Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


Regionalliga 2017/18

Spieltage, Testspiele, Pokal & Co., Ehrentafel

Welchen Platz belegt der 1.FC LOK am Ende der Saison 17/18? (Änderung bis 28.7. möglich)

Umfrage endete am Fr 28. Jul 2017, 15:55

Platz 1 und Aufstieg in die 3.Liga
5
6%
Platz 1 aber Scheitern in der Relegation
2
2%
Platz 2-3
5
6%
Platz 4-5
24
27%
Platz 6-7
28
32%
Platz 8-9
11
13%
Platz 10-11
9
10%
Platz 12-13
2
2%
Platz 14-15 inkl. Klassenerhalt
0
Keine Stimmen
Platz 16-18 (Abstieg in die Oberliga)
2
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 88

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4289
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1212
Wohnort: Leipzig

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon Quelle » So 29. Apr 2018, 15:25

FC Oberlausitz N. - BSG Chemie Leipzig 0:0 - Chemie damit definitiv hinter Lok am Ende der Saison :zwinker
Wacker Nordhausen - FSV Budissa Bautzen 0:1 (0:0) Bautzen gewinnt in Unterzahl!
Union Fürstenwalde - ZFC Meuselwitz 2:0 (2:0)
Hertha BSC II - Berliner AK 1:4 (1:2)
FC Vikt. Berlin - FC Energie Cottbus 0:2 (0:0)

Durch den Sieg von Bautzen ist Neustrelitz praktisch abgestiegen.

Zeitzer Lokist
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 194
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 98

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon Zeitzer Lokist » So 29. Apr 2018, 16:01

Das dürfte es endgültig gewesen sein für chämdich

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4289
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1212
Wohnort: Leipzig

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon Quelle » So 29. Apr 2018, 16:07

Zeitzer Lokist hat geschrieben:Das dürfte es endgültig gewesen sein für chämdich

Würde ich so nicht sagen: Auswärts bei Hertha BSC II und dann Heimspiel gegen TSG Neustrelitz. Da kann man schon 6 Punkte holen.
Altglienicke muss nach Fürstenwalde, zu Cottbus und hat Bautzen zu Hause. Da sehe ich nur 3 Punkte.

Und dann kommt es halt darauf an, ob Cottbus aufsteigt!

Zeitzer Lokist
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 194
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 98

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon Zeitzer Lokist » So 29. Apr 2018, 16:17

Cottbus steigt ganz sicher auf.
Und Glienicke holt 2 Unentschieden und 1 Sieg .
Chämie bei Hertha Niederlage gegen Neustrelitz geradeso Sieg

Marty McFly
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 288
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 86

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon Marty McFly » So 29. Apr 2018, 16:20

Quelle hat geschrieben:
Zeitzer Lokist hat geschrieben:Das dürfte es endgültig gewesen sein für chämdich

Würde ich so nicht sagen: Auswärts bei Hertha BSC II und dann Heimspiel gegen TSG Neustrelitz. Da kann man schon 6 Punkte holen.
Altglienicke muss nach Fürstenwalde, zu Cottbus und hat Bautzen zu Hause. Da sehe ich nur 3 Punkte.

Und dann kommt es halt darauf an, ob Cottbus aufsteigt!


Ich denke auch das der eine Punkt, den die Schaben bei uns geholt, die retten wird. Gegen die Norsdstaffel , das kann man gar nicht vegeigen

Zeitzer Lokist
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 194
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 98

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon Zeitzer Lokist » So 29. Apr 2018, 16:30

Die steigen ab und bleiben die nächsten Jahre in der OL und gut ist ...

Benutzeravatar
LOK-Mirko
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 276
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 250
Wohnort: Leipzig-Gohlis

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon LOK-Mirko » Mo 30. Apr 2018, 17:05

Ich tippe, Chemie wird Viertletzter und steigt nur dann ab, wenn Cottbus nicht aufsteigt.

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1805
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 839
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon LOKseit73 » Mo 30. Apr 2018, 17:44

Das Problem ist, dass Altglienicke und Bautzen am letzten Spieltag direkt aufeinander treffen, sich also gegenseitig in irgend einer Form Punkte wegnehmen.
Sollten beide bis dahin nicht 3 Punkte vor GrünGrau sein, wird es eng.
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
Sandmann
Champions League Sieger
Beiträge: 1259
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 942

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon Sandmann » Mo 30. Apr 2018, 18:20

LOKseit73 hat geschrieben:Das Problem ist, dass Altglienicke und Bautzen am letzten Spieltag direkt aufeinander treffen, sich also gegenseitig in irgend einer Form Punkte wegnehmen.
Sollten beide bis dahin nicht 3 Punkte vor GrünGrau sein, wird es eng.


Es weiß bis jetzt erst mal keiner, ob Erfurt weiter bestehen wird und Budget + Mannschaft für die RL zusammenbringt. Mit 10 Mio € Schulden und ohne arbeitende Vereinsführung haben die eine ordentliche Aufgabe vor der Brust.

Falls es Erfurt nicht schafft, muss nur Cottbus aufsteigen und Chemie wäre dann sicher drin; Neustrelitz wird die acht Punkte in drei Spielen nicht mehr afholen.

Schafft es Erfurt in die RL, könnte es am letzten Spietag aber auch sein, dass sowohl Altglienicke als auch Bautzen jeweils ein Punkt reicht, um vor Chemie zu bleiben.

Für diesen Fall schlage ich vor, dass wir eine eigene Tipprunde für dieses Spiel aufmachen ... :hihihi

Benutzeravatar
Kalle
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 94
Registriert: 03.11.2017
Bewertung: 91
Wohnort: Frammersbach
Kontaktdaten:

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon Kalle » Mo 30. Apr 2018, 18:31

"Das Leben ist kein Wunschkonzert!" sagt man, oder auch "Der Glaube versetzt mitunter Berge!"

Also ich glaube (wünsche) Chemie geht runter, Inter kommt nicht hoch...und die Regio -2018/2019 wird aus LOK-Sicht wunderschön!
:lokfahne

Marty McFly
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 288
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 86

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon Marty McFly » Mo 30. Apr 2018, 21:16

Kalle hat geschrieben:"Das Leben ist kein Wunschkonzert!" sagt man, oder auch "Der Glaube versetzt mitunter Berge!"

Also ich glaube (wünsche) Chemie geht runter, Inter kommt nicht hoch...und die Regio -2018/2019 wird aus LOK-Sicht wunderschön!

Da kann man nur hoffen,dass Hertha II sich am Freitag voll reinhängt.Ihr wisst ja - Berliner Mannschaften helfen den Schaben... Warum auch immer :confuse

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1805
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 839
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon LOKseit73 » Mo 30. Apr 2018, 22:45

Sandmann hat geschrieben:
Schafft es Erfurt in die RL, könnte es am letzten Spietag aber auch sein, dass sowohl Altglienicke als auch Bautzen jeweils ein Punkt reicht, um vor Chemie zu bleiben.

Für diesen Fall schlage ich vor, dass wir eine eigene Tipprunde für dieses Spiel aufmachen ... :hihihi


Wetten würde ich da nicht. Schließlich könnte es sein, dass auch Platz 15 zum Abstieg berechtigt- falls Cottbus die Reli versemmelt.
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4289
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1212
Wohnort: Leipzig

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon Quelle » Di 1. Mai 2018, 09:23

LVZ: ERFURTER UND CHEMNITZER MISSWIRTSCHAFT BEDROHT REGIONAL- UND OBERLIGISTEN

http://www.sportbuzzer.de/artikel/erfurter-und-chemnitzer-misswirtschaft-bedroht-regional-und-oberligisten/

Ein Artikel, der nur so von Fehlern strotzt:

"Weil sowohl Rot-Weiß Erfurt als auch der Chemnitzer FC angesichts horrender Schuldenberge in der dritten Liga Insolvenz angemeldet haben, müssen die Leutzscher eine Klasse tiefer auch um den Klassenerhalt fürchten"

Falsch. Erfurt und Chemnitz steigen ab, weil sie sportlich die Klasse nicht gehalten haben und nicht auf Grund einer Insolvenz.

"Die Abstiegszone wird kurzerhand um mindestens einen, vielleicht sogar auf zwei Absteiger ausgeweitet."

Falsch. Die Abstiegszone wird nicht "kurzerhand" erweitert, sondern ist vom NOFV schon vor der Saison veröffentlicht wurden.

"Das ist doch unfassbar! Teams wie Erfurt oder Chemnitz verbrennen Gelder und gehen einfach in die Insolvenz. Und wegen denen, die nicht mit dem Geld haushalten können, müssen andere Vereine wie wohlmöglich Chemie Leipzig zwangsabsteigen“, schrieb Mehmet Ali Han, Ehrenpräsident des Berliner AK am Wochenende."

Falsch. Noch einer, der den Abstieg von Chemnitz und Erfurt falsch interpretiert.

bastrup
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 106
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 105

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon bastrup » Di 1. Mai 2018, 09:27

@quelle: die aussage des ehrenpräsidenten erklärt für mich auch ein wenig das bak-ergebnis in leutzsch (und der dortige acker ;-)). (ich liebe verschwörungstheorien...)

Benutzeravatar
siebziger
3.Liga Einwechselspieler
Beiträge: 709
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 476

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon siebziger » Di 1. Mai 2018, 09:34

Naja klar wäre Erfurt auch so abgestiegen, Chemnitz wahrscheinlich auch aber darum gehts bei der Sache nunmal nicht.
Die Insolvenz tut sportlich einfach zu wenig weh und wird eher zur Praxis als zum letzten Mittel.

Wolkser
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 661
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 167

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon Wolkser » Di 1. Mai 2018, 10:15

Dann hast du diese Regelung nicht verstanden, es sollten die Spieler vor der Arbeitslosigkeit schützen denn wenn's erst zu Saisonende bekannt wird findet keiner zügig Anschluss

Benutzeravatar
siebziger
3.Liga Einwechselspieler
Beiträge: 709
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 476

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon siebziger » Di 1. Mai 2018, 10:51

Mag sein das ich die Motivation verstehe oder nicht aber die Konsequenzen für ganze Mannschaften und deren Spieler die nichts dafür können sind in meinen Augen gravierender.
Davon abgesehen wäre es mir auch neu das eine Insolvenz sofortige Arbeitslosigkeit zur Folge hätte, eventuelle finanzielle Einbußen ja aber das ist einem Profin natürlich nicht vermittelbar oder wie?

Ach nun hat man natürlich als Verein ganz andere Möglichkeiten man schafft materielle Werte wie Kunstrasenplatz, Kunstrasentrainingshalle oder gleich ein neues Stadion auf Pump und geht dann Insolvenz verliert schlimmstenfalls eine Liga und hat sich saniert.
Abgewickelt wird man nicht weil Masse ja vorhanden ist
Ist nur eine Theorie aber wenn die Schule macht...

loco
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 51
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 42

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon loco » Di 1. Mai 2018, 11:05

Quelle hat geschrieben:LVZ: ERFURTER UND CHEMNITZER MISSWIRTSCHAFT BEDROHT REGIONAL- UND OBERLIGISTEN

http://www.sportbuzzer.de/artikel/erfurter-und-chemnitzer-misswirtschaft-bedroht-regional-und-oberligisten/

Ein Artikel, der nur so von Fehlern strotzt:

"Weil sowohl Rot-Weiß Erfurt als auch der Chemnitzer FC angesichts horrender Schuldenberge in der dritten Liga Insolvenz angemeldet haben, müssen die Leutzscher eine Klasse tiefer auch um den Klassenerhalt fürchten"

Falsch. Erfurt und Chemnitz steigen ab, weil sie sportlich die Klasse nicht gehalten haben und nicht auf Grund einer Insolvenz.

"Die Abstiegszone wird kurzerhand um mindestens einen, vielleicht sogar auf zwei Absteiger ausgeweitet."

Falsch. Die Abstiegszone wird nicht "kurzerhand" erweitert, sondern ist vom NOFV schon vor der Saison veröffentlicht wurden.

"Das ist doch unfassbar! Teams wie Erfurt oder Chemnitz verbrennen Gelder und gehen einfach in die Insolvenz. Und wegen denen, die nicht mit dem Geld haushalten können, müssen andere Vereine wie wohlmöglich Chemie Leipzig zwangsabsteigen“, schrieb Mehmet Ali Han, Ehrenpräsident des Berliner AK am Wochenende."

Falsch. Noch einer, der den Abstieg von Chemnitz und Erfurt falsch interpretiert.


Für mich ist dieser Artikel wieder typisch Chemie und Herr Puppe, welcher als LVZ-Redakteur und Chemiemitglied, nicht das erste Mal Objektivität vermissen lässt, stattdessen wieder einmal zum grün-weißen Geheule bläst.
Tut mir leid, ich kann diesen Puppe nicht mehr ernst nehmen.

Benutzeravatar
duke
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 946
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 770
Wohnort: LE

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon duke » Di 1. Mai 2018, 11:15

Mit einem wird man in der Causa Insolvenzantrag wohl aber kaum daneben liegen, beide werden wahrscheinlich (wenn auch untereinander nicht auf gleichem Niveau) Mannschaften aufbieten, die am Ende über dem Leistungsniveau der "eingesessenen" Vereine liegen werden.

Man sollte, um unbeteiligte Dritte zu schützen, vielleicht mal in diese Richtung denken.
Bei einem Verein, welcher infolge eines gestellten Insolvenzantrages absteigt, kann der Mannschaftsetat im ersten Spieljahr nicht höher wie der Durchschnittliche Mannschaftsetat sämtlicher Vereine seiner zukünftigen Liga liegen.

MiB
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 452
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 328

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon MiB » Di 1. Mai 2018, 11:45

Die Chemiker geben natürlich den anderen die Schuld für ihren eventuellen Abstieg. Das gehört sozusagen zu ihrer DNA, immer bei anderen die Schuld zu suchen.
Es stand vor der Saison schon fest, dass es bis zu 5 Absteiger geben kann. Und bei der Masse an Ostmannschaften in der 3. Liga, war es sogar mehr als wahrscheinlich, dass es mehr als zwei Absteiger werden. Aber egal, lasst sie ningeln.
Und zu den reinigenden Insolvenzen: die Gläubiger, die man bei einer solchen jetzt vor den Kopf stößt, wird man in Zukunft nicht mehr als Partner gewinnen können. Und neue Geldgeber oder Sponsoren, werden sich bei so einer Vorgeschichte sicher genau überlegen, ob sie in Zukunft gerne die Geprellten sein möchten. Es wäre schon sehr verwunderlich, wenn man während eines laufenden Insolvenzverfahrens, eine hochbezahlte Truppe aufs Feld schicken könnte.

Benutzeravatar
Sandmann
Champions League Sieger
Beiträge: 1259
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 942

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon Sandmann » Di 1. Mai 2018, 12:27

MiB hat geschrieben:Die Chemiker geben natürlich den anderen die Schuld [...]. Das gehört sozusagen zu ihrer DNA, immer bei anderen die Schuld zu suchen.


Das hat uns früher mal grundsätzlich von denen unterschieden.
Inzwischen sind wir uns da sehr ähnlich geworden, leider.

Benutzeravatar
LOKland
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 152
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 82
Wohnort: Probstheida

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon LOKland » Di 1. Mai 2018, 13:08

Das beherrscht hier nicht jeder, seinen eigenen Verein abgöttisch zu lieben. Wenn es mal nicht so läuft, die Schuld immer und ausschließlich bei anderen zu suchen und darüber noch verlogen zu feixen. Der richtige Schritt in die richtige Richtung der Annäherung.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2294
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 742

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon Der Buri » Do 3. Mai 2018, 15:10

duke hat geschrieben:Mit einem wird man in der Causa Insolvenzantrag wohl aber kaum daneben liegen, beide werden wahrscheinlich (wenn auch untereinander nicht auf gleichem Niveau) Mannschaften aufbieten, die am Ende über dem Leistungsniveau der "eingesessenen" Vereine liegen werden.

Man sollte, um unbeteiligte Dritte zu schützen, vielleicht mal in diese Richtung denken.
Bei einem Verein, welcher infolge eines gestellten Insolvenzantrages absteigt, kann der Mannschaftsetat im ersten Spieljahr nicht höher wie der Durchschnittliche Mannschaftsetat sämtlicher Vereine seiner zukünftigen Liga liegen.


Vielleicht würde es ja schon reichen, wenn die Verbände in ihren Statuten einfach nur eine Zahl ändern. Wer während der laufenden Saison einen Insolvenzantrag stellt, geht zwei Ligen runter und nicht nur eine :grins Dazu diese dämliche "9-Punkte-Abzugs-Regel" wieder einmotten, stattdessen (wie es früher verschiedenlich war) gehen die betreffenden Vereine rubbeldiekatz ans Tabellenende, auch schon vor der Eröffnung des IV. Und danach könnte man auch mal über die Forderung aus dem Unterholz bezüglich einer Aufstockung der aufnehmenden Ligen fürs darauffolgende Spieljahr sinnieren. Das ist nämlich gar nicht so verkehrt, wenn auch in deren aktueller Situation nix anderes als wohlfeil :zwinker

Benutzeravatar
duke
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 946
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 770
Wohnort: LE

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon duke » Do 3. Mai 2018, 15:29

Naja Buri.
Die Punktabzug Regel wurde ja eingeführt, um bereits verteilte Punkte nicht zu egalisieren.
Wenn Du betreffende Vereine ans Tabellenende verorten willst, was geschieht dann mit den bis dato erspielten, bzw. verlorenen Punkten?
Die Punkte bleiben bei den Vereinen und der insolvent betroffene Verein steht als Absteiger fest?
Etwas Luft kann man im aktuellen Fall auf Leutzscher Seite allerdings auch wieder rauslassen, denn augenscheinlich steigen Erfurt und Chemnitz auch sportlich ab.
Wirklich gespannt allerdings bin ich schon, wie sich beide Vereine infolge bzw. während des Insolvenzverfahrens in der Regionalliga aufstellen werden.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2294
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 742

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon Der Buri » Do 3. Mai 2018, 15:35

Man könnte es ganz simpel halten. Alle Spiele des IV-Antragstellers bleiben so in der Wertung, wie sie eben ausgehen/ausgegangen sind, und dem IV-Antragsteller werden am Ende der Saison soviele Punkte abgezogen, wie er erzielt hat. Und dazu eben zwei Ligen runter. Was denksten du, wie schnell sich die Anzahl der Insolvenzen im Fußball marginalisieren würde :zwinker


Zurück zu „1. Mannschaft & "Die Dritte"“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot], Zerberus und 6 Gäste