Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Lok in Schrift, Bild & Ton
Benutzeravatar
Kalle
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 93
Registriert: 03.11.2017
Bewertung: 88
Wohnort: Frammersbach
Kontaktdaten:

Re: Regionalliga 2017/18

Beitragvon Kalle » Sa 5. Mai 2018, 11:09

Marty McFly hat geschrieben:
Zeitzer Lokist hat geschrieben:Alles Merkwürdig. So blöd kann doch kein Trainer sein.und rein fachlich ist er doch top. Die B1 ist doch auf dem Weg in die RL,oder ?verzichtet man da jetzt.?

Das klingt ja wie Unterwanderung,um den Verein von innen heraus zus schaden :uhhh


Das wiederum glaube ich auch, hätte man als Verein geschwiegen wären die Fotos irgendwann als Belastungsmaterial aufgetaucht!
:lokfahne

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1757
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 781
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon LOKseit73 » Sa 5. Mai 2018, 11:32

Sky13 hat geschrieben:Da müsste man sich nicht wundern, wenn die Vereinsoberen oder Hauptsponsoren irgendwann oder auch schon eher mal die Reißleine ziehen und in den Sack hauen :zensur


Es wird keiner in den Sack hauen. Von Vereinsseite wurde alles richtig gemacht.

Und sogar die BILD berichtet sachlich, ohne in die Welt der Lyrik und Dichtung abzuschweifen.
Brot und Spiele.

80er Lokist
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 88
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 16
Wohnort: leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 80er Lokist » Sa 5. Mai 2018, 11:43

auch ich hab ne Meinung zu diesem Vorkommnis: der Verein hat vollkommen richtig gehandelt.Strafanzeige Co-Trainer ist richtig.Die Kids sollten m,M.n. nicht bestraft werden,sondern eher erzieherische Massnahmen auferlegt werden.Alsda wären: KZ-Besuch Buchenwald,Pflichtlektüre Prof.Mamlock,Werner Hold,nackt unter Wölfen.Dazu die jeweiligen Filme angucken.und zu guter letzt über die gesammelten Eindrücke reden.

loco
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 49
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 42

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon loco » Sa 5. Mai 2018, 12:30

MiB hat geschrieben:Ich muss sagen: Herzlichen Glückwunsch an die Vereinsführung!
Sehr souverän und ohne Gutmenschengetue, konsequent gehandelt. Die richtigen Leute verantwortlich gemacht und der sozialen Verantwortung den Jugendlichen gegenüber, vollends gerecht geworden. :daumenhoch
Und dass selbst auf die Gefahr hin, damit den Aufstieg in die Regionalliga her zu schenken.
Bravo.

Damit ist alles gesagt, ich bin mit dem Handeln der Vereinsführung sehr zufrieden.

Benutzeravatar
KevLE
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 398
Registriert: 08.05.2016
Bewertung: 123
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon KevLE » Sa 5. Mai 2018, 12:54

Vollkommen richtige Entscheidung vom Verein.
Man kann ja konservativ oder Hardliner sein. Man kann auch dies oder jenes kritisieren. Das was nicht geht ist Rechtsextremismus oder Linksextremismus. Beide "Systeme" haben auch unserem Land und unseren Landsleuten geschadet oder schlimmeres und das sage ich als Patriot. Einige scheinen nicht zu begreifen das Deutschlands Geschichte nicht mit dem 2. Weltkrieg, Karl Marx oder der DDR anfängt. Arminius, Goethe, Einstein, Bach, Beethoven, Karl der Große usw. das ist auch deutsche Geschichte und darauf darf man auch stolz sein. Manche sollten in der Schule echt mal besser aufpassen oder sich auch selbst mal belesen. Denn dann kommt solch eine dämliche Aktion auch gar nicht zustande, die wieder mal unseren geliebten Verein schadet. Also Gehirn einschalten, denn nur Idioten folgen Extremismus jeglicher Art.
PS: Dieser "Gruß" wurde von dem NS-Regime damals auch nur kopiert. Das Original kommt aus dem Römischen Reich/Imperium unter Cäsar...noch so ein Größenwahnsinniger.

:lokfahne
My heart bleeds for you!
The YELLOW and the BLUE!!!

Benutzeravatar
Sandmann
Champions League Sieger
Beiträge: 1213
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 919

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Sandmann » Sa 5. Mai 2018, 12:59

Jetzt, wo es eine Nacht gesackt ist, bleiben bei mir trotzdem Fragen.

Wir können mit Sicherheit davon ausgehen, dass nicht eine ganze Gruppe von 16/17jährigen verfestigte rechtsradikale Weltbilder hat. Schon allein deshalb, weil es in dieser Mannschaft für jeden sichtbar je einen Spieler mit schwarzafrikanischen bzw. vietnamesischen Wurzeln gibt, die nicht in das Raster von "Herrenmenschen" passen.

Warum sind die Spieler dieser Mannschaft aber dann für eine solche Aktion empfänglich? Nur Gruppendynamik? Falsche Vorstellungen darüber, was ein "Team" ausmacht? Oder aber auch Zusammenhänge bzw. Einflüsse, die außerhalb der Hoheit eines Sportvereins liegen, also bei den Eltern, in der Schule, im Lehrbetrieb ...?

Ich kann zu diesem Thema nur ganz sicher sagen, dass meine beiden Jungs eine derartige Aktion in diesem Alter definitiv nicht mitgemacht hätten, unter welchen Umständen auch immer, weil sie in diesem Alter (und auch schon wesentlich früher) wussten, für welch menschenverachtende Ideologie dieser Gruß steht und wieviele Millionen Tote die praktische Umsetzung dieser Ideologie gefordert hat.

Es ist deshalb auch gut und richtig, wenn der Verein diesen Jugendlichen nicht einen Tritt in den Hintern gibt, sondern mit ihnen die Arbeit machen will, die eigentlich zuerst hätte zu Hause stattfinden müssen.
Zuletzt geändert von Sandmann am Sa 5. Mai 2018, 13:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ruebezahl
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 483
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 291
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon ruebezahl » Sa 5. Mai 2018, 13:17

Die Reaktion des Vereines, PR & AR bedurfte keiner zwei Meinungen, war für uns alternativlos .
Wir werden solcherlei Vorkommnisse mit allem, was uns zur Verfügung steht , begegnen.
Schlimm genug, das damit wiederholt das Ansehen der vielen , wahren Lokfans, die sich dem Credo " Fussball pur " und nicht Politik pur, verschrieben haben,
beschädigt wurde.
Ganz abgesehen, das die Sponsorensuche durch derlei Straftaten nicht erleichtert wird.
Das ist kein Dummer Scherz, sondern eine unglaubliche Dummheit, die zwingend bestraft werden muss .

LokIT
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 158
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 101
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon LokIT » Sa 5. Mai 2018, 15:15

Es stellen sich fuer mich folgende Fragen:

- wie lange war der verantwortliche Trainer bei Lok
- wie wird ausgeschlossen fuer die Zukunft, dass sich rechte Trainer bei Lok breit machen und damit kein Vorbild fuer
unsere Jugend sind
- war die rechte Gesinnung des Trainers bekannt?

PS: Die heutige Instagram, Frazenbuch, Youtube etc. Jugend hat von Geschichte soviel Ahnung, wie ein Schaf von einem Uhrwerk. Geschichte ist in der Schule nicht wichtig, Geschichte ist nicht cool.

Die Eltern sind natuerlich alle total ueberrascht. Erziehung faengt zu Hause an, nicht in der Krippe/Kita/Hort.

LG LokIT
1 + 1 = 10

Benutzeravatar
Enno Witz
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 100
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 63

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Enno Witz » Sa 5. Mai 2018, 15:55

Unfassbar, dass so etwas in unserem Verein noch möglich sein kann. Ich frage mich wie lange dieser Co Trainer im Verein ist? Schwer vorstellbar, dass keiner merkt, welcher Gesinnung der Mensch hat, mit dem man einen großen Teil seiner Zeit verbringt. Das sich das Präsidium und der AR auf der Mitgliederversammlung stellen finde ich gut, aber das sollte doch vielleicht jemand aus der Nachwuchsabteilung machen.

Marty McFly
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 268
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 82

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Marty McFly » Sa 5. Mai 2018, 16:32

Hoffentlich sind wir nicht, von noch mehr Leuten unterwandert worden :confuse
Sowas passiert nur mit voller Absicht... Da braucht mir keiner was erzählen :kopfschuettel

Benutzeravatar
duke
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 899
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 714
Wohnort: LE

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon duke » Sa 5. Mai 2018, 16:48

Marty McFly hat geschrieben:Sowas passiert nur mit voller Absicht... Da braucht mir keiner was erzählen :kopfschuettel


Da ist was dran.

Zeitzer Lokist
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 156
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 83

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Zeitzer Lokist » Sa 5. Mai 2018, 17:51

V -Schutz Aktion.

Kicker82
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2016
Bewertung: 5

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Kicker82 » Sa 5. Mai 2018, 19:09

duke hat geschrieben:
Marty McFly hat geschrieben:Sowas passiert nur mit voller Absicht... Da braucht mir keiner was erzählen :kopfschuettel


Da ist was dran.


Genau... :kopfschuettel Weil insbesondere die Fanszene ja noch nie mit rechten Ausfällen aufgefallen ist. Immer sind die bösen Anderen schuld... :kotz

Benutzeravatar
duke
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 899
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 714
Wohnort: LE

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon duke » Sa 5. Mai 2018, 19:23

Kicker82 hat geschrieben:
duke hat geschrieben:
Marty McFly hat geschrieben:Sowas passiert nur mit voller Absicht... Da braucht mir keiner was erzählen :kopfschuettel


Da ist was dran.


Genau... :kopfschuettel Weil insbesondere die Fanszene ja noch nie mit rechten Ausfällen aufgefallen ist. Immer sind die bösen Anderen schuld... :kotz


Verstehst Du Dich eigentlich selbst?
Also ich kann Deinen Kommentar nicht ganz einordnen, so wie Du ihn in Bezug stellst.

Benutzeravatar
KevLE
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 398
Registriert: 08.05.2016
Bewertung: 123
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon KevLE » Sa 5. Mai 2018, 19:55

Ich hoffe einfach das bald wieder der Fußball im Vordergrund steht. Es ist scheiße, unentschuldbar und eine gerechte Strafe wäre angebracht. Aber das es gleich in den Medien so breitgetreten wird. Manchmal verstehe ich diese Medienwelt nicht. Da sterben Menschen in der Welt...schafft es nicht auf Seite 1. Heben welche den Arm bei Lok...sofort Titelbild.
My heart bleeds for you!
The YELLOW and the BLUE!!!

Benutzeravatar
ichbineinlokfan
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 24
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 7
Wohnort: Borsdorf

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon ichbineinlokfan » Sa 5. Mai 2018, 20:00

Höbi was für eine dumme Aktion, hast du dir da geleistet :kopfschuettel

Du und Mölli hattet eine gute homogene Mannschaft, die erster in der Landesliga ist, und vieleicht mit dem Aufstieg in die Regionalliga gekrönt hätte werden konnte.

Kai
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 22
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 33

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Kai » So 6. Mai 2018, 01:03

Wie blöd muß man sein, wenn man so dem eigenen Verein schadet?
Ist das wirklich einer der schon ewig bei Lok arbeitet oder war der vorher in Leutzsch oder war ne Ratte?
Ich kann mir so eine Dummheit absolut nicht erklären und nicht soviel menschliche Dummheit verstehen?
Deine private Meinung, ist das eine, da hab ich auch kein Problem damit, aber als Vereinsvertreter, der den FCL auch in seiner Außendarstellung mit abbildet, hat man politisch neutral aufzutreten. Vorallem wenn man weiß, das bei Lok da immer gleich ein Riesending draus gemacht wird und der Verein dahingehend ja auch schon einen Stempel hat.
Und das ausgerechnet in eine Phase rein, wo es viele positive Nachrichten vom Verein gab und mal wieder so etwas wie eine Aufbruchsstimmung zu entfachen schien...

Benutzeravatar
Sandmann
Champions League Sieger
Beiträge: 1213
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 919

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Sandmann » So 6. Mai 2018, 09:23

Die Frage ist, ob es Blödheit war, oder nicht doch Vorsatz.

@ ichbineinlokfans "Höbi" ist, was man inzwischen weiß, tatsächlich ein als solcher bekannter Nazi, der junge Menschen instrumentallisiert hat, um den 1. FC Lok den maximal möglichen Schaden zuzufügen, den er dem Verein zufügen kann.

Wir sollten das Kind schon beim Namen nennen.

Wir sollten bei der Auswahl von Mitarbeitern des Vereins in Zukunft vielleicht schon verstärkt solche Dinge wie "Risikobewertung" mit in die Entscheidungsfindung einfließen lassen.

123lok
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 482
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 209
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » So 6. Mai 2018, 09:27

Macht es doch trotzdem. Die Presse hat ein oder zwei Tage, ein bisschen gewütet und ist auch gut. Zumindest interessiert es mich kein bisschen mehr. Ich kann mir beim besten willen auch nicht vorstellen, dass z.b. Sponsoren wegen solchen Sachen, ihre Leistungen einstellen. Verein hat absolut richtig reagiert. Und in Zukunft wird man da auch vorsichtiger sein.

andy@gaby
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 31
Registriert: 29.01.2016
Bewertung: 11

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon andy@gaby » So 6. Mai 2018, 09:57

Ich denke auch das es vorsätzlich war so dumm kann man ja nicht sein

Online
Benutzeravatar
Sphero
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 481
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 259
Wohnort: Eilenburg

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Sphero » So 6. Mai 2018, 10:06

Es ist alles gesagt... Ich persönlich bin entsetzt das es Leute mit so wenig Verstand bei Lok gibt /gab. Gerade bei Lok die nun schon jahrelang gegen die braune Unterwanderung kämpfen. Für alle die sowas in der Zeitung nur überfliegen passt das wieder genau ins Bild... Und das ist leider die Masse. Da ist wieder viel Aufbauarbeit dahin.... Schade

Benutzeravatar
Uriah Heep
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 396
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 187
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Uriah Heep » So 6. Mai 2018, 10:36

Die Staatsanwaltschaft sollte sofort Ermittlungen aufnehmen, ehe verschleiert werden kann, wer eventuell dahintersteckt. So langsam glaube ich nicht mehr an Blödheit.

123lok
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 482
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 209
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » So 6. Mai 2018, 22:11

Nee das glaub ich nicht. Ich kenne ihn und er ist Lok fan und zwar mit leib und Seele. Aber halt dumm.

Gehört für mich auch nicht mehr ins Stadion. Auch wenn ich nicht der Meinung bin, das er vorsätzlich gehandelt hat. Zumindest in dem Vorhaben, den Verein zu schädigen. Es gibt leider immer noch Menschen, die Politik und Fußball nicht trennen können.

Benutzeravatar
Kalle
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 93
Registriert: 03.11.2017
Bewertung: 88
Wohnort: Frammersbach
Kontaktdaten:

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Kalle » Mo 7. Mai 2018, 10:54

Bei den vielen Medienveröffentlichungen zum Thema ist mir aufgefallen das zumeist sachlich und zur Vereinsreaktion auch verständnisvoll berichtet wurde.

https://www.neues-deutschland.de/artike ... isten.html

Das zeigt mir das wohl ein größerer Imageschaden abgewendet werden konnte.
Danke an die Vereinsführung für das besonnene Handeln und ein Dank an alle Fans die den eingeschlagenen Weg auch mitbegleiten.

Jetzt noch diese Saison würdig beschließen und dann unseren Weg unbeirrt weiter gehen.
Zuletzt geändert von Kalle am Mo 7. Mai 2018, 18:01, insgesamt 1-mal geändert.
:lokfahne

Benutzeravatar
R_e_n_e
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 37
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 30

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon R_e_n_e » Mo 7. Mai 2018, 12:38

Ich habe mal eine Verständnisfrage, bitte nicht als Gemecker verstehen bezüglich der Stadionpläne:

http://www.sportbuzzer.de/artikel/lok-l ... ues-bruno/


Warum veröffentlicht man diese Vision nicht, sondern zeigt sie nur ausgewählten Personen bzw sogar der Presse, aber nicht den eigenen Fans? Warum muss erst ein Investor gefunden werden um die Vision zu veröffentlichen? Findet sich nicht eher ein Investor, wenn man dafür öffentlich wirbt? Was hat man für Nachteile, wenn man dies veröffentlicht?

Wie gesagt, kein Gemecker, ich möchte nur den Hintergrund der Handlungsweise gerne verstehen.
http://www.bulimao.info/ (BundesligaManager Online)


Zurück zu „Presse, Bilder & Videos“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 1 Gast