Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


Saisonziel FCL 2018/2019

Spieltage, Testspiele, Pokal & Co., Ehrentafel
Benutzeravatar
KevLE
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 398
Registriert: 08.05.2016
Bewertung: 123
Wohnort: Leipzig

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon KevLE » Di 22. Mai 2018, 06:51

Top 3 und Kampf um Aufstieg! :lokfahne
My heart bleeds for you!
The YELLOW and the BLUE!!!

Benutzeravatar
Newcomer
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 535
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 444

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Newcomer » Di 22. Mai 2018, 09:53

Als sportliche Ziele kommen doch nur in Frage:

- Liga Top 3 (es soll ja der nächsten Schritt folgen)
- Landespokalsieg (wen sollen wir nicht schlagen können?)

Online
Benutzeravatar
Sandmann
Champions League Sieger
Beiträge: 1178
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 906

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Sandmann » Di 22. Mai 2018, 10:26

Ich würde das Wort "Aufstieg" nicht in den Mund nehmen, weil:

1. nicht absehbar ist, mit welchem Budget und mit welchem Kader der CFC, der BFC, Erfurt, Nordhausen und ggf. auch Cottbus in die Saison gehen werden
2. dadurch unnötiger Druck aufgebaut würde. Die Aufstiegswahrscheinlichkeit für Lok liegt aus meiner Sicht unter 10%, die Enttäuschung wäre bei Zielstellung Aufstieg quasi eingebaut.

Die Mannschaft soll sich fußballerisch weiterentwickeln, eine anspruchsvolle Zielstellung in Richtung Platz 3 wäre o.k. Sollte es besser laufen, würde keiner meckern.

Ach ja, einen Pokalsieg kann man nicht planen, aber man sollte diesen Wettbewerb dieses mal mit voller Ernsthaftigkeit angehen. Das erwarte ich ohne Abstriche.

Benutzeravatar
Newcomer
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 535
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 444

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Newcomer » Di 22. Mai 2018, 10:39

Der Pokal ist nicht zuletzt deshalb enorm wichtig, da er in der Rückrunde als Highlight dienen und die Spannung bei Spielern und Fans hochhalten kann. Das man einen Pokalsieg nicht planen kann ist klar. Ziel sollte er aber allemal sein, bei max. 1-2 evtl. nominell besseren Teams (Zwickau, CFC) als wir.

Marty McFly
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 262
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 79

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Marty McFly » Di 22. Mai 2018, 12:49

Newcomer hat geschrieben:Der Pokal ist nicht zuletzt deshalb enorm wichtig, da er in der Rückrunde als Highlight dienen und die Spannung bei Spielern und Fans hochhalten kann. Das man einen Pokalsieg nicht planen kann ist klar. Ziel sollte er aber allemal sein, bei max. 1-2 evtl. nominell besseren Teams (Zwickau, CFC) als wir.

Vielleicht kommt ja heute Aue dazu :iller

Benutzeravatar
KevLE
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 398
Registriert: 08.05.2016
Bewertung: 123
Wohnort: Leipzig

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon KevLE » Di 22. Mai 2018, 17:00

Marty McFly hat geschrieben:
Newcomer hat geschrieben:Der Pokal ist nicht zuletzt deshalb enorm wichtig, da er in der Rückrunde als Highlight dienen und die Spannung bei Spielern und Fans hochhalten kann. Das man einen Pokalsieg nicht planen kann ist klar. Ziel sollte er aber allemal sein, bei max. 1-2 evtl. nominell besseren Teams (Zwickau, CFC) als wir.

Vielleicht kommt ja heute Aue dazu :iller


Glaube ich nicht. Der KSC ist viel zu schwach dafür. Aber man weis ja nie. :zwinker
My heart bleeds for you!
The YELLOW and the BLUE!!!

Benutzeravatar
Borstel
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 85
Registriert: 08.08.2017
Bewertung: 61

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Borstel » Di 22. Mai 2018, 17:28

Sandmann hat geschrieben:Ich würde das Wort "Aufstieg" nicht in den Mund nehmen, weil:
1. nicht absehbar ist, mit welchem Budget und mit welchem Kader der CFC, der BFC, Erfurt, Nordhausen und ggf. auch Cottbus in die Saison gehen werden.

Zumindest die Berliner werden nicht Mal ansatzweise den Etat von Nordhausen, Cottbus (sofern sie die Aufstiegsrunde verlieren) oder Lok haben. Chemnitz und Erfurt sind für mich Wundertüten. Davon abgesehen unterstreiche ich Deine Einlassungen hier.

gustav
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 57
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 106

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon gustav » Di 22. Mai 2018, 20:02

Top 3 sollte schon der Anspruch sein. Unabhängig davon, wie die anderen aufgestellt sind.
Desweiteren fänd ich's gut, wenn Mannschaft, Trainerstab und Offizielle (noch deutlicher) erkennen, dass der Pokal kein Zubrot, sondern angesichts der speziellen Konstellation und überall knappen Mitteln eine Riesenchance für Club und Region sein könnte.

Am Wichtigsten, wenn man das bei vielen Baustellen so sagen darf, ist ein Switch auf dauerhaft höhere und dem Stellenwert des FCL angemessene Besucherzahlen. 5000 + x! Das kann man nicht erzwingen oder planmäßig herbeireden, aber mit attraktivem Fußball, mit toller, authentischer Stimmung zweifellos erreichen. Meines Erachtens hat man sich zu lange mit zu wenig zufrieden gegeben, so lange der Chemikantenstadl weniger hatte. Diese Zeit ist offenbar vorbei, wenn wir uns nicht strecken.
In memoriam of Tomasz Heinzelman, einem der bedeutendsten mitteleuropäischen Vertreter des Holidaismus. Heinzelman gelang es in den 1920er Jahren nach Jahrzehnten unentwegter Forschung empirisch zu belegen, dass arbeitsfreie Perioden (engl. Holidays, dt. Urlaub, Ferien, Sack & Matte) denen mit Arbeit zweifelsfrei vorzuziehen sind.

Eigil
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 310
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 255

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Eigil » Di 22. Mai 2018, 21:09

Borstel hat geschrieben:
Sandmann hat geschrieben:Ich würde das Wort "Aufstieg" nicht in den Mund nehmen, weil:
1. nicht absehbar ist, mit welchem Budget und mit welchem Kader der CFC, der BFC, Erfurt, Nordhausen und ggf. auch Cottbus in die Saison gehen werden.

Zumindest die Berliner werden nicht Mal ansatzweise den Etat von Nordhausen, Cottbus (sofern sie die Aufstiegsrunde verlieren) oder Lok haben. Chemnitz und Erfurt sind für mich Wundertüten. Davon abgesehen unterstreiche ich Deine Einlassungen hier.

Ich würde Chemnitz und Erfurt nicht überbewerten. Dort kennt man erst in einigen Wochen den Etat mit dem man überhaupt arbeiten kann/muss.
Nordhausen hat Geld aber gibt es für Kammlott und andere Ergänzungsspieler aus. Zwar ist die Substanz dort ordentlich, doch für einen Mannschaftsetat von medial vermuteten 2 Mio. Euro kommt dort erschreckend wenig bei rum. Die Torgefährlichkeit der Offensive ist eher auf Mittelmaß.
Der BFC verliert nicht nur Steinborn und Dadashov sondern auch andere. Wenn ich mich nicht verzählt habe, dann sind die Abgänge für 55 von 70 BFC-Toren der vergangenen Saison verantwortlich.
Auch dem BAK steht ein großer Umbruch ins Haus, die werden sich erst mal sammeln müssen. Mit welcher Qualität die Abgänge ersetzt werden ist fraglich.
Bei BB ist es schwer zu sagen wohin die Reise geht, der Vertragsstatus bei vielen Leistungsträgern ist offen. Grundsätzlich halte ich die Randberlin-Zecken für keinen Kandidaten auf Platz 1.
Der Rest spielt unter maximal Semiprofesionellen Bedingungen und ist eigentlich raus. Überaschungsmannschaften gibt es natürlich immer.
Cottbus nicht vergessen. Möge Gott, Allah, Vishnu und alle anderen Götter mit ihnen sein.

Bleibt nur noch der LOK. Es ist unglaublich was hier gerade läuft. Es sind nicht irgendwelche Hinterweltler die bei uns unterschreiben sondern die Besten der Regionalliga Nordost (immerhin). Wenn das Niveau der Neuankömmlinge erhalten bleibt, kann uns nur eine schlechte Vorbereitung, ein misserabler Saisonstart und ...ämm...keine Ahnung was aufhalten.
(Upsi...Nordhausen war gemeint. Man kann zwei bedeutungslose N-Dörfer schon mal verwechseln) :winke
Zuletzt geändert von Eigil am Di 22. Mai 2018, 21:41, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4108
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1168
Wohnort: Leipzig

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Quelle » Di 22. Mai 2018, 21:29

Eigil hat geschrieben:Neugersdorf hat Geld aber gibt es für Kammlott und andere Ergänzungsspieler aus.

Regt ihr euch nochmal über die Schmierfinken von der LVZ auf.

Lok-Hase
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 559
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 106
Wohnort: LEIPZIG

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Lok-Hase » Di 22. Mai 2018, 21:37

Kammlott dient in NDH

Eigil
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 310
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 255

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Eigil » Di 22. Mai 2018, 21:38

Ich schmiere nicht für Geld, ich mach das ganz umsonst, aus reinem Geltungsbedürfnis. :zensur

123lok
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 464
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 207
Wohnort: Leipzig

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon 123lok » Di 22. Mai 2018, 21:56

Hmm also ich finde bei den Neuverpflichtungen bis jetzt, will ich mit den Plätzen unter dem 3. nichts zu tun haben. Wir hatten vorher schon Potenzial und wurden nun verstärkt und das nicht wenig.

Der Sachsenpokal ist Pflicht! Da muss man was wieder gut machen.

Aufstieg wäre absolut Geil. Aber sicher kein Selbstläufer.

Ich bin gespannt und freue mich auf die neue Saison.

Eigil
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 310
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 255

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Eigil » Di 22. Mai 2018, 22:02

Da gehe ich grundsätzlich mit, doch dazu fehlt noch was. LV, RA, MS backup für RA, DM und MS.

123lok
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 464
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 207
Wohnort: Leipzig

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon 123lok » Di 22. Mai 2018, 22:09

Na wenn die Zugänge so weiter gehen, bin ich sogar bereit, mein persönliches Saisonziel zu ändern. :haha

Eigil
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 310
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 255

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Eigil » Di 22. Mai 2018, 22:16

Nicht vergessen, ein beinahe kompletter Mannschaftsumbruch hat so seine Tücken. Einzelspielerqualität schön und gut, aber die müssen schon zusammen spielen lernen.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4108
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1168
Wohnort: Leipzig

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Quelle » Di 22. Mai 2018, 22:16

123lok hat geschrieben:Na wenn die Zugänge so weiter gehen, bin ich sogar bereit, mein persönliches Saisonziel zu ändern. :haha

Entscheidend ist nicht die Qualität der Einzelspieler.

Am Ende steigt die Mannschaft auf, die konstant über eine ganze Saison ihre Performance auf den Rasen bekommt.

Da spielen auch Dinge wie Trainings- und Belastungssteuerung, taktische Variabilität und natürlich auch Verletzungspech eine wichtige Rolle.

Eigil
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 310
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 255

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Eigil » Di 22. Mai 2018, 22:24

Wenn ich noch anmerken darf: bisher hat unser Trainerteam lediglich das Verletzungspech nicht auf die Reihe bekommen.

Benutzeravatar
alf
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 480
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 108

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon alf » Di 22. Mai 2018, 22:38

bloß gut das wir nicht über das saisonziel 2023 spekulieren müssen. denn dann würde es um den cl-sieg gehen. bei aller euphorie, die ich auch gerne teile, sollten wir mal die kirche im dorfe lassen... aufstieg wäre mega, aber auch viel zu früh! warum? im forum aufmerksam lesen :zwinker
Bild

El más Grande de America

123lok
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 464
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 207
Wohnort: Leipzig

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon 123lok » Di 22. Mai 2018, 22:43

Quelle hat geschrieben:
123lok hat geschrieben:Na wenn die Zugänge so weiter gehen, bin ich sogar bereit, mein persönliches Saisonziel zu ändern. :haha

Entscheidend ist nicht die Qualität der Einzelspieler.

Am Ende steigt die Mannschaft auf, die konstant über eine ganze Saison ihre Performance auf den Rasen bekommt.

Da spielen auch Dinge wie Trainings- und Belastungssteuerung, taktische Variabilität und natürlich auch Verletzungspech eine wichtige Rolle.


Das ist natürlich richtig :)

Eigil
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 310
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 255

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Eigil » Di 22. Mai 2018, 22:49

bloß gut das wir nicht über das saisonziel 2023 spekulieren müssen. denn dann würde es um den cl-sieg gehen. bei aller euphorie, die ich auch gerne teile, sollten wir mal die kirche im dorfe lassen... aufstieg wäre mega, aber auch viel zu früh! warum? im forum aufmerksam lesen :zwinker

Die Informationen hier im Forum resultieren im allgemeinen aus einer ermangelung an faktenbasierender Darlegungsweise. Da phantasiere ich lieber selbst, trotzdem vielen Dank. :prost

Karl-Heinz-Ultra
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 32
Registriert: 14.05.2018
Bewertung: 7

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Karl-Heinz-Ultra » Mi 23. Mai 2018, 08:36

Borstel hat geschrieben:
Sandmann hat geschrieben:Ich würde das Wort "Aufstieg" nicht in den Mund nehmen, weil:
1. nicht absehbar ist, mit welchem Budget und mit welchem Kader der CFC, der BFC, Erfurt, Nordhausen und ggf. auch Cottbus in die Saison gehen werden.

Zumindest die Berliner werden nicht Mal ansatzweise den Etat von Nordhausen, Cottbus (sofern sie die Aufstiegsrunde verlieren) oder Lok haben. Chemnitz und Erfurt sind für mich Wundertüten. Davon abgesehen unterstreiche ich Deine Einlassungen hier.



Da der scheinbar BFC-affine User Borstel noch schläft setze ich diesen Link mal aus innerstädtischer Fanfreundschaft zwischen Lok und Chemie rein. Den Passus "»Die neue Saison könnte einige Traditionsvereine kaputt machen." konnte ich allerdings für Euch nicht editieren. :prost

https://www.neues-deutschland.de/artike ... ausen.html
__________________________________________________________________________
Die Selbstdarstellung des Kaiser Traian :guter

MiB
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 411
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 297

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon MiB » Mi 23. Mai 2018, 09:25

Karl-Heinz-Ultra hat geschrieben:...

https://www.neues-deutschland.de/artike ... ausen.html


Jetzt ist er stolz, »dass es in dieser Saison neun Spieler aus unserer Jugend in den Kader geschafft haben.«
:daumenhoch

Das ist auch eines der Hauptkritikpunkte, die ich an unserem Club habe. Auch wenn Sandmann unserer Jugend die Qualität abspricht, jemals regionalligatauglich zu sein und unserem Club Chancenlosigkeit eigene Spieler für die erste Männermannschaft hervorzubringen attestiert. Wenn es der BFC schafft, neun Spieler aus der eigenen Jugend in den Kader der ersten Männermannschaft zu bringen, sollten wir es doch auch hinbekommen, mal 1-2 "Eigengewächse" zu "produzieren". Das ist für mich ein wichtiger Bestandteil der Identifikation mit dem eigenen Verein.
So schön das ist, dass man die Mannschaft momentan scheinbar massiv verstärkt, aber dafür muss ich mir auch wieder bei jedem Spiel ein Programmheft kaufen, um nachzusehen, wer denn der Spieler mit der Nummer soundso ist. :smoke
(Ich hoffe es ist klar, dass es mir dabei nicht um die 2€ für das Heftchen geht! :iller )

Online
Benutzeravatar
Sandmann
Champions League Sieger
Beiträge: 1178
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 906

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Sandmann » Mi 23. Mai 2018, 10:33

Der BFC spielt U19 Regionalliga und nicht Landesliga wie Lok, außerdem stehen in Berlin durch die beiden NW-Leistungszentren Hertha und Union sowie durch im Nachwuchs sehr erfolgreiche Vereine wie TB oder Zehlendorf (auch in U17 und U19 in der RL aktiv) viel mehr gut ausgebildete Nachwuchsspieler mit lokalem/regionalem Wohnsitz zur Verfügung als im Großraum Leipzig.
Man darf sich schon mal mit den Details beschäftigen, und man sollte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Der BFC hat viel mehr Quellen als Lok, bei denen er sich für eine ordentliche U19 bedienen kann, ohne bspw. Internatsplätze, Schulplätze o.ä. zur Verfügung stellen zu müssen.

Leutzscher Kompost
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 99
Registriert: 09.05.2018
Bewertung: 73

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Leutzscher Kompost » Mi 23. Mai 2018, 11:54

Meiner bescheidenen Milchmädchenmeinung nach, kann für Lok in der kommenden Saison nur der Aufstieg die Zielsetzung sein. Alles andere würde ja den geschaffenen Tatsachen in der strategischen Ausrichtung des Vereins völlig widersprechen. Davon ausgegangen, dass Cottbus das Ding gegen die Süddänen nicht vergeigt, wird es in absehbarer Zeit kein besseres Momentum für den Sprung in die 3. Liga geben. Klar ist aber auch, dass die ganze Chose ein Ritt auf der wirtschaftlichen Rasierklinge ist, das gilt natürlich ebenso für die anderen Aspiranten im Death Valley der eigenen Regionalliga-Erwartungshaltungen. Trotzdem, der Anspruch muss der Kampf um die Meisterschaft sein.


Zurück zu „1. Mannschaft & "Die Dritte"“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste