S&S mit Kind – dazu berechtigt, sie aufzulösen.

Dass der Aufsichtsrat kontrolliert, klingt zwar logisch – allerdings sitzen darin nur zwei vom e.V. entsandte Vertreter. Und anders als in der vorherigen Satzung haben diese im Aufsichtsrat kein Stimmrecht. Das genießen nur die sechs weiteren Mitglieder, die von der Investorenseite bestimmt werden. Kurz gesagt: Die Geschäfte führen mit dieser Satzung die Geldgeber, nicht die vom e.V. entsandte Geschäftsführung.

Quelle & Weiterlesen: tagesspiegel.de

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4921
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1453
Wohnort: Leipzig

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Quelle » Fr 19. Okt 2018, 13:13

DER FC HOLLYWOOD IST WIEDER DA! SENSATIONELL!

https://www.youtube.com/watch?v=EJQdDjCqOao

Karl Peters
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 11
Registriert: 23.09.2018
Bewertung: 1

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Karl Peters » Fr 19. Okt 2018, 15:48

Das intellektuelle Lumpenproletariat und mindestens ein Vorbestrafter unter sich, sprich die Rotüre. Welch ein Auftritt!

Benutzeravatar
LOKseit73
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2020
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 984
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon LOKseit73 » Fr 19. Okt 2018, 19:20

Die Bayern planen sicher für die nächste Saison den großen Umbruch inkl. Angriff auf den Transfermarkt. Anders ist die Transferzurückhaltung vor dieser Saison kaum zu erklären.
Um dieses Vorhaben erfolgreich umzusetzen, muss man Spieler verkaufen. Möglichst meistbietend.

Und deshalb ist es nicht die sportliche Situation, die die Bayern-Bosse zu diesem kruden Auftritt bewegt.
Es ist die nackte Angst vor der Tatsache, dass durch die Medienkritik an den Spielern (zu alt, zu satt, zu langsam, Zenit überschritten etc.) deren Marktwert sich im Sturzflug befindet.
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
duke
Champions League Sieger
Beiträge: 1064
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 944
Wohnort: LE

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon duke » Fr 19. Okt 2018, 21:52

Also ich habe mir jetzt erst einmal die ersten 6 Minuten gegeben und ich weiß immer noch nicht, um was es geht, bzw. gehen soll.
Als Einleitung wählte K.-H. R. das Spiel der Nationalmannschaft gegen die Niederlande mit dem Verweis auf die guten Sitten im Umgang mit Spielern. Bis dahin kam ich noch mit.
Dann war er bei Neuer, als Bayernspieler und seinen Verdiensten und dem Vergleich mit weiteren, früheren verdienstvollen Bayern-Torhütern.
Danach ein Ausflug (oder war es doch noch vor Neuer) ein Ausflug in die Astronomie, um dann bei Ribery, Robben, und wie in Italien, wo er eins selbst spielte -wie er uns wissen lässt, hängen zu bleiben, mit dem Verweis darauf, wie dort mit verdienstvollen Spielern umgegangen wird.

Eigentlich habe ich keine Zeit für den Scheiß,
aber ich werde mir den Rest der PK auch noch geben.
Irgendwann mal.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3069
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1033

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Der Buri » Do 1. Nov 2018, 23:35

Hannover: Kind-Gegner reichen Anträge ein

In Hannover ist der vereinsinternen Opposition womöglich ein erster Schritt auf dem Weg zur Verhinderung der Übernahmepläne von Klubboss Martin Kind gelungen. Die Initiative "Pro Verein 1896" kann die erforderliche Anzahl von Mitgliedern vorweisen, mit der eine außerordentliche Hauptversammlung erwirkt wird.

Fünf Prozent aller Mitglieder, so sieht es die Satzung des eingetragenen Vereins Hannover 96 vor, müssen einen schriftlichen Antrag vorlegen, um eine außerordentliche Mitgliederversammlung des eingetragenen Vereins herbeiführen zu können. Das entspricht einer absoluten Zahl von etwa 1100 Personen. Nachdem die Initiative "Pro Verein 1896" vor einigen Wochen eine diesbezügliche Unterschriftenaktion gestartet hatte, konnte sie nach eigenen Angaben nunmehr an diesem Donnerstag die erforderliche Mitgliederstärke für das Begehren vorweisen und der Vereinsführung übergeben. Deren Geschäftsführer Frank Feldmann bestätigte den Eingang und kündigte seinerseits eine "satzungsgemäße Prüfung" an.

Sollte der Antrag der vereinsinternen Opposition in seiner Form korrekt sein, muss der Verein nunmehr eine außerordentliche Mitgliederversammlung innerhalb der nächsten fünf Wochen ansetzen. Dort soll es nach den Plänen der Kind-Gegner zu einer Abwahl des derzeitigen Aufsichtsrates kommen. In diesem fünfköpfigen Gremium, das den Vorstand des Vereins berufen und abberufen kann, sind derzeit drei Mitglieder der Kind-Seite und zwei der Opposition zuzuordnen. Wie schnell sich ein neuer Aufsichtsrat bildet und wer ihm angehören wird, ist derzeit noch ungewiss. Ein Kippen der Mehrheitsverhältnisse jedoch könnte zur vorzeitigen Abwahl Martin Kinds, der eigentlich noch bis 2019 auch als Präsident des "e.V." fungiert, kommen.

Quelle & Weiterlesen: kicker.de

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3069
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1033

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Der Buri » So 4. Nov 2018, 15:33

Jeder Schuss ein Treffer ... :smoke

Neuer: "Warum machen wir es nicht weiterhin so?"

Auch gegen den SC Freiburg bot der FC Bayern seinen Zuschauern keine allzu gute Unterhaltung. Mehr noch: Die Münchner mussten sich im neunten Spiel gegen die Breisgauer in der Allianz-Arena erstmals mit einem Remis begnügen. Nach dem 1:1 sprach Manuel Neuer über die fehlende Leichtigkeit - und hatte selbst eine erstaunliche Statistik vorzuweisen.

Acht Torschüsse. Allesamt erfolgreich. Das war nicht die Bilanz des FC Bayern nach diesem Samstagnachmittag in der Allianz-Arena - es ist die Statistik, die die Gegner der Münchner in den vergangenen Wochen zustande gebracht haben. Die jüngsten acht Schüsse, die aufs der Bayern flogen, landeten stets im Netz. Das heißt auch: Manuel Neuer ist seit nunmehr gut sieben Stunden ohne Parade.

Quelle & Weiterlesen: kicker.de

... schon heftig :angel

MiB
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 530
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 400

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon MiB » So 4. Nov 2018, 17:51

Der Buri hat geschrieben:Jeder Schuss ein Treffer ... :smoke

Neuer: "Warum machen wir es nicht weiterhin so?"

Auch gegen den SC Freiburg bot der FC Bayern seinen Zuschauern keine allzu gute Unterhaltung. Mehr noch: Die Münchner mussten sich im neunten Spiel gegen die Breisgauer in der Allianz-Arena erstmals mit einem Remis begnügen. Nach dem 1:1 sprach Manuel Neuer über die fehlende Leichtigkeit - und hatte selbst eine erstaunliche Statistik vorzuweisen.

Acht Torschüsse. Allesamt erfolgreich. Das war nicht die Bilanz des FC Bayern nach diesem Samstagnachmittag in der Allianz-Arena - es ist die Statistik, die die Gegner der Münchner in den vergangenen Wochen zustande gebracht haben. Die jüngsten acht Schüsse, die aufs der Bayern flogen, landeten stets im Netz. Das heißt auch: Manuel Neuer ist seit nunmehr gut sieben Stunden ohne Parade.

Quelle & Weiterlesen: kicker.de

... schon heftig :angel


Das wird dem Bundes-jogi aber trotzdem herzlich egal sein. :affe

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3069
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1033

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Der Buri » Mi 21. Nov 2018, 15:01

Die DFL stampft die Montagsspiele wieder ein ...

Entlastungsspiele in der Bundesliga haben sportliche Gründe

Am 3. Dezember findet in der Saison 2018/19 das erste Bundesliga-Spiel am Montagabend statt. Die Begegnung zwischen dem 1. FC Nürnberg und Bayer 04 Leverkusen wird um 20:30 Uhr angepfiffen. Auch wenn bereits Ende September beim letzten Treffen der 18 Bundesliga-Clubs zur Vorbereitung der nächsten Medien-Ausschreibung einstimmig beschlossen wurde, ab der Saison 2021/22 die aktuell fünf Montagsspiele pro Saison auf den Sonntag zu verlegen, gab es sportliche Gründe für die Einführung von Entlastungsterminen im Bundesliga-Spielplan. Bundesliga-Clubs, die in der Europa League starten, hatten zuvor immer wieder darum gebeten, nach internationalen Spielen am Donnerstag nicht bereits wieder am Samstag antreten zu müssen. Vor diesem Hintergrund wurden pro Saison insgesamt zehn Entlastungstermine beschlossen.

Davon sind in der laufenden Rechteperiode fünf für den Sonntag und fünf für den Montag vorgesehen. Diese Aufteilung und ihre Gründe wurden bereits im April 2016 von der DFL transparent dargestellt. Kommerzielle Argumente waren bei der Einführung der Entlastungstermine nicht entscheidend, auf die fünf Montagsbegegnungen entfällt weniger als ein Prozent der Medienerlöse. Insgesamt wurde die Anzahl der Spiele an Wochentagen in der Bundesliga und 2. Bundesliga zuletzt deutlich reduziert. Im Vergleich zur vorherigen Rechteperiode (2013-2017) wurde in beiden Ligen die Anzahl der „Englischen Wochen“ von bis zu vier auf maximal zwei reduziert. In der 2. Bundesliga finden zudem am Freitagabend nur noch zwei anstatt drei Spiele statt.

Quelle: dfl.de

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3069
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1033

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Der Buri » Sa 1. Dez 2018, 18:32

Redebeitrag des Mitgliedes Bachmayr bei der Bayern-MV ...

https://www.youtube.com/watch?v=sJuVpXz4Yls

:grins

Oldie
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 23
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 31

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Oldie » Sa 2. Feb 2019, 11:56

Gestern spielte "Leipzig" wieder mal in Blau/Gelb. :manno
Kann sich jemand vorstellen, dass Lok in Grün oder Rot spielt?
Oder Chemie in Blau/Gelb oder Rot?
Hat Dortmund schon in Blau/Weiß gespielt?

In dem Wirtshaus, wo das Spiel lief, wunderten sich sogar RB-Jünger ob der Farbauswahl.

Jünter
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 171
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 207

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Jünter » Sa 2. Feb 2019, 23:15

Oldie hat geschrieben:Gestern spielte "Leipzig" wieder mal in Blau/Gelb. :manno
In dem Wirtshaus, wo das Spiel lief, wunderten sich sogar RB-Jünger ob der Farbauswahl.


Winterschlaf über Jahre ? Oder wo ist hier die Neuigkeit ? :schlaf

Oldie
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 23
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 31

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Oldie » So 3. Feb 2019, 11:11

Neu ist dies leider wirklich nicht, aber immer wieder ein Beweis für die Arroganz dieser Truppe.
Wie heißt ein schöner Liedanfang: "Blau und Gelb sind unsere Farben...."
Da kann ich Braunschweig, der SG Taucha 99 und einigen (wenigen) anderen Vereinen diese Farben auch gönnen, aber eben nicht dem Konstrukt aus Österreich.

Wolkser
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 820
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 209

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Wolkser » So 3. Feb 2019, 12:32

Wie ich sehen konnte war es bisher dunkelblau jetzt wird's langsam nervig mit LOK Blau :kopfschuettel

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3069
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1033

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Der Buri » Fr 15. Feb 2019, 23:09

Leon Goretzka erzielt schnellstes Eigentor der Bundesliga-Geschichte

Unrühmlicher Rekord: Nach nur 13 Sekunden traf Leon Goretzka beim Spiel des FC Bayern in Augsburg ins eigene Tor. Auch für den Gegner war es eine neue Bestmarke.

Bayern Münchens Mittelfeldspieler Leon Goretzka hat gegen den FC Augsburg das schnellste Eigentor in der Geschichte der Bundesliga erzielt. Nach 13 Sekunden schoss er den Ball nach einer Augsburger Flanke an seinem Torwart Manuel Neuer vorbei. Der Nationalspieler erzielte damit das dritte Eigentor in der ersten Minute seit Einführung der Bundesliga. Für den FC Augsburg war es gleichzeitig das schnellste Tor in seiner Bundesliga-Historie. Ein kleiner Trost für Goretzka: Er hat nicht das schnellste Gegentor der eigenen Klub-Historie geschossen. Das war Kevin Volland, der 2015 für die TSG Hoffenheim nach neun Sekunden ins Bayern-Tor traf und damit den Bundesliga-Rekord des Leverkuseners Karim Bellarabi egalisierte. In der Top-Ten der schnellsten Bundesliga-Torschützen taucht Goretzka nun auch auf. Gemeinsam mit Lothar Matthäus, der 1986 gegen Borussia Mönchengladbach nach 13 Sekunden für den FC Bayern traf, steht er auf Platz acht der Bestenliste.

Quelle: SPON


Das letzte Eigentor in der ersten Spielminute gab es am 18. August 1979 in der Partie Braunschweig – Duisburg (2:0), als der Duisburger Bernard Dietz innerhalb der ersten 60 Sekunden ins eigene Netz traf. Jener führt übrigens auch die Liste der Spieler mit den meisten Niederlagen (221) an. Davor gab es auch schon eins, und zwar durch den Frankfurter Karl-Heinz Wirth am 22. März 1969 in der Partie Nürnberg – Frankfurt (1:0). Goretzka gehört nun also einem sehr exklusiven Klub an :grins

Jede Menge Statistiken bezüglich Eigentore in der Bundesliga (Stand: 06/17) ---> http://www.dsfs.de/uploads/media/Bundes ... ore_10.pdf

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4921
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1453
Wohnort: Leipzig

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Quelle » Sa 16. Feb 2019, 11:14

Interessanter Artikel zur No-Show-Rate

Opfer ihres eigenen Erfolges

https://www.fr.de/sport/fussball/fussball-bundesliga-opfer-ihres-eigenen-erfolges-11769901.html

"Die optimale Temperatur liegt bei 19 Grad Celsius – wird es kälter oder wärmer, steigt die Zahl der No-Shows" :hihihi

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3069
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1033

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon Der Buri » Mo 18. Feb 2019, 21:54

Nochmal "No-Show-Rate" ... Und mal ganz im Ernst - "No-Show-Rate" - wer zum Henker saugt sich ständig derlei Begriffe aus den Fingern? Ich bin entrüstet :kopfschuettel

Borussia Dortmund zu Gast in Nürnberg: Wegen Katastrophenfall! Erschreckend viele freie Plätze im Stadion

Nürnberg. Überraschendes Bild beim Montagsspiel in der Bundesliga zwischen dem 1. FC Nürnberg und Borussia Dortmund. Beim Anpfiff der Partie waren erschreckend viele Plätze im Max-Morlock-Stadion frei – und das, obwohl mit Borussia Dortmund der Tabellenführer zu Gast war. In den sozialen Netzwerken stellten viele TV-Zuschauer daher die berechtigte Frage, warum das Stadion ausgerechnet dann leer bleibt, wenn ein solch attraktiver Gegner zu Gast ist. Schließlich waren doch alle Karten vergriffen.

Hauptgrund für die leeren Ränge war also keinesfalls ein mögliches Desinteresse der Nürnberger Fußballfans. Am Montag wurde in Nürnberg eine Weltkriegsbombe gefunden. Die Entschärfung am Montagabend führte zu einem gewaltigen Verkehrschaos in der Stadt. Dadurch kamen einige Zuschauer zu spät am Stadion an. Die Stadt Nürnberg rief sogar den Katastrophenfall aus. Tausende Menschen mussten evakuiert werden.

Nach Anpfiff trudelten dann auch allmählich die letzten Zuschauer am Stadion ein. Das änderte jedoch nichts daran, dass die Stimmung beim Spiel zunächst alles andere als gut war. Die aktive Fanszene des BVB blieb der Partie aus Protest gegen die Montagsspiele fern. Die organisierten Nürnberger Fans hielten in der ersten Halbzeit einen Stimmungsboykott ab. "Wir sind wütend", hatte die Nordkurve Nürnberg vor dem Spiel in einer Mitteilung bekanntgegeben: "Nach massiven Protesten hatte die DFL zuletzt angekündigt die Montagsspiele in der ersten und zweiten Liga ab der Saison 2021/22 abschaffen zu wollen. Bis dahin, so dachten wir, würde man schon auf die Fans achten: einzelne Clubs nicht mehrfach mit der Montagspartie belasten, die Entfernungen für Auswärtsfans so gering wie möglich halten. Wir würden gerne an Zufälle glauben. Doch die vielen Ungereimtheiten rund um die Terminierung sprechen dagegen."

Weiter hieß es in der Mitteilung: "Warum erwischt es im zweiten Montagsspiel der Saison schon wieder den 1.FC Nürnberg? Warum müssen ausgerechnet Dortmund und Frankfurt wieder ran, deren Fans bereits in der vergangenen Saison massiv gegen die Montagsspiele mobil gemacht hatten? Warum soll die Sicherheitskonferenz in München ausschlaggebend gewesen sein, wo doch die SiKo in den vergangenen Jahren noch nie ein Problem war? Wir sehen die erneute Terminierung eines Montagspieles nach Nürnberg als klare Provokation seitens der verantwortlichen Personen der DFL. Wir haben weiterhin das Gefühl, als Fans von den Verbänden nicht ernst genommen zu werden."

Bild

Das Fan-Bündnis "Südtribüne Dortmund" formulierte es etwas lakonischer: "Trotz der positiven Nachrichten über die Abschaffung der Montagsspiele in der ersten und zweiten Liga ab der Saison 2021/2022, halten wir an unserem Weg des Protests fest. Die Südtribüne wird auch das für Montagabend angesetzte Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg nicht besuchen."

Quelle: Der Westen

WRZ
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 240
Registriert: 17.02.2018
Bewertung: 32

Re: 1. Bundesliga

Beitragvon WRZ » Do 21. Feb 2019, 22:33

Lok in seinem Lauf, hält sich immer wieder selber auf... :warnung


Zurück zu „Andere Ligen und Sport allgemein“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste