Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


Kader (inkl. Vertragsdauer)

Spieltage, Testspiele, Pokal & Co., Ehrentafel
Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2979
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 853
Wohnort: Leipzig

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Quelle » Mi 31. Mai 2017, 17:08

Länglich I. hat geschrieben:Mit dieser Spielerfahrung, Übersicht und Stärke ist er ein (fast schon mehr als) adäquater Ersatz für Daniel Becker.

Wie viele Spiele von Sascha Pfeffer hast du denn bisher gesehen?

Ich finde, man muss erst mal die ersten Spiele abwarten, bevor man sich ein Urteil erlauben kann. Ich erinnere an Marco Sailer in Nordhausen, der trotz großer Vorschusslorbeeren bisher nicht wirklich überzeugen konnte.

Länglich I.
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 46
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 44

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Länglich I. » Mi 31. Mai 2017, 17:38

Quelle hat geschrieben:
Länglich I. hat geschrieben:Mit dieser Spielerfahrung, Übersicht und Stärke ist er ein (fast schon mehr als) adäquater Ersatz für Daniel Becker.

Wie viele Spiele von Sascha Pfeffer hast du denn bisher gesehen?

Ich finde, man muss erst mal die ersten Spiele abwarten, bevor man sich ein Urteil erlauben kann. Ich erinnere an Marco Sailer in Nordhausen, der trotz großer Vorschusslorbeeren bisher nicht wirklich überzeugen konnte.


Live habe ich noch Keins gesehen. Jedoch waren die medialen Zusammenfassungen im Fernsehen mit seiner physischen Beteiligung aus meiner Sicht nicht schlecht. Letztendlich geht es doch um das Potenzial, was er mitbringt. Wir benötig(t)en Ersatz und nun ist dieser da. Die Vita (2. Bundesliga und 224 Drittligaspiele) lässt doch aktuell auf viel hoffen.
Sicherlich hast Du mit Deinem Vergleich hinsichtlich Marco Sailer nicht unrecht, jedoch bin ich lieber Optimist. Der Realist kommt nach den ersten 4 Spielen von alleine durch :zwinker
Und Pessimisten (ich meine damit nicht Dich) haben wir doch hier im Forum schon genug :prost
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock

Lok-Hase
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 416
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 57
Wohnort: LEIPZIG

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Lok-Hase » Mi 31. Mai 2017, 18:04

Sascha Pfeffer kommt zu Lok. Welch angenehme Nachricht !!!

Merbu
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 119
Registriert: 19.11.2015
Bewertung: 34

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Merbu » Mi 31. Mai 2017, 18:57

:daumenhoch Ja klingt gut habe ihn ab und an mal beim HFC spielen sehen.Würde ihn mehr unter Kategorie Kämpfer mit viel Übersicht einordnen :huepfend_blau :huepfend_gelb

el_oka
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 219
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 137

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon el_oka » Mi 31. Mai 2017, 20:15

Quelle hat geschrieben:Ich finde, man muss erst mal die ersten Spiele abwarten, bevor man sich ein Urteil erlauben kann. Ich erinnere an Marco Sailer in Nordhausen, der trotz großer Vorschusslorbeeren bisher nicht wirklich überzeugen konnte.


Sailer/Nordhausen ist ja nun ein Extrem-Beispiel. Sailer kam aus der Bundesliga, was schon ein Riesen-Unterschied zu Pfeffer und dem HFC ist.
Warum es bei NDH nicht funktioniert hat, kann man sich denken auch ohne Insider zu sein. Da werden halt ein paar Namhafte Spieler geholt, die viel mehr verdienen als der Rest und wenn die keine Leistung bringen...naja es gibt genug Beispiele: Grün-Grau zu Holger Tschense-Zeiten oder aktuell 1860 München.

Wie auch immer...man kann Heiko Scholz ja einiges im taktischen Bereich vorwerfen aber nicht, das er keinen Wert auf einen guten Teamgeist legt und der wird auch mit S. Pfeffer vorhanden sein.
MIT-3136

Benutzeravatar
LOKseit73
Champions League Sieger
Beiträge: 1291
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 503
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon LOKseit73 » Mi 31. Mai 2017, 21:48

Natürlich muss Sascha Pfeffer die Vorschusslorbeeren erstmal bestätigen. So mancher Spieler aus höheren Ligen ist mit dem "Eiche rustikal" der Regionalliga nicht gut zurecht gekommen.
Aber er bringt Erfahrung mit und seine Spielweise (welche ich auch nur aus Fernsehzusammenschnitten kenne) kann der Mannschaft wirklich sehr gut tun.
Wenn es ihm gelingt, im Team und in der neuen Liga schnell Fuß zu fassen und nachhaltig Akzente zu setzen (wovon ich ausgehe), dann ist er der Königstransfer.
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
L.O.K.
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 475
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 253

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon L.O.K. » Mi 31. Mai 2017, 23:30

Ich bin gespannt, was noch an Stürmermaterial kommt.
Denn nur Ziane kann es ja nicht sein.
Zudem sähe ich es ganz gerne, wenn ein dritter Stürmer dazukäme. Denn wenn einer ausfällt und man nur noch einen hat (siehe zuletzt Ziane), kann es zwar mit nur einem andern gut gehen, muss es aber nicht.
Ich favorisiere, für solch einen Fall einen A-Jugendstürmer bei der 1. mittrainieren zu lassen. Die Lok-Jugend spielt vielleicht nicht Bundesliga, aber wo das Tor ungefähr steht sollte auch da bekannt sein.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2979
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 853
Wohnort: Leipzig

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Quelle » Do 1. Jun 2017, 00:54


Benutzeravatar
LOKseit73
Champions League Sieger
Beiträge: 1291
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 503
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon LOKseit73 » Do 1. Jun 2017, 08:10

Bleibt die Frage, warum Sascha Pfeffer sich für LOK entschieden hat. :confuse
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
Sandmann
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 775
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 525

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Sandmann » Do 1. Jun 2017, 08:54

L.O.K. hat geschrieben:Ich bin gespannt, was noch an Stürmermaterial kommt.
Denn nur Ziane kann es ja nicht sein.
Zudem sähe ich es ganz gerne, wenn ein dritter Stürmer dazukäme. Denn wenn einer ausfällt und man nur noch einen hat (siehe zuletzt Ziane), kann es zwar mit nur einem andern gut gehen, muss es aber nicht.
Ich favorisiere, für solch einen Fall einen A-Jugendstürmer bei der 1. mittrainieren zu lassen. Die Lok-Jugend spielt vielleicht nicht Bundesliga, aber wo das Tor ungefähr steht sollte auch da bekannt sein.


Hast du irgendwann mal in letzter Zeit ein U19-LL-Spiel gesehen, egal von welcher sächsischen Mannschaft?
Hast du irgendwann in letzter Zeit mal ein U19-BL-Spiel gesehen, egal von welcher Mannschaft?

Zwischen dem sportlichen Niveau von sächsischen LL-U19-Teams und dem der Herren-Regionalliga liegen Galaxien.
Dein Vorschlag in allen Ehren, aber er zeugt von völliger Unkenntnis der sportlichen Verhältnisse.
Es wird absehbar zumindest in den nächsten drei, vier Jahren kein aktueller Lok-Nachwuchspieler sportlich auch nur in die Nähe des Regionalliga-Niveaus kommen. Das schaffen Spieler aus NWLZ von Erstligaverein, die diese Ausbildung komplett durchlaufen, aber nicht zu den zwei oder drei Topleuten ihrer Mannschaft gehört haben.

Die Lok-Nachwuchsspieler der letzten Jahren, die jetzt noch im Herrenfußball aktiv sind, spielen Herren-Landesliga oder darunter. Und das sind Spieler, die zumindest mal ein Jahr in der U17- oder U19 mit Lok Regionalliga gespielt haben oder in der LL im Spitzenfeld unterwegs waren. Die derzeitige Lok-U19 ist unteres Mittelfeld der Landesliga ...

Zu Pfeffer: Irgendwie muss man den Weggang von Becker kompensieren. 1:1 gelingt das in der Regel nicht, Pfeffer wird die bestmögliche Ersatzvariante gewesen sein (sportlich und finanziell gesehen). Er wird der Bestverdiener der Mannschaft sein, hoffentlich wird er auch ihr Leitwolf.
Zuletzt geändert von Sandmann am Do 1. Jun 2017, 08:59, insgesamt 2-mal geändert.

rene wink einmal
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 36
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 10

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon rene wink einmal » Do 1. Jun 2017, 08:57

ich glaube einen 3-jahres vertrag hätte Pfeffer bei kaum einem anderen verein erhalten. mögen die bezüge auch nicht mehr hoch sein (reine vermutung!), gibt es ihm und nicht zuletzt seiner familie eine gewisse planungssicherheit, ohne das gewohnte umfeld verlassen zu müssen.
aus sportlicher sicht freue ich mich über diesen transfer und man kann den machern nur danken.
wenn Pfeffer fit und! gesund ist, wird er zweifellos eine große bereicherung sein. allein seine verletzungsanfälligkeit macht mir sorgen.
bei seinem doch aufwändigen spiel ist das nicht zu unterschätzen. warten wir es ab.
willkommen Sascha beim ruhmreichen LOK! :guter
:lokfahne

MiB
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 247
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 120

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon MiB » Do 1. Jun 2017, 09:59

@ Sascha Pfeffer: klasse Ballannahme, guter Gesamteindruck. Auf den können wir uns wirklich freuen. Danke an die Verantwortlichen für die Verpflichtung :daumenhoch

und @ Sandmann
Ich kann deine negative Sicht auf den LOK-Nachwuchs nicht nachvollziehen. Wenn nie jemand eine Chance haben wird, aus dem eigenen Nachwuchs in eine Regionalligamannschaft zu kommen, können wir uns den ganzen teuren Nachwuchsaufwand komplett sparen. Als es noch keine flächendeckenden NWLZs gab, haben es auch genügend Spieler aus stinknormalen Vereinen bis in die Bundesliga geschafft. Man muss ihnen nur auch mal eine Chance über mehr als eine Saison geben (inkl. genügend Spielzeit). Ein Tommy Kind oder Rico Engler hätten sich unter Halbprofi-Bedingungen und ein bisschen mehr Vertrauen, bei Lok sicher auch gut entwickeln können. Solche Leute, aus dem eigenen Nachwuchs, will ich als Fan auch auf dem Platz sehen!
Es wäre schön, wenn die Vereine verpflichtet würden, mindestens 30% (von mir aus gerne auch 75% :grins ) des Kaders, aus dem eigenen Nachwuchs zu generieren. Dann würde eine Investition in den Nachwuchsbereich erst richtig Sinn machen.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2979
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 853
Wohnort: Leipzig

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Quelle » Do 1. Jun 2017, 10:27

Unsere A-Jugend spielt Landesliga. Wer dort spielt, wird es nie direkt in die Herren-Regionalliga schaffen.

Meine Beobachtungen der letzten Jahren:

Einige Spieler der A-Junioren-Bundesliga schaffen es vielleicht in die 3.Ligen
Die guten Spieler der A-Junioren-Regionalliga gehen in die Herren-Regionalliga (Misch, Hartmann), die mittelmäßigen in die Herren-Oberliga
Gute Spieler der A-Junioren Landesliga kommen maximal in die Herren-Landesliga.

Leute aus dem eigenem Lok-Nachwuchs können es nur schaffen, wenn sie im Bereich der A und B-Jugend sich in den NWLZ Halle, Dresden, Magdeburg usw. weiterentwickelt haben.

MiB
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 247
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 120

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon MiB » Do 1. Jun 2017, 11:08

Gibts irgendwo eine Statistik, aus der man ablesen kann, aus welchem Nachwuchslevel die einzelnen aktuellen Profifussballer und oder auch Regionalligafussballer stammen?
Ich würde das ja gerne mal recherchieren, aber ich hab leider noch ein paar Jahre bis zur Rente :zensur :hihihi

Benutzeravatar
Sandmann
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 775
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 525

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Sandmann » Do 1. Jun 2017, 11:14

@ MiB

Wir sind nicht bei "Wünsch dir was", und wir sind auch nicht mehr im Jahr 1985 oder im Jahr 2000. Wir sollten uns stattdessen lieber mit der harten Realität beschäftigen. Und die ist derzeit so, wie ich sie beschrieben habe.

@ Quelle hat es noch mal gut zusammengefasst.

Beim Lok-Nachwuchs geht es darum, mittel- bis langfristig in die Nähe dessen zu kommen, was von regionalen NWLZ geleistet wird (außer dem am Cottaweg, das agiert in einer anderen Welt).
Konkret heißt das, die U17 und die U19 perspektivisch in die RL zu bekommen und dort auch dauerhaft zu halten. Die U17 spielt im Sommer eine Relegation für die RL, klappt der Aufstiegs, wäre es ein guter Anfang. Nur so kann man perspektivisch dazu kommen, dass bei Lok wieder selbst Spieler für die eigene Herrenmannschaft ausgebildet werden können.

Schau dir einfach mal auf transfermarkt.de an, wo und auf welchem Level die jetzigen Spieler der aktuellen RL NO-Teams U17 und U19 gespielt haben (die ganzen Teams aus Berlin und Umgebung sind voll von ehemaligen Hertha-Jugendspielern). Schau dir auch mal an, wo die Lok-Zugänge der letzten Jahre ausgebildet worden sind. Du kannst dir außerdem mal anschauen, wo bei Schalke und wo bei Lok nach der U19 aussortierte Spieler als Herrenfußballer landen bzw. gelandet sind. Dann kommst du ohne jahrelange Recherche recht schnell zu dem Ergebnis, das dargestellt wurde.

PS
"Teure Nachwuchsarbeit" ist sehr relativ. Alle NW-Spieler sind auch Mitglieder des Vereins und damit Beitragszahler. Da kommt bei 12 Teams mit im Durchschnitt vielleicht 16 Spielern allein ein mittlerer fünfstelliger Betrag an Beiträgen in die Kasse. Außerdem kommen zusätzlich erhebliche Mittel für die NW-Mannschaften (Ausrüstung, Transport u.ä.) aus dem Umfeld dieser Mannschaften selbst, von Eltern, Verwandten, persönlich bekannten Firmen ... Die Nachwuchsmannschaften finanzieren ihre laufenden Kosten im wesentlichen, zumindest aber zu erheblichen Teilen selbst. "Teuer" wird es, wenn man Grundkosten des Vereins anteilig umlegt (Sportanlage, Infrastruktur, Verwaltung usw.). Aber diese Kosten wären zu erheblichen Teilen auch dann da, wenn wir keine NW-Mannschaften hätten.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2979
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 853
Wohnort: Leipzig

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Quelle » Do 1. Jun 2017, 11:58

Das junge Spieler es in Deutschland immer schwerer haben, den Sprung in die oberen Ligen zu schaffen hat auch mit der enormen Attraktivität der unteren deutschen Ligen zu tun.

Die 2.Liga in Deutschland hat einen Zuschauerschnitt von ca. 21.000, die zweiten Ligen von Spanien und Frankreich jeweils von ca 7.000 Zuschauern. In der 3.Liga ist das Verhältnis noch extremer. Das gleiche trifft auf die mediale Berichterstattung zu. Liveübertragungen von Spielen der 3.Liga sind außerhalb Deutschlands weitesgehend unbekannt.

Das führt dazu, das auch in den unteren Ligen Deutschlands viel Geld im Umlauf ist und somit auch für Ausländer diese Ligen sehr attraktiv sind. Beim 1.FC Nürnberg betrug z.B. der Ausländeranteil in der letzten Saison stolze 75%. Aktuell kommen 55,5 Prozent der eingesetzten Profis in den Bundesligen aus dem Ausland. 1984 waren es nur 9 Prozent. Wo viel Geld ist, steigt außerdem der Erfolgsdruck. Daher kann man es sich häufig auch gar nicht leisten, jungen regionalen Spielern die notwendige Zeit zur Reife zu geben.

Selbst topausgebildete junge Spieler haben es heute daher sehr schwer, sich in den Ligen 1 bis 3 zu etablieren. Häufig landen sie in der Regional- oder Oberliga, wo sie dann für meist wenig Geld versuchen, irgendwie über die Runden zu kommen.

MiB
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 247
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 120

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon MiB » Do 1. Jun 2017, 12:15

Sandmann hat geschrieben:@ MiB

Wir sind nicht bei "Wünsch dir was", und wir sind auch nicht mehr im Jahr 1985 oder im Jahr 2000. Wir sollten uns stattdessen lieber mit der harten Realität beschäftigen. Und die ist derzeit so, wie ich sie beschrieben habe.

@ Quelle hat es noch mal gut zusammengefasst.

Beim Lok-Nachwuchs geht es darum, mittel- bis langfristig in die Nähe dessen zu kommen, was von regionalen NWLZ geleistet wird (außer dem am Cottaweg, das agiert in einer anderen Welt).
Konkret heißt das, die U17 und die U19 perspektivisch in die RL zu bekommen und dort auch dauerhaft zu halten. Die U17 spielt im Sommer eine Relegation für die RL, klappt der Aufstiegs, wäre es ein guter Anfang. Nur so kann man perspektivisch dazu kommen, dass bei Lok wieder selbst Spieler für die eigene Herrenmannschaft ausgebildet werden können.

Schau dir einfach mal auf transfermarkt.de an, wo und auf welchem Level die jetzigen Spieler der aktuellen RL NO-Teams U17 und U19 gespielt haben (die ganzen Teams aus Berlin und Umgebung sind voll von ehemaligen Hertha-Jugendspielern). Schau dir auch mal an, wo die Lok-Zugänge der letzten Jahre ausgebildet worden sind. Du kannst dir außerdem mal anschauen, wo bei Schalke und wo bei Lok nach der U19 aussortierte Spieler als Herrenfußballer landen bzw. gelandet sind. Dann kommst du ohne jahrelange Recherche recht schnell zu dem Ergebnis, das dargestellt wurde.

PS
"Teure Nachwuchsarbeit" ist sehr relativ. Alle NW-Spieler sind auch Mitglieder des Vereins und damit Beitragszahler. Da kommt bei 12 Teams mit im Durchschnitt vielleicht 16 Spielern allein ein mittlerer fünfstelliger Betrag an Beiträgen in die Kasse. Außerdem kommen zusätzlich erhebliche Mittel für die NW-Mannschaften (Ausrüstung, Transport u.ä.) aus dem Umfeld dieser Mannschaften selbst, von Eltern, Verwandten, persönlich bekannten Firmen ... Die Nachwuchsmannschaften finanzieren ihre laufenden Kosten im wesentlichen, zumindest aber zu erheblichen Teilen selbst. "Teuer" wird es, wenn man Grundkosten des Vereins anteilig umlegt (Sportanlage, Infrastruktur, Verwaltung usw.). Aber diese Kosten wären zu erheblichen Teilen auch dann da, wenn wir keine NW-Mannschaften hätten.


Du machst es mir wirklich schwer, mit dir ernsthaft zu diskutieren. Bei dir habe ich immer das Gefühl, dass du die Fakten jedesmal anders auslegst, so wie sie gerade zu deinen Wahrheiten passen. -kann es sein, dass du Politiker bist? :hihihi
Das fing schon bei RedBull und der Koop Geschichte damals an und auch jetzt wieder in dieser Antwort.

Deine Argumente in der Vergangenheit waren immer so, dass bei Lok u.a. die Nachwuchsarbeit wichtig ist und jetzt ist sie quasi Nutzlos. Außerdem war die Nachwuchsarbeit in deiner Interpretation immer sehr kostenintensiv, jetzt finanziert sie sich im Grunde genommen selbst. :kopfschuettel

Benutzeravatar
Uriah Heep
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 236
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 107
Wohnort: Leipzig

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Uriah Heep » Do 1. Jun 2017, 12:25

Ganz so pessimistisch sehe ich das nicht. Zumindest die Spieler, die die jeweiligen Jahrgangsnationalmannschaften absolviert haben, sind auch im Blickpunkt der Profivereine. Und der Ausländeranteil, den ich ablehne, liegt deswegen so hoch, weil diese Spieler für viele Vereine Statussymbole sind. Sie meiner Meinung nach nicht unbedingt besser, als der deutsche Nachwuchs.

Benutzeravatar
Chili Palmer
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 49
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 30

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Chili Palmer » Do 1. Jun 2017, 14:25

MiB hat geschrieben:
Sandmann hat geschrieben:@ MiB

Wir sind nicht bei "Wünsch dir was", und wir sind auch nicht mehr im Jahr 1985 oder im Jahr 2000. Wir sollten uns stattdessen lieber mit der harten Realität beschäftigen. Und die ist derzeit so, wie ich sie beschrieben habe.

@ Quelle hat es noch mal gut zusammengefasst.

Beim Lok-Nachwuchs geht es darum, mittel- bis langfristig in die Nähe dessen zu kommen, was von regionalen NWLZ geleistet wird (außer dem am Cottaweg, das agiert in einer anderen Welt).
Konkret heißt das, die U17 und die U19 perspektivisch in die RL zu bekommen und dort auch dauerhaft zu halten. Die U17 spielt im Sommer eine Relegation für die RL, klappt der Aufstiegs, wäre es ein guter Anfang. Nur so kann man perspektivisch dazu kommen, dass bei Lok wieder selbst Spieler für die eigene Herrenmannschaft ausgebildet werden können.

Schau dir einfach mal auf transfermarkt.de an, wo und auf welchem Level die jetzigen Spieler der aktuellen RL NO-Teams U17 und U19 gespielt haben (die ganzen Teams aus Berlin und Umgebung sind voll von ehemaligen Hertha-Jugendspielern). Schau dir auch mal an, wo die Lok-Zugänge der letzten Jahre ausgebildet worden sind. Du kannst dir außerdem mal anschauen, wo bei Schalke und wo bei Lok nach der U19 aussortierte Spieler als Herrenfußballer landen bzw. gelandet sind. Dann kommst du ohne jahrelange Recherche recht schnell zu dem Ergebnis, das dargestellt wurde.

PS
"Teure Nachwuchsarbeit" ist sehr relativ. Alle NW-Spieler sind auch Mitglieder des Vereins und damit Beitragszahler. Da kommt bei 12 Teams mit im Durchschnitt vielleicht 16 Spielern allein ein mittlerer fünfstelliger Betrag an Beiträgen in die Kasse. Außerdem kommen zusätzlich erhebliche Mittel für die NW-Mannschaften (Ausrüstung, Transport u.ä.) aus dem Umfeld dieser Mannschaften selbst, von Eltern, Verwandten, persönlich bekannten Firmen ... Die Nachwuchsmannschaften finanzieren ihre laufenden Kosten im wesentlichen, zumindest aber zu erheblichen Teilen selbst. "Teuer" wird es, wenn man Grundkosten des Vereins anteilig umlegt (Sportanlage, Infrastruktur, Verwaltung usw.). Aber diese Kosten wären zu erheblichen Teilen auch dann da, wenn wir keine NW-Mannschaften hätten.


Du machst es mir wirklich schwer, mit dir ernsthaft zu diskutieren. Bei dir habe ich immer das Gefühl, dass du die Fakten jedesmal anders auslegst, so wie sie gerade zu deinen Wahrheiten passen. -kann es sein, dass du Politiker bist? :hihihi
Das fing schon bei RedBull und der Koop Geschichte damals an und auch jetzt wieder in dieser Antwort.

Deine Argumente in der Vergangenheit waren immer so, dass bei Lok u.a. die Nachwuchsarbeit wichtig ist und jetzt ist sie quasi Nutzlos. Außerdem war die Nachwuchsarbeit in deiner Interpretation immer sehr kostenintensiv, jetzt finanziert sie sich im Grunde genommen selbst. :kopfschuettel


Hm, das ist bei dem so! An anderer Stelle hat er bspw. auch versucht, dem @Bastrup übersteigertes Sendungsbewußtsein als Emphatie unterzujubeln. Ich bin mir allerdings nahezu hundertprozentig sicher, dass er das zumindest beim Dänen nicht durchkriegt...

Benutzeravatar
Sandmann
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 775
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 525

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Sandmann » Do 1. Jun 2017, 20:31

MiB hat geschrieben:Du machst es mir wirklich schwer, mit dir ernsthaft zu diskutieren. Bei dir habe ich immer das Gefühl, dass du die Fakten jedesmal anders auslegst, so wie sie gerade zu deinen Wahrheiten passen. -kann es sein, dass du Politiker bist? :hihihi
Das fing schon bei RedBull und der Koop Geschichte damals an und auch jetzt wieder in dieser Antwort.

Deine Argumente in der Vergangenheit waren immer so, dass bei Lok u.a. die Nachwuchsarbeit wichtig ist und jetzt ist sie quasi Nutzlos. Außerdem war die Nachwuchsarbeit in deiner Interpretation immer sehr kostenintensiv, jetzt finanziert sie sich im Grunde genommen selbst. :kopfschuettel


Die Nachwuchsarbeit wird richtig teuer, wenn man sie auf ein Niveau bringen will, das es ermöglicht, eigene Spieler für die Herren-Regionalligamannschaft zu entwickeln. Dann entstünden ganz erhebliche zusätzliche Kosten bspw. für hauptamtliche Trainer, Unterkunftskosten für Spieler von außerhalb usw. und ja, auch Personalkosten aus Förderverträgen mit zumindest den Spielern, die man "durchbringen" will.

Da sind wir aber noch lange nicht.

Nutzlos ist Nachwuchssport nie, weil es viele gute Gründe gibt, Kinder und Jugendliche zur Bewegung zu bringen, sie in Gruppen einzubinden, ihnen Ziele zu setzen, sie Erfolg erleben zu lassen, sie lernen zu lassen, mit Misserfolg umzugehen ... Leistungsorientierter Breitensport hat viele ausgesprochen nützliche Funktionen bzw. er bringt viele nützliche Ergebnisse hervor.
"Nutzlos" ist der Nachwuchsfußball bei Lok derzeit allerdings unter dem Aspekt "Spieler für die 1. Herren", da sprechen die Fakten eine eindeutige Sprache. Da geht es um zwei Seiten einer Medaille, die sich gegenseitig keineswegs ausschließen.
Man muss allerdings bereit sein, diese Fakten als Fakten zur Kenntnis zu nehmen und zu akzeptieren, um eine sachgerechte Diskussion führen zu können.

Zu Deiner Frage: Ich habe ein Diplom als Ingenieur in der Schublade und arbeite ganz normal als kaufmännischer Angestellter in der Privatwirtschaft. Zu deinem Gefühlsleben kann und will ich mich nicht äußern, außerdem ist das für die Besprechung von Sachfragen auch nicht relevant.

@ Chili Palmer

Wenn den Willen und die Fähigkeit, sich in die Position des Gegenüber zu versetzen, um zu sinnvollen Schlüssen und ggf. zu guten Lösungen für alle zu kommen, als "übersteigertes Sendungsbewusstsein" einstufst, hast du ein Problem, zumindest das, mit Begriffen richtig umzugehen.

Benutzeravatar
Chili Palmer
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 49
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 30

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Chili Palmer » Do 1. Jun 2017, 22:32

Sandmann hat geschrieben:
MiB hat geschrieben:Du machst es mir wirklich schwer, mit dir ernsthaft zu diskutieren. Bei dir habe ich immer das Gefühl, dass du die Fakten jedesmal anders auslegst, so wie sie gerade zu deinen Wahrheiten passen. -kann es sein, dass du Politiker bist? :hihihi
Das fing schon bei RedBull und der Koop Geschichte damals an und auch jetzt wieder in dieser Antwort.

Deine Argumente in der Vergangenheit waren immer so, dass bei Lok u.a. die Nachwuchsarbeit wichtig ist und jetzt ist sie quasi Nutzlos. Außerdem war die Nachwuchsarbeit in deiner Interpretation immer sehr kostenintensiv, jetzt finanziert sie sich im Grunde genommen selbst. :kopfschuettel


Die Nachwuchsarbeit wird richtig teuer, wenn man sie auf ein Niveau bringen will, das es ermöglicht, eigene Spieler für die Herren-Regionalligamannschaft zu entwickeln. Dann entstünden ganz erhebliche zusätzliche Kosten bspw. für hauptamtliche Trainer, Unterkunftskosten für Spieler von außerhalb usw. und ja, auch Personalkosten aus Förderverträgen mit zumindest den Spielern, die man "durchbringen" will.

Da sind wir aber noch lange nicht.

Nutzlos ist Nachwuchssport nie, weil es viele gute Gründe gibt, Kinder und Jugendliche zur Bewegung zu bringen, sie in Gruppen einzubinden, ihnen Ziele zu setzen, sie Erfolg erleben zu lassen, sie lernen zu lassen, mit Misserfolg umzugehen ... Leistungsorientierter Breitensport hat viele ausgesprochen nützliche Funktionen bzw. er bringt viele nützliche Ergebnisse hervor.
"Nutzlos" ist der Nachwuchsfußball bei Lok derzeit allerdings unter dem Aspekt "Spieler für die 1. Herren", da sprechen die Fakten eine eindeutige Sprache. Da geht es um zwei Seiten einer Medaille, die sich gegenseitig keineswegs ausschließen.
Man muss allerdings bereit sein, diese Fakten als Fakten zur Kenntnis zu nehmen und zu akzeptieren, um eine sachgerechte Diskussion führen zu können.

Zu Deiner Frage: Ich habe ein Diplom als Ingenieur in der Schublade und arbeite ganz normal als kaufmännischer Angestellter in der Privatwirtschaft. Zu deinem Gefühlsleben kann und will ich mich nicht äußern, außerdem ist das für die Besprechung von Sachfragen auch nicht relevant.

@ Chili Palmer

Wenn den Willen und die Fähigkeit, sich in die Position des Gegenüber zu versetzen, um zu sinnvollen Schlüssen und ggf. zu guten Lösungen für alle zu kommen, als "übersteigertes Sendungsbewusstsein" einstufst, hast du ein Problem, zumindest das, mit Begriffen richtig umzugehen.


Ach @Sandmann, ich verwechsle da nichts, sei unbesorgt!

Benutzeravatar
Chili Palmer
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 49
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 30

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Chili Palmer » Do 1. Jun 2017, 23:02

Ich freue mich auch über den Transfer von Sascha Pfeffer. Mit den Nachrichten, insbesondere vom BFC, aber auch aus Cottbus, wo man entgegen anders lautenden Prognosen während der abgelaufenen Spielzeit, nun wohl doch noch mal zum großen Wurf ansetzen will und vielleicht auch kann, sollte LOK weitere Zuwächse mit finanziellem Augenmaß angehen, um unnötige Schieflagen zu vermeiden.

Benutzeravatar
doppelm
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 210
Registriert: 05.12.2015
Bewertung: 34

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon doppelm » Fr 2. Jun 2017, 09:51

https://www.transfermarkt.de/artur-merg ... ler/282125


wäre vielleicht was für lok, da jena nun 3. liga spielt ist der sprung sicher erstmal zu hoch für ihn?!

oder lok leiht ihn sich erstmal aus ;)

(schreibe das nur, damit ich buri´s erwartungen erfülle :grins)

Benutzeravatar
Spielfeldjäger
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 125
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 63

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Spielfeldjäger » Fr 2. Jun 2017, 09:58

doppelm hat geschrieben:https://www.transfermarkt.de/artur-mergel/profil/spieler/282125


wäre vielleicht was für lok, da jena nun 3. liga spielt ist der sprung sicher erstmal zu hoch für ihn?!

oder lok leiht ihn sich erstmal aus ;)

(schreibe das nur, damit ich buri´s erwartungen erfülle :grins)


Also das ist sicherlich ein Mann über den man nachdenken sollte! Hatte den auch schon im Hinterkopf. Dazu kommt noch dass ich letztens gelesen habe dass er bei Chemie auf dem Zettel steht!

Benutzeravatar
Blue Man
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 343
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 87
Wohnort: Leipzig

Re: Kader (inkl. Vertragsdauer)

Beitragvon Blue Man » Fr 2. Jun 2017, 17:14

ein gewisser Ronny Garbuschewski ist jetzt zu haben, der kann ja auch freistöße schießen und gute flanken bringen
eine stadt - ein verein LOK!!!
wir halten uns an regeln, wenn man uns regeln läßt


Zurück zu „1. Mannschaft & "Die Dritte"“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste