Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


Traditionskabinett

Baumaßnahmen, Versammlungen, Fanszene, Personalkarussell
Lok-Hase
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 396
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 57
Wohnort: LEIPZIG

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Lok-Hase » Mo 12. Jun 2017, 23:35

L.O.K. hat geschrieben:Also kann ich getrost davon ausgehen, dass Herr Plache nach aktueller Kenntnislage nie etwas mit Verein und Stadion zu tun hatte.



... und was hatte Karl Liebknecht mit Babelsberg am Hut ??? :confuse :confuse :hihihi :hihihi :hihihi

Benutzeravatar
L.O.K.
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 449
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 237

Re: Traditionskabinett

Beitragvon L.O.K. » Mo 12. Jun 2017, 23:54

Das ist mir, gelinde gesagt, ziemlich egal.
Babelsberg ist nicht mein Verein.

MiB
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 220
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 107

Re: Traditionskabinett

Beitragvon MiB » Di 13. Jun 2017, 08:59

Bruno Plache als Namensgeber fürs Stadion ist mir zwar lieber, als irgendein Sponsorenname, aber ansonsten hänge ich nicht an dem Namen. Da wäre mir z.B. ein Name wie: "Stadion des ersten deutschen Meisters" schon wesentlich lieber.
Das hätte auch den Vorteil, dass jedesmal wenn unser Stadion genannt wird, auf unsere großartige und einmalige Tradition hingewiesen wird!

Benutzeravatar
Der Buri
Champions League Sieger
Beiträge: 1318
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 328

Re: Traditionskabinett

Beitragvon Der Buri » Do 15. Jun 2017, 12:02

15.06.1898

Der, am 11.11.1893 vom späteren Leipziger Stadtrat Johannes Kirmse gegründete Radfahr- und Athletik-Club Sportbrüder Leipzig und der, am 13.05.1896 vom Leipziger Jurastudenten Theodor Schöffler ins Leben gerufene Verein für Bewegungsspiele (V.f.B.) Leipzig vereinigen sich zum V.f.B. Sportbrüder Leipzig. Unter diesem Namen ist der Verein Gründungsmitglied des Deutschen FußballBundes am 28. Januar 1900 in Leipzig, trennen sich jedoch im Mai gleichen Jahres wieder. Während der V.f.B. Leipzig knapp drei Jahre später erster Deutscher Fußball-Meister wird, verschwinden die Sportbrüder in der Bedeutungslosigkeit.

Quelle: Netwerk Blau-Gelb via Facebook


Zurück zu „Verein, Stadion & Fans“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste