Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Bundesliga, Olympia, Icehockey & Co.
Gizeh
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 872
Registriert: 01.12.2021
Bewertung: 489

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Gizeh » Fr 2. Dez 2022, 15:34

Mertesacker redet gerade Klartext im ZDF – Sensationell!

Benutzeravatar
Sphero
Champions League Sieger
Beiträge: 1130
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1049
Wohnort: Eilenburg

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Sphero » Fr 2. Dez 2022, 16:05

@Längich

Die Wahrheit liegt wahrscheinlich in der Mitte ....hier geht's erstmal um den vermeintlich leichteren Gegner im Achtelfinale Marokko. Das man im Halbfinale einer WM einen schweren Gegner bekommt lässt sich fast nicht vermeiden. Fakt ist : Es lief sehr unglücklich....spielerisch fand ich unsere Mannschaft nicht sooo schlecht. Das kenn ich anders zb WM2002 - und da hat es zum Finale gereicht

Benutzeravatar
Sphero
Champions League Sieger
Beiträge: 1130
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1049
Wohnort: Eilenburg

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Sphero » Fr 2. Dez 2022, 16:43

Zu dem der ganze Fussball auf dem Level von Machenschaften zerfressen ist....siehe WM zur Adventszeit in Katar. In Klimatisierten Stadien. Den traue ich alles zu.Aber am allerbesten finde ich neuerdings die sogenannten Experten ala Schweinsteiger Khedira oder Matthäus....die waren nie Trainer oder wenn dann recht erfolglos. Und dann muss sich ein Mann wie Hansi Flick von denen anhören lassen was er alles falsch gemacht hat.Eine Farce.... der hat mit Bayern 6 Titel in einer Saison geholt und war Co-Trainer beim WM Titel.....Hallo?Schweinsteiger ....die ganz jungen kennen den nur aus der Toom Werbung...wo er schräg 90er Klassiker verunglimpft.Wenn Hansi gestern gekonnt hätte wie er wollte......aber naja der Job ist gut bezahlt.

el_oka
1. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 980
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1268

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon el_oka » Fr 2. Dez 2022, 17:19

Gizeh hat geschrieben:
Der is 84 :uhhh Außerdem kein Lok-Mitglied! Sandmann, Musch, etc. das sehe ich :zwinker


Ich wär auch für Sandmann. Der Titel als Moral Weltmeister ist dann über Jahre weiter fest in unserer Hand :hihihi
MIT-3136

Gizeh
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 872
Registriert: 01.12.2021
Bewertung: 489

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Gizeh » Fr 2. Dez 2022, 18:20

el_oka hat geschrieben:
Gizeh hat geschrieben:
Der is 84 :uhhh Außerdem kein Lok-Mitglied! Sandmann, Musch, etc. das sehe ich :zwinker


Ich wär auch für Sandmann. Der Titel als Moral Weltmeister ist dann über Jahre weiter fest in unserer Hand :hihihi


Eben deswegen :zwinker Die Spiele gerade eben waren auch sensationell – Südkorea :daumenhoch

Benutzeravatar
BRM
Champions League Sieger
Beiträge: 1277
Registriert: 31.08.2019
Bewertung: 1546

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon BRM » Fr 2. Dez 2022, 22:43

@ Buri

Ich denke darüber nach.

Mich qualifiziert für diesen Job, dass ich einige Mützen habe, wie sie Helmut Schön getragen hat.

Zehnjahresvertrag mit DFB-üblicher Vergütung, nach einem halben Jahr Rausschmis wegen kompletter Erfolglosigkeit mangels Masse (an richtig guten Spielern), dann branchenübliche Abfindung, die sicher bis zu meinem letzten Tag reichen wird, egal wie alt ich werde. Ich bin mir sicher, dass ich damit auch dich noch mit gut mit durchbringe.

Benutzeravatar
LOKseit73
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3253
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 2184
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon LOKseit73 » Sa 3. Dez 2022, 05:50

Ich dachte eigentlich an jemand anderen. "Vereinsmitglied" heißt hier nicht automatisch Forenmitglied.
Wobei der Kandidat vielleicht sogar Forenmitglied ist. Wer weiß.
Zumindest würde sein fränkischer Dialekt beim Schreiben kaum auffallen.
Brot und Spiele.

Gizeh
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 872
Registriert: 01.12.2021
Bewertung: 489

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Gizeh » Sa 3. Dez 2022, 09:38

BRM hat geschrieben:@ Buri

Ich denke darüber nach.

Mich qualifiziert für diesen Job, dass ich einige Mützen habe, wie sie Helmut Schön getragen hat.

Zehnjahresvertrag mit DFB-üblicher Vergütung, nach einem halben Jahr Rausschmis wegen kompletter Erfolglosigkeit mangels Masse (an richtig guten Spielern), dann branchenübliche Abfindung, die sicher bis zu meinem letzten Tag reichen wird, egal wie alt ich werde. Ich bin mir sicher, dass ich damit auch dich noch mit gut mit durchbringe.


So machen wir das! :daumenhoch Die Helmut Schön Kappen wiedereinzuführen, führt beinahe schon zur Überqualifizierung :zwinker

@73er ... Klappe :grins Uriah kann wegen mir Maskottchen machen :angel

Benutzeravatar
BRM
Champions League Sieger
Beiträge: 1277
Registriert: 31.08.2019
Bewertung: 1546

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon BRM » Sa 3. Dez 2022, 11:35

@ Uriah heep kommt aus Südbaden. Die haben dort im Schnitt mehr Ahnung von spirituellen Dingen als wir hier. Wer weiß, wofür das gut ist, viele DFB-Spieler kommen auch aus dem Süden und Südwesten. Ich würde P. auf jeden Fall mit dazunehmen. Allein schon wegen seiner Hüte ...

Gizeh
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 872
Registriert: 01.12.2021
Bewertung: 489

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Gizeh » Sa 3. Dez 2022, 11:53

Oh jeh! Franken mit Baden durcheinandergewürfelt – Asche auf mein Haupt! Dann aber die ernsthafte Frage an Lokseit73 – wer kommt denn hier aus Franken :confuse

lillyput
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 523
Registriert: 12.08.2016
Bewertung: 161

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon lillyput » Sa 3. Dez 2022, 13:21

Der Loddar

Gizeh
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 872
Registriert: 01.12.2021
Bewertung: 489

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Gizeh » Sa 3. Dez 2022, 19:10

Spieler "genervt" von der Diskussion um die "One Love"-Binde

Die Affäre um die "One Love"-Kapitänsbinde soll die deutsche Nationalmannschaft stärker als bisher angenommen beschäftigt haben. Nach Informationen der Sportschau aus Spielerkreisen habe das Thema die Spieler "belastet" und "genervt".

Außerdem hätte sich ein Großteil der Mannschaft "instrumentalisiert" gefühlt, als nach dem Verbot der "One Love"-Binde nach einer alternativen Geste gesucht worden sei. Erst bei der Aussprache am Tag nach der Auftaktniederlage gegen Japan sei das Thema ad acta gelegt worden, um sich fortan ausschließlich auf den Fußball zu konzentrieren.Im Vorfeld und im Nachgang des Spiels gegen Japan, das hauptsächlich für das Scheitern in der Vorrunde verantwortlich war, soll es unter den Profis zu teilweise intensiven Diskussionen um die Binde und ein alternatives Zeichen gegen Diskriminierung gekommen sein.

Seitdem der Deutsche Fußball-Bund (DFB) im September mitgeteilt hatte, dass Manuel Neuer wie auch die Kapitäne anderer europäischer Mannschaften bei der Weltmeisterschaft die "One Love"-Binde tragen werde, gab es Diskussionen über das "Zeichen gegen Diskriminierung und für Vielfalt", in der Öffentlichkeit wie auch in der Nationalmannschaft.Der DFB meldete seine Absicht an, die Binde tragen zu wollen, erhielt aber vom Weltverband FIFA im Vorfeld des Turniers keine Antwort, ob die Binde als politische Botschaft gewertet werde, die nach den Regularien auf der Spielausrüstung verboten sind. So stand eine Sanktion im Raum, DFB-Präsident Bernd Neuendorf sagte nach der Ankunft der Delegation in Katar, dass er "eine Geldstrafe inkauf nehmen" wolle.

Nach den Beratungen mit Verbandsspitze, DFB-Geschäftsführer und Nation Zwei Tage vor dem Spiel gegen Japan kündigte die FIFA in Person der Generalsekretärin Fatma Samoura dann an, dass die Verbände mit ernsten sportlichen Sanktionen rechnen müssten, falls die Binde getragen werde. Da die Strafe nur vage umrissen worden sei, entschied sich England, das einen Tag früher ins Turnier startete, dafür, auf die Binde zu verzichten. Zwei Tage vor dem Spiel gegen Japan kündigte die FIFA in Person der Generalsekretärin Fatma Samoura dann an, dass die Verbände mit ernsten sportlichen Sanktionen rechnen müssten, falls die Binde getragen werde. Da die Strafe nur vage umrissen worden sei, entschied sich England, das einen Tag früher ins Turnier startete, dafür, auf die Binde zu verzichten. Das soll den DFB überrumpelt haben.

Nach Informationen der Sportschau setzte ein hektisches Treiben ein, um alternative Szenarien zu besprechen. Die Verbandsspitze und auch einige Spieler sollen sich dafür eingesetzt haben, auf jeden Fall vor dem Spiel gegen Japan ein Zeichen zu setzen. Andere Spieler fühlten sich dagegen "instrumentalisiert". Zu den Beratungen um ein Signal gegen Diskriminierung in einem Land, in dem homosexuelle Handlungen ein Straftatbestand sind, soll auch Raphael Brinkert hinzugezogen worden sein. Der Geschäftsführer einer vom DFB bezahlten Werbeagentur kennt sich mit Krisenmanagement aus. Brinkert, der auch den Nationalspieler Leon Goretzka berät, steuerte die Wahlkampagne der damals im Umfragesumpf steckenden SPD für den heutigen Bundeskanzler Olaf Scholz. Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff, der Marketingabteilung des DFB und mindestens Kapitän Neuer sollen der Mannschaft Vorschläge für alternative Zeichen gegen Diskriminierungen gemacht worden sein.

Nach Informationen der Sportschau lehnte der Großteil der Mannschaft die Option "Herz-Symbol" ab, auch weil es als Affront gegen Muslime gewertet werden könne. Der vorwiegend muslimische Staat Katar etwa hatte sich durch hohe Vertreter Belehrungen des Westens verboten und mit Blick auf die vorgeworfene Diskrimierung von LGBTQ+-Gruppen darum gebeten, die Kultur des Landes zu akzeptieren. Die letztlich vor der Partie gegen Japan beim Mannschaftsfoto gezeigte Geste, dass sich jeder Spieler eine Hand vor den Mund hielt, soll dann innerhalb der deutschen Mannschaft als kleinster gemeinsamer Nenner akzeptiert worden sein. Die Geste wurde vor allem als Kritik an der FIFA verstanden, die die "One Love"-Binde verboten hatte.

Am Donnerstag (24.11.2022), einen Tag nach dem 1:2 gegen Japan, kam es zu einer langen Aussprache innerhalb der Mannschaft. Dabei ging es, wie Julian Brandt und Kai Havertz während einer Pressekonferenz berichteten, um die Lehren aus dem verlorenen Spiel.Aber auch die schon längst zum Politikum gewordene Diskussion um Zeichen und Gesten soll zur Sprache gekommen sein. Nach Informationen der Sportschau wurde beschlossen, sich fortan nur noch auf den Fußball zu konzentrieren.

Diese Linie wurde befolgt, angesichts der neuen Erkenntnisse dürfte die durch die "One Love"-Binde symbolisierte Thematik aber nochmal auf den Tisch kommen.Auch weil es nach Informationen der Sportschau eine ausgearbeitete Kampagne gegeben hat, mit der schon im Sommer oder frühen Herbst Zeichen gesetzt werden sollten. Sie soll so konzipiert worden sein, dass rechtzeitig vor der Dienstreise an den Persischen Golf jeder den Standpunkt der deutschen Delegation kennt - gegen Diskrimierungen jeglicher Art, für Vielfalt und Menschenrechte. Der DFB soll die Kampagne positiv bewertet haben, sich aber nicht dazu entschließen können, sie zu starten. Letztlich sei die Wahl auf die "One Love"-Binde gefallen.

Quelle ---> https://www.sportschau.de/fussball/fifa ... e-100.html

el_oka
1. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 980
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1268

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon el_oka » So 4. Dez 2022, 11:27

Länglich I. hat geschrieben:
1. Auf der "dunklen" Seite (der Macht :nuts ) wartet im Halbfinale sehr wahrscheinlich Holland oder Argentinien. Ein leichter Gang bis ins Finale ist daher ausgeschlossen.

Was ist ein leichter Gang bis ins Finale? Hab ich so eigentlich nur einmal in Erinnerung und das war Deutschland 2000 (Paraguay, USA, Südkorea). Ansonsten muss man immer mindestens einen Top-Gegner aus dem Weg räumen.

Länglich I. hat geschrieben:3. Brasilien ist bisher kein Überflieger und hat in 2 Spielen gerade einmal 3 Tore geschossen. Hätten sie aktuell ein Torverhältnis von 8:0 und in beiden Spielen mindestens 3 Tore geballert, dann wäre diese Theorie wahrscheinlicher, aber sooo :confuse

Sehe ich auch anders. Warum sollte man in der Vorrunde alles raushauen und versuchen die Gegner haushoch wegfegen, wenn es auch so reicht?
Es geht darum Kräfte zu sparen, das sieht man bei allen Mannschaften. Zudem waren die beiden ersten Gegner auch nach Rückstand noch extrem defensiv eingestellt.
Und im Gegensatz zu den letzten Turnieren arbeiten sie auch besser gegen den Ball und haben zum ersten mal überhaupt einen TW auf Weltniveau. Für mich klarer Favorit aufgrund der Verletzungen bei Frankreich.
Zuletzt geändert von el_oka am So 4. Dez 2022, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
MIT-3136

Benutzeravatar
Chili Palmer
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 862
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 544
Wohnort: Leipzig

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Chili Palmer » So 4. Dez 2022, 14:00

el_oka hat geschrieben: …und haben zum ersten mal überhaupt einen TW auf Weltniveau.

Genau genommen sogar zwei.

Brasilien ist aus den von dir genannten Gründen auch mein Topfavorit, aber andere Teams arbeiten ebenfalls effektiv. Ganz aktuelles Beispiel aus dem Achtelfinale ist Holland mit dem Jahrhunderttrainer.

el_oka
1. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 980
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1268

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon el_oka » So 4. Dez 2022, 14:54

.....
MIT-3136

Benutzeravatar
LOKseit73
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3253
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 2184
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon LOKseit73 » So 4. Dez 2022, 15:18

Am Ende machts jemand, den gar keiner auf dem Zettel hat. Warum nicht Japan...?
Brot und Spiele.

Gizeh
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 872
Registriert: 01.12.2021
Bewertung: 489

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Gizeh » So 4. Dez 2022, 15:28

Taffarel war ebenfalls ein Torhüter auf Weltniveau – zumindest auf der selben Ebene wie Alisson aktuell meiner Meinung nach. 73er – Japan als Titelaspirant? Sehe ich absolut nicht – Kroatien könnten sie noch packen, aber spätestens gegen Brasilien is Schluss :smoke


P.S.: Niederlande & Argentinien im VF – nach DER Vorrunde – hätte auch keiner gedacht, daher verstehe ich aber deine Herangehensweise :grins

Benutzeravatar
D.C.
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2438
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 1314

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon D.C. » So 4. Dez 2022, 16:50

Blau - Gelb wirds zum 6.mal machen... wenn Neymar nicht wieder rausgetreten wird :iller
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

el_oka
1. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 980
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1268

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon el_oka » So 4. Dez 2022, 17:47

Gizeh hat geschrieben:Taffarel war ebenfalls ein Torhüter auf Weltniveau – zumindest auf der selben Ebene wie Alisson aktuell meiner Meinung nach. 73er – Japan als Titelaspirant? Sehe ich absolut nicht – Kroatien könnten sie noch packen, aber spätestens gegen Brasilien is Schluss :smoke


war sicher der beste TW vergangener Turniere. Zumindest zu meiner Zeit. Aber zu einem Topverein, wie Liverpool hat er es dann auch nicht geschafft.


Leider wieder keine Überraschung. Vermute im AF wird es auch keine geben außer Portugal - Schweiz, wo es für mich keinen Favoriten gibt.
Dann sind se alle wieder unter sich...naja außer Deutschland und Italien :zensur
MIT-3136

Benutzeravatar
BRM
Champions League Sieger
Beiträge: 1277
Registriert: 31.08.2019
Bewertung: 1546

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon BRM » So 4. Dez 2022, 23:10

England gegen Frankreich wird fröhlich. Da können die britischen Revolverblätter mal wieder richtig loslegen und tief in den Geschichtsbüchern kramen - hundertjähriger Krieg, Kontinentsperre, Unabhängigkeitskrieg in Nordamerika ...

Ich neige dazu, den Franzosen die Daumen zu drücken.

Die sind wohl die Einzigen, die Brasilien verhindern können, außer vielleicht noch Argentinien, wenn die Brasilien Auge in Auge gegenüber stehen. Mein Bauch sagt mir, dass der selbstverliebte Schwalbenkönig Neymar NIE Weltmeister werden darf.

Deutschland und Italien könnten ja unterdessen die Meisterschaft des Heiligen Römischen Reiches ausspielen.

Gizeh
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 872
Registriert: 01.12.2021
Bewertung: 489

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Gizeh » Mo 5. Dez 2022, 05:44


el_oka
1. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 980
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1268

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon el_oka » Mo 5. Dez 2022, 06:04



Hab die Reaktion bei den Öffies von den "Experten" gestern gesehen. War ja klar das der Kramer diese Aussage wegbügelt. Natürlich darf man auf keinen Fall zugeben das sowas einen Einfluß hat. Vor allem, wenn rausgekommen ist, das sich bis auf die Herren Goretzka und Neuer alle genervt und instrumentalisiert fühlten.
MIT-3136

Benutzeravatar
Uriah Heep
1. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 958
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 564
Wohnort: Leipzig-Schönefeld

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Uriah Heep » Mo 5. Dez 2022, 10:32

BRM hat geschrieben:@ Uriah heep kommt aus Südbaden. Die haben dort im Schnitt mehr Ahnung von spirituellen Dingen als wir hier. Wer weiß, wofür das gut ist, viele DFB-Spieler kommen auch aus dem Süden und Südwesten. Ich würde P. auf jeden Fall mit dazunehmen. Allein schon wegen seiner Hüte ...

Nicht ganz richtig, ich lebte lange in Südbaden, komme aber aus Nordbaden (Weinheim), der ehemaligen Kurpfalz. In Weinheim spricht man den rheinfränkischen Dialekt.

Gizeh
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 872
Registriert: 01.12.2021
Bewertung: 489

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Gizeh » Mo 5. Dez 2022, 12:35

https://www.ardmediathek.de/video/sport ... VhNThlYmI5

Ewald Lienen mit Klartext – auch der "Fanvertreter 1" im Interview, allerdings in eine andere Richtung :bonk

Benutzeravatar
BRM
Champions League Sieger
Beiträge: 1277
Registriert: 31.08.2019
Bewertung: 1546

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon BRM » Mo 5. Dez 2022, 14:24

Uriah Heep hat geschrieben:
BRM hat geschrieben:@ Uriah heep kommt aus Südbaden. Die haben dort im Schnitt mehr Ahnung von spirituellen Dingen als wir hier. Wer weiß, wofür das gut ist, viele DFB-Spieler kommen auch aus dem Süden und Südwesten. Ich würde P. auf jeden Fall mit dazunehmen. Allein schon wegen seiner Hüte ...

Nicht ganz richtig, ich lebte lange in Südbaden, komme aber aus Nordbaden (Weinheim), der ehemaligen Kurpfalz. In Weinheim spricht man den rheinfränkischen Dialekt.

Das südbadische ist aber zumindest in meinen Ohren, nicht spurlos an dir vorbei gegangen.
Mein Bruder spricht nach 30 Jahren MV auch kein gepflegtes sächsisch mehr, obwohl er in Leipzig aufgewachsen ist und bis ins Erwachsenenalter auch hier gelebt hat.


Zurück zu „Andere Ligen und Sport allgemein“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste