Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


Traditionskabinett

Baumaßnahmen, Versammlungen, Fanszene, Personalkarussell
Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3481
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1002
Wohnort: Leipzig

Traditionskabinett

Beitragvon Quelle » Mi 11. Nov 2015, 10:19

Heute vor 122 Jahren, am 11.11.1893 gründet Johannes Kirmse zusammen mit Albert Rößler und weiteren Sportfreunden den Radfahr- und Athletikverein "Sportbrüder" Leipzig.
1898 schloss sich dieser mit dem 1896 gegründeten Verein für Bewegungsspiele (V.f.B.) Leipzig zum V.f.B. Sportbrüder Leipzig zusammen, welche sich jedoch bereits zwei Jahre später wieder trennen.
Obwohl die Sportbrüder erst kurz vor dieser "Fusion" überhaupt mit dem Fußballspielen begannen, gilt der 11.11.1893 als Wiege der Tradition des heutigen 1. FC Lokomotive Leipzig und damit des Probstheidaer Fußballs.

Quelle: Netzwerk blau-gelb

Benutzeravatar
Maximo Lider
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 564
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 79

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Maximo Lider » Mi 11. Nov 2015, 11:32

Ich habe heute früh bereits meine Glücklichwünsche ausgesprochen. Auch hier nochmal alles Gute zum 122. VfB/Lok leipzig.
Erster Deutscher Meister - Wir sind Leipzig - Die ganze Reinheit und Stärke ging an Lok. Der ganze Müll der übrig blieb, bildete dann dass was Chemiker jeden Morgen im Spiegel sehen (könnten).

Benutzeravatar
lokdrag
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 67
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 75
Wohnort: Leipzig

Re: Traditionskabinett

Beitragvon lokdrag » Mi 11. Nov 2015, 16:56


Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3481
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1002
Wohnort: Leipzig

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Quelle » Di 9. Feb 2016, 13:07

Straße in Probstheida wird nach Camillo Ugi benannt:

„Südlich der Dösner Straße, auf einer brach gefallenen Gewerbefläche, wird unter Einbeziehung eines Teiles der als Gartenland genutzten Grundstücke ein neuer Eigenheimstandort für Einzel- bzw. Doppelhausbebauung mit einer neuen Erschließungsstraße entwickelt. Eine Benennung der Straße ist aufgrund der geplanten Anzahl Anlieger aus Ordnungs- und Orientierungsgründen notwendig. Für die neue Straße wird der Name Ugiwinkel vorgeschlagen. Nordwestlich des neuen Wohngebietes befindet sich das Bruno-Plache-Stadion, seit 1922 Spielstätte des ehemaligen VfB Leipzig, heute 1.FC Lokomotive Leipzig.“


http://www.l-iz.de/politik/leipzig/2016 ... ens-125880

Benutzeravatar
L.O.K.
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 493
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 272

Re: Traditionskabinett

Beitragvon L.O.K. » Fr 12. Feb 2016, 20:33

Es wäre doch schön, wenn der ganze Name eingebracht werden könnte. Also Camillo-Ugi-Winkel.
Sonst werden zu wenige Leute nichts damit anfangen können.
Zuletzt geändert von L.O.K. am Sa 13. Feb 2016, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Maximo Lider
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 564
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 79

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Maximo Lider » Sa 13. Feb 2016, 01:57

Die Menschen können mit den meisten Straßennamen mit menschlichen Namen wenig anfangen.

Aber Camillo Ugi Winkel ist bedeutend besser als Ugiwinkel. Das steht fest.
Erster Deutscher Meister - Wir sind Leipzig - Die ganze Reinheit und Stärke ging an Lok. Der ganze Müll der übrig blieb, bildete dann dass was Chemiker jeden Morgen im Spiegel sehen (könnten).

Benutzeravatar
L.O.K.
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 493
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 272

Re: Traditionskabinett

Beitragvon L.O.K. » Sa 13. Feb 2016, 14:28

Bei Einsatz des vollen Namens weiß man wenigstens, dass es sich um einen Menschen handelt.
Nur Ugiwinkel könnte auch auf etwas ganz anderes Bezug nehmen.

MölkauerLOK
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 286
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 66
Wohnort: Leipzig

Re: Traditionskabinett

Beitragvon MölkauerLOK » Fr 26. Feb 2016, 02:19

Camilo-Ugi-Weg sollte doch von Seiten der Verantwortlichen wenigstens möglich sein! Winkel klingt doch schon sehr abwertend!

Benutzeravatar
Maximo Lider
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 564
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 79

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Maximo Lider » Fr 26. Feb 2016, 03:06

Wenn die Bourgeoisie sich Straßennamen einfach so genehmigen kann, sollte für Camillo Ugi die A9 auf seinen Namen hin umbenannt werden.
Erster Deutscher Meister - Wir sind Leipzig - Die ganze Reinheit und Stärke ging an Lok. Der ganze Müll der übrig blieb, bildete dann dass was Chemiker jeden Morgen im Spiegel sehen (könnten).

Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 499

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Der Buri » Mi 16. Nov 2016, 18:11

LOK-TRADITIONSABEND AM 22.11. IN DER LVZ-KUPPEL

Am kommenden Dienstag (22. November, 19:30 Uhr) lädt die Leipziger Volkszeitung unter dem Motto „Der 1. FC Lok – Zwischen Traditionen und Ambitionen“ zur Talkrunde ein.

Moderiert vom ehemaligen LVZ-Sportchef Winfried Wächter geben sich Lok-Präsident Jens Kesseler, sein Präsidiumskollege Bernd Lang, der frühere FCL-Libero Frank Baum sowie Cheftrainer Heiko Scholz auf dem Podium die Ehre.

Für Lok-Mitglieder gibt es Tickets unter Vorlage ihres Mitgliedsausweises im Fanshop in der Schlossgasse für nur 5 Euro. Für alle anderen gibt es Karten für 7,50 Euro im LVZ-Media Store in den Höfen am Brühl, in allen Geschäftsstellen der LVZ und telefonisch unter 0800/21 81 050 (LVZ-Abonnenten zahlen ebenfalls nur 5 Euro).

Alle Fakten im Überblick:
Was? Der 1. FC Lok - Zwischen Tradition und Ambitionen
Wann? 22.11.2016 - 19:30 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr)
Wo? Kuppelhalle der LVZ, Petersteinweg 17-19, 04109 Leipzig

Quelle: 1. FC Lokomotive Leipzig (Facebook)

Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 499

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Der Buri » Mi 31. Mai 2017, 11:47

Ein Ereignis, heute vor 114 Jahren, legt den Grundstein für die Existenz unseres Vereins. Des ersten Vereins, der sich fast annähernd ausschließlich der ersten deutschen Fußballmeisterschaft und jener Teilnehmervereine widmet.

31.05.1903 – Der VfB Leipzig gewinnt überraschend die erste deutsche Fußballmeisterschaft!

Im Halbfinale der ersten deutschen Meisterschaft gelang es dem VfB Leipzig überraschend, einen der haushohen Titelaspiranten aus dem Weg zu räumen. Mit 6:3 Toren gewann der VfB gegen den Altonaer FC von 1893, nachdem dieser nach einer 3:0-Führung bereits als Sieger fest zu stehen schien, das Verletzungspech jedoch einen Strich durch die Rechnung der Hamburger Vorstädter machte. Im Finale trafen die Bewegungsspieler am 31. Mai 1903 auf einen weiteren Titelaspiranten, den DFC Prag. – Eine absolute Hausnummer im damaligen kontinentalen Fußball! Mit 7:2 (1:1) gewann der VfB die Partie und holte die Victoria nach Leipzig. Die Berliner Neue Sportwoche titelte: „Durch geradezu glänzendes Spiel beherrschte der VfB Leipzig das Geschehen.“ Um die gesamte Meisterschaft ranken sich Anekdoten, Halbwahrheiten und Vermutungen. Beginnend bei der Anzahl der Finalzuschauer (500-2000) über die Torschützenfolge, die Telegrammaffäre und die Zeitpunkte, zu denen die Tore fielen. – Fakt ist nur eins: Erster Deutscher Meister ist mit Würde der VfB Leipzig! Und seit dem 3. September 2011 befindet sich an jener Stelle in Hamburg Altona, an welcher das Endspiel unter der Leitung Franz Behrs stattfand, ein Denkmal, das die Initiative 1903 durch viele Spenden stiften konnte, und welches auch in Zukunft an die großartigen Pionierleistungen aller sechs Teilnehmer der ersten DFB-Endrunde erinnern wird.

Quelle: Initiative 1903 (Facebook)

Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 499

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Der Buri » Sa 3. Jun 2017, 18:37

+++ KLEINER SENSATIONSFUND IM BRUNO-PLACHE-STADION +++

Liebe Freunde der gepflegten Fußlümmelei,

heute gab es leider nichs fußballhistorisch Wichtiges zu berichten ... allerdings wurde genau dieses in den letzten Tages während Umbauarbeiten in der Lounge des 1. FC Lokomotive Leipzig entdeckt.

Für Einige ist es wohl lediglich ein Stück Holz mit einem Papierfetzen ... jedoch nicht für mich :zwinker
Denn dies ist ein Teil des alten, herausgerissenen Fußbodens, an dessen Unterseite die Reste des Lieferscheines inklusive -termins für das Parkett klebte.

Und dieser "Papierfetzen" besagt dass das Teil durch eine Firma aus Thale/Harz am "18. Juni 1934" in Probstheida angeliefert wurde.

Des Weiteren wurde während dieser "Entkernungsarbeiten" festgestellt, dass der, von Mitte 1931 bis Anfang 1932 erweiterte Teil der Holz-Tribüne KEIN Fundament besitzt ... praktisch auf Dreck bzw. gewachsener Erde erbaut wurde.
Genau dies bestätigt die Vermutung, dass der Großteil der gesamten Holzkonstruktion provisorisch errichtet wurde und wenige Jahre später mit Hilfe der erwarteten Einnahmen des Länderspiels Anfang März 1932 gegen die Schweiz (2:2) und weiteren "Folgespielen" wieder abgerissen und neu errichtet werden sollte.

Nachdem jedoch die Nationalsozialisten im Rahmen ihrer Machtergreifung im Jahr 1933 die "Gleichschaltung des Sports" ausriefen, jüdische Vereinsmitglieder entlassen (im Fall des V.f.B. Leipzigs war es u.a sein damaliger ungarischer Trainer mit jüdischen Würzeln, Gyula Kertés) und die gesamte Vereinsführung mit linientreuen Nazis besetzt wurde, verwarf man dieses Vorhaben, da nun andere Prioritäten gesetzt wurden.
Nun konnte man offensichtlich mit der alten Tribüne langfristig planen und stattete ein Jahr später den damals bereits existenten Raum, in dem sich heute die LOK-Lounge befindet, mit einem Eichen-Parkett aus.

Es schließt sich wieder einmal ein Geschichtskreis in der Historie unseres Vereins ... Klasse !!! :daumenhoch

Habt ein schönes Wochenende und Frohe Pfingsten.

A.G.

Quelle & Fotos: Netzwerk Blau-Gelb via Facebook

Benutzeravatar
L.O.K.
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 493
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 272

Re: Traditionskabinett

Beitragvon L.O.K. » Sa 3. Jun 2017, 21:47

Das heißt also, die Nazis ließen die Tribüne stehen, welche die Kommunisten mitsamt Reststadion später nach einem Kommunisten benannten.
Unser Verein ist wirklich geformt durch die politischen Entwicklungen.

Dass der Holzboden fast 83 Jahre dort genutzt werden würde, hat damals wohl auch kaum jemand geglaubt.
Existiert die Firma nach, die das Holz geliefert hat?

Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 499

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Der Buri » Sa 3. Jun 2017, 22:05

Die Firma dürfte nicht mehr existieren - für weitere Nachfragen empfiehlt sich eine Kontaktaufnahme mit unserem Historiker André Göhre (über Facebook oder das Netzwerk blau-gelb) :zwinker

Benutzeravatar
LOKseit73
Champions League Sieger
Beiträge: 1472
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 631
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Traditionskabinett

Beitragvon LOKseit73 » Sa 3. Jun 2017, 22:15

L.O.K. hat geschrieben:Das heißt also, die Nazis ließen die Tribüne stehen, welche die Kommunisten mitsamt Reststadion später nach einem Kommunisten benannten.
Unser Verein ist wirklich geformt durch die politischen Entwicklungen.

Dass der Holzboden fast 83 Jahre dort genutzt werden würde, hat damals wohl auch kaum jemand geglaubt.
Existiert die Firma nach, die das Holz geliefert hat?


Deutsche Eiche, geschlagen vermutlich im Harz. Kann heute kaum mehr einer bezahlen. :grins
Brot und Spiele.

dsb
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 198
Registriert: 10.11.2015
Bewertung: 50

Re: Traditionskabinett

Beitragvon dsb » So 4. Jun 2017, 16:29

Schade Bernsteinzimmer Goldschatz etc. Aber immerhin ein weiterer historischer Beleg.

Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 499

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Der Buri » Di 6. Jun 2017, 11:55

Der 06. Juni - ein geschichtsträchtiger Tag in unsere Historie ...

06.06.1981
FDGB Pokalfinale im Berliner Stadion der Weltjugend.

Der 1. FC Lokomotive Leipzig trifft vor 40.000 Zuschauern auf den FC Vorwärts Frankfurt/Oder e.V. Nach dem 0:1 durch Frieder Andrich in der 17. Minute für den FCV, treffen Uwe Zötzsche (59.), Matthias Liebers (62.), Joachim Fritsche (68. Foulelfmeter) und Lutz Moldt (79.) für den FCL zum 4:1 Endstand. Die LOKsche ist zum dritten Mal DDR- Pokalsieger.

06.06.1993
Durch einen 2:0-Sieg gegen den 1. FSV Mainz 05 vor 38 000 Zuschauern im Zentralstadion sichert sich der VfB Leipzig den dritten Platz zum Abschluss der 2. Bundesliga-Saison 1992/93 und steigt damit in die 1. Bundesliga auf. In der 46. Minute erhielt übrigens ein gewisser Herr Jürgen Klopp von Mainz 05 eine rote Karte :zwinker

Quelle: Netzwerk Blau-Gelb via Facebook

Zudem gab es morgen vor 121 Jahren das allererste Übungsspiel der VfB-Kämpen untereinander (http://chronik.lok-leipzig.com/fus_s1896.html) :smoke

Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 499

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Der Buri » So 11. Jun 2017, 17:25

+++ ES IST VOLLBRACHT !!! +++

Die neue Wohnsiedlung in Probstheida am Dösener Weg, ganz in der Nähe vom Bruno-Plache-Stadion, trägt zu Ehren seiner Fußball-Legende vom V.f.B. Leipzig seit letzte Woche die offizielle Bezeichnung "Ugiwinkel". Es ist nach dem "Schöfflerweg" in Engelsdorf erst das zweite Mal, dass die Stadt Leipzig eine Straße bzw. einen Wohnkomplex nach einem ehemaligen Fußballspieler Leipzigs benennt, ... Camillo Ugi. Eine größere Ehrerbietung und Wertschätzung kann es nicht geben.

Bild

Es sind genau diese Momente, die meine freizeitverzehrende, ehrenamtliche Tätigkeit rund um den Leipziger und Probstheidaer Fußball einen nachhaltigen Sinn geben und die stunden-, teils auch tage - und nächtelangen Arbeiten vergessen machen. Dies ist die Krönung und der Höhepunkt meiner bisherigen Tätigkeit für den 1. FC Lokomotive Leipzig und die Fußballgeschichte unserer Stadt ... Meine Fresse - ich habe Gänsehaut !! :smile

Habt einen schönen Sonntag-Nachmittag.

A.G.

Quelle: Netzwerk Blau-Gelb via Facebook

:daumenhoch :guter :daumenhoch

P.S.: Lageplan, etc. ---> http://www.l-iz.de/wp-content/uploads/2 ... nlage1.pdf (Seiten 4 & 5)

Benutzeravatar
Uriah Heep
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 292
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 133
Wohnort: Leipzig

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Uriah Heep » Mo 12. Jun 2017, 18:52

Und warum muß unser Stadion immer noch nach nem Kommunisten benannt sein?

Benutzeravatar
L.O.K.
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 493
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 272

Re: Traditionskabinett

Beitragvon L.O.K. » Mo 12. Jun 2017, 20:19

Interessante Frage, die sich noch niemand so richtig zu trauen schien, weil der Name schon zu lange da ist, zu institutionell geworden ist.
Hatte Plache zu Lebzeiten überhaupt jemals etwas mit dem Verein oder dem Stadion zu tun, außer in seiner politischen Generaltätigkeit für den gesamten Sport?

Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 499

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Der Buri » Mo 12. Jun 2017, 20:50


Benutzeravatar
L.O.K.
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 493
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 272

Re: Traditionskabinett

Beitragvon L.O.K. » Mo 12. Jun 2017, 20:54

Dsa Dokument ist mir bekannt.
Meine Fragen beantwortet es nicht.

Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 499

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Der Buri » Mo 12. Jun 2017, 20:58

Siehste - wenn dort nix drin steht, was deine Fragen beantwortet, wird es sicher niemand beantworten können - außer vielleicht ein habilitierter Historiker mit Schwerpunkt "Nordsachsen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts" :zwinker

Benutzeravatar
L.O.K.
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 493
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 272

Re: Traditionskabinett

Beitragvon L.O.K. » Mo 12. Jun 2017, 22:43

Also kann ich getrost davon ausgehen, dass Herr Plache nach aktueller Kenntnislage nie etwas mit Verein und Stadion zu tun hatte.

Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 499

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Der Buri » Mo 12. Jun 2017, 23:11

Davon würde ich auch ausgehen. Interessant wird ja erst die Schlussfolgerung: Sind wir (als Verein & Fangemeinde) Willens aufgrund dessen, eine Namensänderung des Stadions anzustreben? Es müsste also jeder für sich selbst abwägen, inwieweit er den Stadionnamen mit dem Verein verknüpft (und wie schwer dieser Fakt subjektiv wiegt) und ob er bereit wäre einen neuen Namen zu akzeptieren. Dabei wird ein jeder andere Prämissen haben - dem einen gefällt nicht, dass der aktuelle Namensgeber eigentlich nichts mit dem Verein zu schaffen hatte, ein anderer stört sich an dessen kommunistischer Gesinnung, ein wieder anderer würde es vielleicht vorziehen den Stadionnamen an einen Sponsor zu veräußern, und ein Vierter möchte das Alles so bleibt wie es ist/war. Sollte diese Frage jemals auf die Tagesordnung einer MV gehievt werden, hoffe ich, dass genügend Zeit für Diskussionen eingeplant wird :smoke


Zurück zu „Verein, Stadion & Fans“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste