Corona und Fußball in Deutschland

Bundesliga, Olympia, Icehockey & Co.
Benutzeravatar
Europapokalfinalist
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 785
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 678

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Europapokalfinalist » Do 22. Okt 2020, 21:18

Marco Dorn hat geschrieben:
Leipzig ist rätselhaft, alle Leipziger, die ich befragt habe, meinen, es wird in Leipzig nur wenig getestet, daher auch die niedrigeren Zahlen. Habt Ihr eine andere Idee?


Wenn ich verantwortlicher Lokalpolitiker (Landrat, OBM) wäre, würde ich so wenig wie möglich testen. Umso weniger kommt bei raus und so geringer die Zahlen. Umso höher die Freiheit, umso geringer die Auflagen - umso entspannter die Bevölkerung. Und man steht besser da als alle anderer Politkollegen.
Lok Leipzig - We Are Not The Best ... But Better Than The Rest.

„Wer Zeit hat, hat kein Geld. Und wer Geld hat, der hat keine Zeit“

Marco Dorn
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 940
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 1582
Wohnort: Braunschweig

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Marco Dorn » Do 22. Okt 2020, 22:34

Die deutschlandweite Entwicklung in den vergangenen 31 Wochen:
"KW01" = 16.03.-22.03.2020
"KW31" = 12.10.-18.10.2020

(a) gemeldete Neuinfektionen pro Woche absolut
Bild

(b) gemeldete Neuinfektionen pro Woche je 100.000 Tests
Bild

(c) gemeldete Sterbefälle pro Woche
Bild

Wie immer gilt, auf Link klicken, vergrößert das Bild.

@Finalist
Eine andere Erklärung außer wenig Testungen fällt mir für Leipzig auch nicht ein.
Kobolden aus dem Unterholz
fehlt es an Ehre und an Stolz.
Auch Hirn hat keine Unterkunft
in der grüngrauen Koboldszunft.

Länglich I.
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 170
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 271

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Länglich I. » Fr 23. Okt 2020, 00:08

Folgendes geht mir seit gestern in Folge der inflationären Infektionszahlen der letzten Tage durch den Kopf:

Influenza (Grippe) gehört zu der großen Familie der Coronaviren.
Covid19 gehört zu der großen Familie der Coronaviren.
Seit 4 Monaten wird die Bevölkerung medial dazu animiert sich unbedingt einer Grippeschutzimpfung auszusetzen.
Der PCR-TEST ist laut Drosten aus dem Jahr 2014 (Link kam nicht von mir) zu unbeständig.
Dieser Test erfasst nur Fragmente von Viren (auch des Covid19) und hat deshalb eine viel zu hohe Fehlerquote gegenüber normalen Tests. Das sagte auch Spahn im März/April 2020.

Mein Vorschlag:

Vorher/Nachher-Tests an gesunden Menschen in Bezug auf die Grippeschutzimpfung für eine Studie.
1. SCHRITT: Freiwillige gesunde Probanden werden auf Covid 19 getestet.
2. SCHRITT: Diejenigen die negativ sind, bekommen eine Grippeschutzimpfung.
3. SCHRITT: Anschließend (Beachtung der Inkubationszeit) wird erneut getestet.
4. SCHRITT: Auswertung

Das sollte an mindestens 500 bis 2.000 Probanden gemacht werden, damit man eine verlässliche Basis hat und eine vernünftige Studie erhält.

Somit kann man die Grippeschutzimpfung als mögliche Ursache für den Anstieg der Infektionszahlen entweder verantwortlich machen oder ausschliessen.

Das wäre für mich ein richtiger Schritt in Richtung objektiver Aufklärung für das Volk und die Normalität... vielleicht sogar mit einem positiven Ausgang hinsichtlich Fußballspiele mit Publikum und Weihnachtsmarkt...

Mal sehen wann und ob das passiert... ist ja nur ein Gedanke eines Technologen für Stahlbau. Die wahren Experten sollten hier bereits viel weiter sein... :iller
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock

Benutzeravatar
greenwhite
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 106
Registriert: 29.08.2016
Bewertung: 70

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon greenwhite » Fr 23. Okt 2020, 07:35

MiB hat geschrieben:Neue Verordnung in Sachsen gültig ab Samstag 24.10.2020 bis 25.Januar 2021!

Bei einer Inzidenz von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen einer Woche:
-die Personenanzahl bei Veranstaltungen im Außenbereich auf 250 Personen, im Innenbereich auf 150 Personen begrenzt. Ausnahmen sind möglich, wenn ein erneutes mit dem Gesundheitsamt abgestimmtes und genehmigtes Hygienekonzept vorliegt.

Ab einer Inzidenz von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen einer Woche:
-Veranstaltungen dürfen nur noch mit maximal 100 Teilnehmern stattfinden, Ausnahmen kann das Gesundheitsamt zulassen


Mal nur als Beispiel , die Freundin von meinem Sohn hatte Kontakt zu einer nachweislich Corona positiv getesteten Person. Sie hat dann vorigen Samstag erst mal die Coronahotline angerufen , die war aber abgeschaltet . Dann hat sie 4 verschiedene Notarztpraxen bzw. Krankenhäuser wegen eines Test besucht , jedesmal wurde sie abgewiesen weil keine Symptome vorhanden waren . Beim 5. hat sie dann geschauspielert mit Unwohlsein usw. , nach einer längeren Diskussion ist sie dann getestet worden (negativ)
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
Newcomer
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 866
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1083

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Newcomer » Fr 23. Okt 2020, 10:02

Länglich I. hat geschrieben:Folgendes geht mir seit gestern in Folge der inflationären Infektionszahlen der letzten Tage durch den Kopf:

Influenza (Grippe) gehört zu der großen Familie der Coronaviren.
Covid19 gehört zu der großen Familie der Coronaviren.
Seit 4 Monaten wird die Bevölkerung medial dazu animiert sich unbedingt einer Grippeschutzimpfung auszusetzen.
Der PCR-TEST ist laut Drosten aus dem Jahr 2014 (Link kam nicht von mir) zu unbeständig.
Dieser Test erfasst nur Fragmente von Viren (auch des Covid19) und hat deshalb eine viel zu hohe Fehlerquote gegenüber normalen Tests. Das sagte auch Spahn im März/April 2020.

Mein Vorschlag:

Vorher/Nachher-Tests an gesunden Menschen in Bezug auf die Grippeschutzimpfung für eine Studie.
1. SCHRITT: Freiwillige gesunde Probanden werden auf Covid 19 getestet.
2. SCHRITT: Diejenigen die negativ sind, bekommen eine Grippeschutzimpfung.
3. SCHRITT: Anschließend (Beachtung der Inkubationszeit) wird erneut getestet.
4. SCHRITT: Auswertung

Das sollte an mindestens 500 bis 2.000 Probanden gemacht werden, damit man eine verlässliche Basis hat und eine vernünftige Studie erhält.

Somit kann man die Grippeschutzimpfung als mögliche Ursache für den Anstieg der Infektionszahlen entweder verantwortlich machen oder ausschliessen.

Das wäre für mich ein richtiger Schritt in Richtung objektiver Aufklärung für das Volk und die Normalität... vielleicht sogar mit einem positiven Ausgang hinsichtlich Fußballspiele mit Publikum und Weihnachtsmarkt...

Mal sehen wann und ob das passiert... ist ja nur ein Gedanke eines Technologen für Stahlbau. Die wahren Experten sollten hier bereits viel weiter sein... :iller


Man könnte die positiv auf das Coronavirus Getesteten auch einfach fragen, ob sie eine Grippeschutzimpfung machen lassen haben. Vielleicht fragt man dies ja sogar schon standardmäßig?
Eine Kreuzreaktion zwischen Corona- und Influenzavirus bei den gängigen Tests wird übrigens ausgeschlossen (Achtung Mainstreammedium!): https://www.swr.de/wissen/grippeimpfung ... a-100.html

Meines Erachtens gehören Influenzaviren auch nicht zur Gruppe der Coronaviren, ich bin da aber kein Experte.

Benutzeravatar
greenwhite
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 106
Registriert: 29.08.2016
Bewertung: 70

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon greenwhite » Fr 23. Okt 2020, 12:57

Influenza - und Coronaviren gehören beide der Gruppe der Orthomyxoviren an .
Das Influenzavirus ist aber kein Coronavirus ist aber verwandt damit .
Si vis pacem para bellum

Länglich I.
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 170
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 271

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Länglich I. » Fr 23. Okt 2020, 13:17

@Newcomer und @greenwtite

Danke für die sachliche Argumentation :daumenhoch
Auf Grund des Artikels muss ich meine Meinung (aktuell) ändern.
Daran merkt man, dass wir alle nach Antworten und der Wahrheit suchen.
Ich gebe zu. dass ich dem Mainstream auf Grund der letzten Jahre sehr kritisch gegenüber stehe, muss jedoch dabei auch deutlich betonen, dass meine Meinung nicht unumstößlich ist.
Der von @Newcomer verlinkte Beitrag ist für mich schlüssig und deshalb nehme ich den Inhalt auch an, bis das Gegenteil bewiesen ist.

Und genau DAS meinte ich in meinen "etwas" :zwinker länger formulierten Beiträgen.
Jeder kann seine Ansichten und Meinungen haben, aber sollte auch den Gegenargumenten die Chance geben, ob sie nicht vielleicht doch besser bzw. wahrer sind...
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 6710
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 2369
Wohnort: Leipzig

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Quelle » Fr 23. Okt 2020, 15:50

greenwhite hat geschrieben:Influenza - und Coronaviren gehören beide der Gruppe der Orthomyxoviren an .
Das Influenzavirus ist aber kein Coronavirus ist aber verwandt damit .


Sätze, die man nie im Lok-Forum erwartet hätte:

Neu auf Platz 1: "Influenza - und Coronaviren gehören beide der Gruppe der Orthomyxoviren an."

Miranda Frost
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 38
Registriert: 08.09.2020
Bewertung: 33

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Miranda Frost » Fr 23. Okt 2020, 16:57

Greenwhite , ... offensichtlich das intellektuelle Brain des Schabenvolkes

Rechtsfuß
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 41
Registriert: 18.11.2018
Bewertung: 64

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Rechtsfuß » Mo 26. Okt 2020, 20:48

Man sollte mal ein Stadt mit 50 - 60 Tsd. Einwohnern durchtesten (natürlich nur Freiwilige).
Und zwar auf bereits erfolgte Infizierung. Die Zahl würde mich mal interressieren. Wenn dann herauskommt, das 60% die Scheisse bereits hatten, kommt Frau Spahn in Erklärungsnöte.
(Und ja, ich weis man kann Carola auch zweimal küssen).

Benutzeravatar
LOKseit73
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2677
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1515
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon LOKseit73 » Di 27. Okt 2020, 10:24

Leipzig ist eine Insel des Glücks. Um uns herum wütet das bösartige Virus. Um Leipzig macht es einen Bogen. Oder vielleicht auch nur um das örtliche Gesundheitsamt...
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
greenwhite
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 106
Registriert: 29.08.2016
Bewertung: 70

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon greenwhite » Di 27. Okt 2020, 15:17

Wenn Mutti wieder abschliesst , dann seit ihr dran schuld , heißt ja auch LOK-DOWN ! :hihihi
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
Europapokalfinalist
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 785
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 678

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Europapokalfinalist » Di 27. Okt 2020, 20:06

greenwhite hat geschrieben:Wenn Mutti wieder abschliesst , dann seit ihr dran schuld , heißt ja auch LOK-DOWN ! :hihihi


Im Jahr 2020 aus sportlicher Sicht wohl mehr als berechtigt, oder? High ist in Probstheida jedenfalls keiner.
Lok Leipzig - We Are Not The Best ... But Better Than The Rest.

„Wer Zeit hat, hat kein Geld. Und wer Geld hat, der hat keine Zeit“

MiB
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 764
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 665

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon MiB » Mi 28. Okt 2020, 08:23

Massive Einschränkungen – Bund will Teil-Lockdown beschließen

...
Freizeiteinrichtungen:
Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen, sollen wegen der Corona-Krise, deutschlandweit über den gesamten Zeitraum untersagt werden. So sollen Theater, Opern oder Konzerthäuser schließen. Die Regelung betrifft auch den Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern sowie in Fitnessstudios und ähnlichen Einrichtungen. Auch Messen, Kinos und Freizeitparks sollen schließen.
...

Ihr könnt ja gerne weiter über Zahlen wie 35,1 oder 34,9 diskutieren.... :guter , spart lieber schonmal für die große Spendenaktion nach dem Winter!

Kampfhamster
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 851
Registriert: 21.07.2016
Bewertung: 1017
Wohnort: Leipzig

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Kampfhamster » Mi 28. Okt 2020, 08:59

MiB hat geschrieben:Massive Einschränkungen – Bund will Teil-Lockdown beschließen

...
Freizeiteinrichtungen:
Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen, sollen wegen der Corona-Krise, deutschlandweit über den gesamten Zeitraum untersagt werden. So sollen Theater, Opern oder Konzerthäuser schließen. Die Regelung betrifft auch den Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern sowie in Fitnessstudios und ähnlichen Einrichtungen. Auch Messen, Kinos und Freizeitparks sollen schließen.
...

Ihr könnt ja gerne weiter über Zahlen wie 35,1 oder 34,9 diskutieren.... :guter , spart lieber schonmal für die große Spendenaktion nach dem Winter!



Also so wie es immer öffentlich kommuniziert wird, betreiben wir weder Freizeit- noch Amateursport.
Und solang in dem Artikel der Konkunktiv regiert, werde ich noch nicht nervös.

Aber wir könnten das Ganze auch einfach ernst nehmen - ohne Panik - und dann müssten wir uns auch keine Sorgen um den Winter machen.

Aber ich weiss ja, egal wie ernst wir es nehmen, wenn die Zahlen für den nächsten Tag gewürfelt werden, können wir machen was wir wollen.

Schöffler´s Söhne
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 274
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 174
Wohnort: LOKschuppen

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Schöffler´s Söhne » Mi 28. Okt 2020, 09:26

Da gebe ich völlig Dir recht. Solange man uns immernoch in sogenannte Risikogebiete wie Bln. reisen läßt, um die Einnahmen zu generieren, kann es ja nicht schlimm genug sein. Mit Maske und den gewissenen Respekt vor den Massnahmen ist vieles möglich.

Benutzeravatar
Sphero
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 922
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 727
Wohnort: Eilenburg

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Sphero » Mi 28. Okt 2020, 10:16

"Die Regelung betrifft auch den Freizeit- und Amateursportbetrieb "

Interessant wäre zu wissen zu was am Ende die Regionalliga zählt ? Eigentlich eine Amateurliga jedoch sind ja einige Mannschaften dabei die nur Vollprofis beschäftigen wie unsere Loksche .......Normalerweise wäre ab Regionalliga alles vorbei. 1.-3. Liga spielen weiter. Da bin ich ja mal gespannt !

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 6710
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 2369
Wohnort: Leipzig

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Quelle » Mi 28. Okt 2020, 15:54

Bund und Länder wollen angesichts dramatisch steigender Corona-Infektionszahlen den Profisport im November nur noch ohne Zuschauer zulassen. Das gilt auch für die Fußballbundesliga. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus den virtuellen Beratungen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten der Länder.

Bund und Länder wollen wegen der Corona-Krise Veranstaltungen, die der Unterhaltung und der Freizeit dienen, im November deutschlandweit weitgehend untersagen. So sollen Theater, Opern oder Konzerthäuser vom 2. November an bis Ende des Monats schließen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus den Beratungen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten am Mittwoch. Die Regelung betreffe auch den Freizeit- und Amateursportbetrieb, Individualsport soll ausgenommen werden.

Benutzeravatar
duke
Champions League Sieger
Beiträge: 1199
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1185
Wohnort: LE

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon duke » Mi 28. Okt 2020, 16:23

Länglich I. hat geschrieben:
Das wäre für mich ein richtiger Schritt in Richtung objektiver Aufklärung für das Volk und die Normalität... vielleicht sogar mit einem positiven Ausgang hinsichtlich Fußballspiele mit Publikum und Weihnachtsmarkt...



Ich denke nicht das objektive Aufklärung zum aktuell fortgeschrittenen Zeitpunkt noch möglich ist, oder auch nur erwünscht.

Benutzeravatar
greenwhite
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 106
Registriert: 29.08.2016
Bewertung: 70

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon greenwhite » Mi 28. Okt 2020, 17:35

Man kann sich des Eidrucks nicht erwehren, das die Situation so gewollt ist .
Erst die sogenannten Grosshochzeiten , dann keine Kontrolle der Urlaubsrückkehrer vom Westbalkan und aus der Türkei . Teile der Türkei wurden für Urlauber geöffnet .....
Die Krönung war für meine Frau und mich der letzte Sonntag , wir sind auf die blöde Idee gekommen in der Sächsischen Schweiz zu Wander , die war rammelvoll mit Tschechen ( I.wert über 400 ) aber für Deutsche ist die Grenze dicht .
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
LOKseit73
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2677
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1515
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon LOKseit73 » Mi 28. Okt 2020, 18:02

greenwhite hat geschrieben:Man kann sich des Eidrucks nicht erwehren, das die Situation so gewollt ist .
Erst die sogenannten Grosshochzeiten , dann keine Kontrolle der Urlaubsrückkehrer vom Westbalkan und aus der Türkei . Teile der Türkei wurden für Urlauber geöffnet .....
Die Krönung war für meine Frau und mich der letzte Sonntag , wir sind auf die blöde Idee gekommen in der Sächsischen Schweiz zu Wander , die war rammelvoll mit Tschechen ( I.wert über 400 ) aber für Deutsche ist die Grenze dicht .


Hätte nie gedacht, dass ich mal so tief sinke, dass ich die Aussage eines Chemikers direkt unterschreiben würde. :daumenhoch
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 6710
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 2369
Wohnort: Leipzig

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Quelle » Do 29. Okt 2020, 00:34

LVZ: Corona-Maßnahmen: Sachsens Fußball-Präsident Winkler entsetzt über Beschlüsse

https://www.sportbuzzer.de/artikel/corona-massnahmen-sachsens-fussball-prasident-winkler-entsetzt-uber-beschlusse

Marco Dorn
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 940
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 1582
Wohnort: Braunschweig

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Marco Dorn » Do 29. Okt 2020, 09:50

Die Zeit rast förmlich, schon wieder eine Woche um.

In 7 Tagen gab es in Sachsen 78,2 positive Nachweise auf 100.000 Einwohner. Die vergangenen 11 Wochen sehen so aus:

1,6 - 1,7 - 3,9 - 3,1 - 6,1 - 7,6 - 8,0 - 9,4 - 21,7 - 48,0 - 78,2

In Leipzig liegt der 7-Tage-Wert bei 26,0 positiven Nachweisen auf 100.000 Einwohner. Die letzten 11 Wochen also:

3,2 - 3,7 - 4,4 - 5,8 - 5,3 - 5,4 - 5,8 - 8,8 - 11,0 - 22,6 - 26,0

Quelle wie immer das RKI.
Kobolden aus dem Unterholz
fehlt es an Ehre und an Stolz.
Auch Hirn hat keine Unterkunft
in der grüngrauen Koboldszunft.

Razor
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 5
Registriert: 16.10.2020
Bewertung: 6

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Razor » Fr 30. Okt 2020, 21:05

greenwhite hat geschrieben:Wenn Mutti wieder abschliesst , dann seit ihr dran schuld , heißt ja auch LOK-DOWN ! :hihihi

ich muss zugeben der ist gut. :daumenhoch

Marco Dorn
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 940
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 1582
Wohnort: Braunschweig

Re: Corona und Fußball in Deutschland

Beitragvon Marco Dorn » So 1. Nov 2020, 08:20

Marco Dorn hat geschrieben:Leipzig ist rätselhaft, alle Leipziger, die ich befragt habe, meinen, es wird in Leipzig nur wenig getestet, daher auch die niedrigeren Zahlen. Habt Ihr eine andere Idee?


Kleiner Artikel bei mdr.de:

https://www.mdr.de/nachrichten/politik/ ... g-100.html
Kobolden aus dem Unterholz
fehlt es an Ehre und an Stolz.
Auch Hirn hat keine Unterkunft
in der grüngrauen Koboldszunft.


Zurück zu „Andere Ligen und Sport allgemein“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste