Seite 77 von 112

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Sa 7. Okt 2017, 19:10
von duke
Newcomer hat geschrieben:Der Haken an der Mütze ist eben, dass sie mittelbar den Kids Red Bull und nicht den Fußballverein ins Unterbewusstsein einbrennen soll. Das ist ja gerade der Sinn der Übung. Event und Lifestyle als Marketing für eine Dose.

Es wird nicht mehr lange dauern, da werden die ersten Kindergärten von McDonald's und Co. ausgestattet, betrieben, errichtet. Wer soll schon etwas dagegen haben. Ist doch nur gut für die Kinder, wenn es tolle Betreuungsplätze gibt...


Der Haken an der Mütze ist eben, dass sie mittelbar den Kids Red Bull und nicht den Fußballverein ins Unterbewusstsein einbrennen soll.
Das ist jetzt aber mal eine vage Theorie. :zwinker
Aber im Ernst, das müssen die Führsorgepflichtigen dann schon selbst einschätzen, ob sie das so sehen, bzw. eine Gefahr darin erkennen.

Das größere Problem sähe ich in der Tat bei der Führsorgepflicht städtischer, kommunaler oder staatlicherseits wenn mangels verfügbarer Steuermittel und/oder zu niedrig angesetzter Mittel (kosteneinsparend) Hoheiten an die freie Wirtschaft abgetreten werden, in welcher Form und Umsetzung auch immer, wo sie es nicht sollten.

Wie erwähnt, wüsste ich zu gern, was es mit besagten Einlassungen auf sich hat: zu abhängig sei mittlerweile die Kinder- und Jugendarbeit in Leipzig von RB., oder ob man sich das nur aus dem Finger gesogen hat.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: So 8. Okt 2017, 13:19
von M R
123lok hat geschrieben:Wer sich über so was aufregen möchte, kann es ja gerne machen. Aber den menschen vorzuwerfen das sie dem Konstrukt wegen irgendwas dankbar sind und das nur weil sie sich nicht zu jedem scheiß kritisch äußern... Ist einfach nur dumm.

Mein Beitrag enthielt lediglich eine Hyperbel als rhetorische Stilmittel. Bitte unter diesem Gesichtspunkt noch einmal lesen.
Aber vielen Dank für die kompetente Analyse meiner kognitiven Fähigkeiten.

Ich persönlich kann die Argumentation von Herrn Hochler absolut nachvollziehen und teile genau seine Auffassung (liegt aber wohl an meiner nichtvorhanden Intelligenz). Daher halte ich auch die Intention seines Facebook-Posts für richtig. Wenn es jemanden nur peripher tangiert, so ist das auch sein gutes Recht. Aber sich darüber zu beschweren, dass sich jemand darüber beschwert, ist doch albern.
Was ist denn bitte daran falsch, dass er seinen Unmut darüber äußert?

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: So 8. Okt 2017, 14:28
von 123lok
Nichts!? Es ging darum das geschrieben wurde " man sollte alles unkritisch unmündig hinnehmen und doch RB DANKBAR sein, dafür das sie das Paket mit Beigaben bereichern" und das lese ich halt ne ordentliche Portion Ironie raus und das nur weil ich der Meinung bin, man sollte sich nicht über alles aufregen und halt die scheiß Mütze weg schmeißen. :hihihi

Ja mehr nicht

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Di 10. Okt 2017, 07:45
von LOKseit73
http://www.bild.de/regional/leipzig/lei ... .bild.html

Das war mit Ansage und wird nur der Anfang sein.

PS: Schönes Bild vom @Groschen, der abgemagert fahneschwenkend sein letztes Hemd für LOK gibt. :grins :winke

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Di 10. Okt 2017, 11:26
von duke
sicher meinst du das hier.
Bild

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Di 10. Okt 2017, 14:00
von LOKseit73
duke hat geschrieben:sicher meinst du das hier.


Jo. :zwinker

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Mi 18. Okt 2017, 17:53
von Lok-Hase
zu TAG24: TODESDRAMA: LOK-LEIPZIG-SPIELER MALONE TRAUERT UM TANTE UND COUSIN

https://www.tag24.de/nachrichten/fussba ... ika-356042

Ich hoffe man lässt Malone zu seiner Familie. Ans Füßballspielen ist bei ihm- versteht sich von selbst - eh nicht zu denken. Mein tiefstes Mitgefühl Ryan

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Mi 18. Okt 2017, 18:38
von 123lok
Verstehe nach wie vor nicht was sowas in der Zeitung zu suchen hat. Gehen wo die Geschmäcker auseinander. Mein Beileid

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Mi 18. Okt 2017, 18:54
von Der Buri
"Geschmack" (guter oder schlechter) ist kein journalistisches Mittel - war es auch nie. Wenn der Spieler so etwas freiwillig veröffentlicht (Instagram), sollte er davon ausgehen, dass die Geschichte medial aufgearbeitet wird.


Nichts desto trotz natürlich mein herzliches Beileid - echt bitter :manno

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Mi 18. Okt 2017, 20:02
von 123lok
Hast auch wieder recht

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Di 31. Okt 2017, 19:12
von duke
Blue Man hat geschrieben:"Eine Widerwärtigkeit"
Anne-Frank-Skandal bei Lok Leipzig

Der Skandal um die Aufkleber von Anne Frank im Trikot des AS Rom sorgte für ein europaweites Echo. Nun ist die widerwärtige Darstellung der von Nazis verfolgten Jüdin auch nach Deutschland übergeschwappt.
Bei Anhängern von Regionalligist Lokomotive Leipzig wurden Bilder von Anne Frank im Trikot des Stadtrivalen BSG Chemie Leipzig gefunden. Der Verein erstattete umgehend Anzeige. "Derzeit machen in Europa Aufkleber mit antisemitischen Botschaften die Runde. Nun versuchen offenbar einige Personen, auch unseren geliebten FCL damit in Verbindung zu bringen. [...] Bevor tatsächlich irgendjemand auf die völlig absurde Idee kommen sollte, der 1. FC Lok habe mit so einer Widerwärtigkeit etwas zu tun, möchten wir hier noch einmal klarstellen: Der 1. FC Lokomotive Leipzig distanziert sich in aller Schärfe von allen Formen von Antisemitismus und Faschismus", teilte der Verein auf seiner Homepage mit.

auf der t-com seite gefunden
ich verstehe die aufregung nicht wirklich, das alles ist schon ewig her und wird wie üblich Übermaßen aufgebauscht :kopfschuettel :aluhut


Ich sehe das anders.
Gerade wir sollten doch wissen, was dabei herauskommt, wenn man den Dingen ihren Lauf lässt.
Natürlich geht es auch mir gegen den Strich, wenn man (oder der Verein) sich zum Wiederholten Male
Rechtfertigen und/oder positionieren muss.
Im Grunde sollte der Sache wegen einmal genügen. Das wäre auch insofern im Interesse unseres Sports, als das wir eigentlich alle der Ansicht sind, das Politik oder Gesinnung in etwa nicht relevant zu sein hat.
Aufgrund des Missbrauchs genau dieses Codex einiger, kommt man aber immer weniger umhin, öffentlich Stellung zu beziehen, oder eben im ungünstigsten Fall, sich zu rechtfertigen.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Di 31. Okt 2017, 23:07
von Blue Man
@Duke
habe ich mich nicht ganz korrekt ausgedrückt
ich finde es übertrieben wie unser verein wieder mit rein gezogen wird
die sache an sich ist natürlich shit und nicht zu tolerieren

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 2. Nov 2017, 12:53
von LOK-Mirko
Wolkser hat geschrieben:Es gab wohl noch keine PK ,schade . Was unser Trainer zu der Vorstellung sagt interessiert doch die Massen die sich das Spiel angetan hatten.



Doch die gab es, nur war diesmal "Welle" nicht da, der diese sonst immer aufzeichnet.
Scholle hat sich bei den Zuschauern entschuldigt für diese indiskutable Leistung, er nimmt diese voll auf seine Kappe.
Wir sollen Ihm dafür "auf die Fresse hauen" und dafür die Mannschaft in Ruhe lassen.
Hanf hat er aufgestellt, weil das vor der Saison so vereinbart war, das er alle Pokalspiele spielt.

Hoffe das reicht Dir erstmal so als "Gedächtnisprotokoll".....

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 2. Nov 2017, 13:15
von doppelm
LOK-Mirko hat geschrieben:
Wolkser hat geschrieben:Es gab wohl noch keine PK ,schade . Was unser Trainer zu der Vorstellung sagt interessiert doch die Massen die sich das Spiel angetan hatten.



Doch die gab es, nur war diesmal "Welle" nicht da, der diese sonst immer aufzeichnet.
Scholle hat sich bei den Zuschauern entschuldigt für diese indiskutable Leistung, er nimmt diese voll auf seine Kappe.
Wir sollen Ihm dafür "auf die Fresse hauen" und dafür die Mannschaft in Ruhe lassen.
Hanf hat er aufgestellt, weil das vor der Saison so vereinbart war, das er alle Pokalspiele spielt.

Hoffe das reicht Dir erstmal so als "Gedächtnisprotokoll".....


:daumenhoch damit geht´s einem wieder supi und all die kommenden "spannenden" spiele locken ganz viele zuschauer!
:eusa_clap.gif man fiebert der rückrunde entgegen!

ach du lieber scholli :kopfschuettel

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 2. Nov 2017, 13:39
von Der Buri
Hey, du Clown. Was hätte er denn deiner Meinung nach noch sagen sollen? "Ich trete zurück.", vielleicht? Dann wärst du der erste gewesen, der ihm vorgehalten hätte, er stiehle sich aus der Verantwortung. Es gab gestern offenbar ein kollektives Versagen. Der Trainer nimmt das auf seine Kappe, nun kann man nur hoffen er zieht daraus seine Lehren. "Hinschmeißen" - oder aus der anderen Richtung - "Rausschmeißen" gehört für mich persönlich nicht dazu, wenngleich er natürlich gehörig Kredit verspielt hat.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 2. Nov 2017, 13:50
von doppelm
hm, dann wollen wir mal bis zur winterpause die entwicklung weiter anschauen, die da wäre

spielsystem? - nada
personalplanung - verletzte spieler, 2. torhüter nur mit option - garantie für alle pokalspiele?! - ohne spielpraxis - ja toll!
das spiel war ja hinsichtlich der leistungen eine ausnahme, torgefahr noch und nöcher - ja sicher!
wir hatten wochenende spielfrei, das wichtigste spiel des jahres vor der brust - die waren alle heiß wie frittenfett, blendend eingestellt auf den gegner-vollmuttiviert ;) - der scholli ein taktikfuchs - ja sicher!!

und seinen frust hier mal bissl rauslassen sei einem doch gegönnt, hm - buri?! :haha

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 2. Nov 2017, 13:52
von 123lok
Ist doch nicht so schlimm, es war doch nur ein angstgegner.

Endlich wieder Nummer 1 in Leipzig.
Da kauft man gerne 2 Karten für ein Spiel :)

Und meine Karten fliegen in Müll ... Hab kein Bock mich von Chemie aus dem eigenen Stadion schießen zu lassen. Die lachen sich jetzt schon kaputt über uns.

Und was der Scholl für ein System anstrebt, habe ich bis heute nicht raus bekommen. Das einzige was sich wie verrückt entwickelt, die Fehler... Ohne ende Fehler.


Weiter so Rumreicher FCL :lokfahne

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 2. Nov 2017, 14:33
von oldman
123lok hat geschrieben:Ist doch nicht so schlimm, es war doch nur ein angstgegner.

Endlich wieder Nummer 1 in Leipzig.
Da kauft man gerne 2 Karten für ein Spiel :)

Und meine Karten fliegen in Müll ... Hab kein Bock mich von Chemie aus dem eigenen Stadion schießen zu lassen. Die lachen sich jetzt schon kaputt über uns.

Und was der Scholl für ein System anstrebt, habe ich bis heute nicht raus bekommen. Das einzige was sich wie verrückt entwickelt, die Fehler... Ohne ende Fehler.


Weiter so Rumreicher FCL :lokfahne


Ich finde das echt gut, dass solche wie du demnächst dem Bruno fern bleiben !!

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 2. Nov 2017, 20:05
von 123lok
Ja alle raus, die das Maul auf machen.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 08:39
von oldman
123lok hat geschrieben:Ja alle raus, die das Maul auf machen.


Das Zauberwort "konstruktive Kritik" kennst du nicht ? Und du hast selbst gesagt, dass du nicht gehen willst.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 11:30
von Uriah Heep
oldman hat geschrieben:
123lok hat geschrieben:Ja alle raus, die das Maul auf machen.


Das Zauberwort "konstruktive Kritik" kennst du nicht ? Und du hast selbst gesagt, dass du nicht gehen willst.


Und was der Scholl für ein System anstrebt, habe ich bis heute nicht raus bekommen. Das einzige was sich wie verrückt entwickelt, die Fehler... Ohne ende Fehler.

Na das könnte man als einigermaßen sachliche Kritik gelten lassen, oder? :angel

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 11:45
von Enno Witz
oldman hat geschrieben:
123lok hat geschrieben:Ist doch nicht so schlimm, es war doch nur ein angstgegner.

Endlich wieder Nummer 1 in Leipzig.
Da kauft man gerne 2 Karten für ein Spiel :)

Und meine Karten fliegen in Müll ... Hab kein Bock mich von Chemie aus dem eigenen Stadion schießen zu lassen. Die lachen sich jetzt schon kaputt über uns.

Und was der Scholl für ein System anstrebt, habe ich bis heute nicht raus bekommen. Das einzige was sich wie verrückt entwickelt, die Fehler... Ohne ende Fehler.


Weiter so Rumreicher FCL :lokfahne


Ich finde das echt gut, dass solche wie du demnächst dem Bruno fern bleiben !!


Ich weiß jetzt nicht, was hier dran so schlimm sein soll? Das ist nun mal seine Meinung. Sicher ungeschminkt, aber dafür ehrlich.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Sa 4. Nov 2017, 03:48
von 123lok
Nicht nur hier im Forum, ist es nicht gern gesehen, seine Meinung Preis zu geben. Sofern sie nicht dem Leitbild des Gutmenschens entspricht. Zumal ich in keinster Weise hier jemanden angegriffen habe. ;)

Und vielleicht habe ich mich ja ein wenig zu direkt ausgedrückt. Aber wenn man sich, die Chance, im DFB Pokal sich zu qualifizieren, so einfach aus der Hand nehmen lässt, dann arbeitet es halt in mir. Und das nicht weil ein großer Verein vielleicht im Bruno auflaufen könnte sondern das Geld uns mehr als geholfen hätte.

Ich bin da halt der Meinung das ein neuer Trainer wieder den nötigen Schwung rein bringen würde und vielleicht mehr aus den Spielern holt, als es jetzt der Fall ist. Es ist ja nichts persönliches in Richtung Scholz... Er ist ein klasse Mensch und sollte dem Verein erhalten bleiben. Keine Frage. So gute Nacht :P

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Di 7. Nov 2017, 23:56
von MiB
Quelle hat geschrieben:Morgen in der LVZ: Im „Bruno“ geht’s wieder ums Ei

http://www.lok-leipzig.com/verein/news/ ... er-ums-ei/


Was kostet denn der Eintritt zum Rugby?

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Mi 8. Nov 2017, 07:31
von Der Buri