Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


Nationalmannschaft

Bundesliga, Olympia, Icehockey & Co.
Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4355
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1222
Wohnort: Leipzig

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Quelle » So 15. Jul 2018, 12:09

"das Ausbildungssystem, das den jungen Sportler fast zwangsläufig zum Egoisten macht"

Da hat er recht! :daumenhoch

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2445
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 772

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Der Buri » So 15. Jul 2018, 12:36

@Quelle ...

Das war aber schon immer so (nicht in dem heutigen Maße, zugegeben) - ist auch in anderen Ländern so (Frankreich mit seinen ganzen Individualisten) - und war sicherlich bei Herrn Lahm nicht anders :zwinker

Wichtig ist - aus meiner Sicht - der nachstehende Absatz:

"Der Blick für das Ganze, die Verantwortung des Einzelnen für die Mannschaft tritt als Leistungsmotiv in den Hintergrund. Das muss nicht unbedingt ein Problem sein. Es bedarf aber eines kompetenten Umgangs damit: Die beschriebenen Spieler brauchen eine deutlich straffere Führung als die Generation vor ihnen. Denn Fußball ist und bleibt eine Mannschaftssportart. Es ist die Aufgabe des Trainerteams, seinen Spielern zu jeder Zeit die notwendige Identifikation mit der Mannschaft zu vermitteln. Dazu gehört nicht nur das Verhalten auf dem Spielfeld, sondern selbstverständlich auch daneben. Das Trainerteam muss seine Individualisten motivieren und steuern. Wenn sie sich nicht von allein in die Richtung bewegen, wo man sie haben möchte, müssen sie eben mit klarer Ansprache dazu gebracht werden."

Das hat zum Beispiel der französische Trainer- und Betreuerstab erstaunlich gut umgesetzt. Auch beim heutigen Finalgegner gibt es eine handvoll Weltklassespieler, die sich ins Kollektiv einfügen.

Leutzscher Kompost
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 218
Registriert: 09.05.2018
Bewertung: 117

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Leutzscher Kompost » So 15. Jul 2018, 12:45

Ach, da ist er ja wieder, unser egomanischer Dreikäsehoch, der den Egoismus im System anprangert. Das hat er ja wieder fein antizipiert, der kleine Königsmörder - jetzt wo die Messer etwas abgewetzt sind. Und natürlich mit auf Zimmertemperatur wohldosierten Sätzen, die keinen Zweifel am Tiefgang seiner Äußerungen lassen. Jetzt bringt er sich in Stellung und Schlagdistanz, nachdem alle Argumente in der Öffentlichkeit abgeklopft sind.

Sandmann

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Sandmann » So 15. Jul 2018, 15:25

@ Borstel
Vielleicht habe ich mich unscharf ausgedrückt. Die Spitzenpolitiker sind natürlich Teil der Führungelite. Sie sind aber weder die letzten Entscheider zu vielen Fragen, noch sind sie die Hauptprofiteure des Systems (setze nur mal das Kanzlergehalt von wohl etwa 250.000-300.000 Euro gegen die um Zehnerpotenzen höheren Einkommen von DAX-Vorständen oder großer Familien). Mir ging es darum festzustellen, das man zu kurz springt, wenn man beim Thema "Versagen von Eliten" bei Politikern stehen bleibt. Der DFB ist Teil eines Problems, das inzwischen wirklich die gesamte Gesellschaft erfasst hat. Was bspw. bei VW in den letzten Jahren abgelaufen ist, kann man unter Zuhilfenahme messbarer Kriterien nur noch in Kategorien bewerten, die man normalerweise für die Beschreibung der organiserten Kriminalität heranzieht.

Ex-Zwenkauer
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 31
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 12
Wohnort: Pfaffenhofen a.d.Ilm

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Ex-Zwenkauer » So 15. Jul 2018, 21:28

Servus Sandmann,ganz bescheidene Frage:Was ist denn so alles kriminelles in den letzten Jahren bei VW inclusive Dieselskandal passiert?
NUR FLASCHEN KAUFEN DOSEN

Sandmann

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Sandmann » So 15. Jul 2018, 21:58

Ich habe Strukturen der organisierten Kriminalität angesprochen:
- Man glaubt, über dem Gesetz zu stehen
- Man hat mittels Geld soviel Einfluss auf die Politik, dass man die für sich selbst geltend gemachten Sonderrechte auch tatsächlich ausleben kann
- Intern herscht klar das System der Umerta - wie in süditalienischen Familienunternehmen.

Im Land ist niemand Willens oder in der Lage, Organisationen wie VW bei offentsichtlich gesetzeswidrigen Praktiken zu stoppen. Das müssen dann schon Richter im Ausland tun, die nicht direkt oder mittelbar auf der VW- Gehaltsliste stehen.
Zuletzt geändert von Sandmann am Mo 16. Jul 2018, 07:10, insgesamt 2-mal geändert.

Heizer_reloaded
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 251
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 107

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Heizer_reloaded » So 15. Jul 2018, 23:04

Borstel hat geschrieben:
Sandmann hat geschrieben:Sich an der Regierung abzuarbeiten ist wohlfeil und auch ein Stückchen billig. Der DFB steht für das komplette Versagen der Eliten im Land, gerade auch der in der Wirtschaft (bspw. Banken und Automobilindustrie). Solange es läuft, wird ganz dicke einer auf "Wir" gemacht. Beim ersten Gegenwind versucht jede Ratte nur noch, die eigene Haut (und das eigene fette Einkommen) zu retten und die Schuld irgendjemand anderem in die Schuhe zu schieben. Das ist strukturelle Verantwortungslosigkeit, es ist einfach nur noch ekelhaft. Die verantwortlichen Politiker im Land sind diesbezüglich eher kleine Lichter und ja, man kann sie, anders als einen VW- oder Deutsche Bank-Spitzenmanager, als Wähler in die Wüste schicken.


Aha. Kleine Lichter. Im Vergleich. So, so. Und die von Dir erwähnten Eliten der Wirtschaft agieren im luftleeren Raum und die Regierung/ Politiker gibt/ geben auch keine entsprechenden Rahmenbedingungen vor bzw setzen diese um, in welchen vorgenannte Eliten dann agieren können? Die sind einfach nur Opfer (oder Täter) der von selbst entstandenen Umstände? Und es gibt so überhaupt keine Interessen-Überschneidungen zwischen Politik und Wirtschaft? Und Lobbyismus ist eine Einbahnstraße? Und Fußball sowie Sport und so, wenn der Löw nicht mehr Trainer wäre, weil der dingens mit dem kirchens nicht mehr gut kann, dann ginge es auf einen Schlag Hunderttausenden Menschen wirtschaftlich besser, ach was, dem ganzen Land, richtig? Weil das ja so staatstragend und lebensnotwendig ist, wer wo Trainer ist? Und Verantwortungslosigkeit ist bei kleinen Lichtern, also der Regierung z.B., nicht so wichtig - hat ja keine Relevanz für die Menschen im Land, ne?
Merkst Du eigentlich noch, was Du teilweise für einen Unsinn schreibst?


Wie gesagt, einmal ein wenig mit den Begriffen Fassadendemokratie und Tiefer Staat auseinandersetzen. Eben so zu empfehlen wäre Paul Schreyer, "Wer regiert das Geld". Es findet ein regelmäßiger Wechsel zwischen Spitzenpolitik, Öffentlicher Verwaltung, Wirtschaft und Banken statt. Dazu gehört auch der Spitzensport. Das Primat liegt mit Sicherheit nicht bei der Politik. Wer meint mit einem Austausch des kanzlerinnendarstellenden Hosenanzuges wäre irgendwas gewonnen oder geändert hat das System nicht verstanden. Gut soweit.
Löw ist abgetaucht und wird demnächst wieder auftauchen und eine mehr oder minder verschwurbelten Rechtfertigungsversuch präsentieren. Lahm wird beim DFB eventuell eine Rolle spielen, oder ebend auch nicht. Ansonsten wird sich in Sachen Kommerzialisierung das Rad einfach weiter drehen, warscheinlich auf die (Bundes) Liga und die Nationalmannschaft bezogen eher noch schneller. Alles andere würde mich sehr verwundern. Jeder muss dann für sich selber enscheiden ob er das möchte.
"Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
John F. Kennedy, 27. April 1961

Heizer_reloaded
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 251
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 107

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Heizer_reloaded » Mo 16. Jul 2018, 00:05

Quelle hat geschrieben:"das Ausbildungssystem, das den jungen Sportler fast zwangsläufig zum Egoisten macht"

Da hat er recht! :daumenhoch


Sorry, aber diese Passage ist, wie so oft, in dem Falle von Dir, aus dem Kontex - Zusammenhang - gerissen. Ein Sportler/in muss, genau wie ein Wissenschaftler oder wer auch immer, um Spitzenleistungen zu bringen schon ein gewisses Maß an Egoismus mitbringen. Das ausgerechnet ein Herr Lahm das beklagt hat schon ein gewisses Geschmäckle. Das ist genau die Realsatiere, die ich so liebe.

Davon ab, ich finde es schon bemerkenswert, wie wenig Federlesen mit einer Frau Jones nach der verissenen WM seitens des DFB gemacht wurde.
"Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
John F. Kennedy, 27. April 1961

Ex-Zwenkauer
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 31
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 12
Wohnort: Pfaffenhofen a.d.Ilm

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Ex-Zwenkauer » Mo 16. Jul 2018, 07:41

Also Sandmann,jetzt haste mich aber richtig neugierig gemacht.Was ist eine offensichtlich rechtswidrige Praxis bei VW?Ich meine ja nur als kleinstes Teilchen des Konzernes bin ich schon an Aufklärung interressiert.Danke im Voraus.
NUR FLASCHEN KAUFEN DOSEN

Ivent54
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 278
Registriert: 06.04.2016
Bewertung: 138
Wohnort: Saalekreis

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Ivent54 » Mo 16. Jul 2018, 09:30

Ex-Zwenkauer hat geschrieben:Also Sandmann,jetzt haste mich aber richtig neugierig gemacht.Was ist eine offensichtlich rechtswidrige Praxis bei VW?Ich meine ja nur als kleinstes Teilchen des Konzernes bin ich schon an Aufklärung interressiert.Danke im Voraus.

Du kannst auch Google benutzen.
In keinem anderen Autokonzern in Deutschland sind so viele Manager im Knast gelandet wie in diesen Verein.
Hat ja mit Herrn Hartz gut angefangen, und das sind nur die offiziellen Sachen. Was hinter verschlossenen Türen passiert ist ja wieder
etwas ganz anderes. Selbst die LKW Sparte ist vom Skandal der illegalen Preisabsprache betroffen.
Sitzen nicht 2 Manager aktuell im Knast und mehren wird mit Anklage gedroht?
Wie gesagt das sind nur die Sachen über die wir wissen dürfen, der Rest kommt nicht an das Tageslicht.
Alle Schaben sind hässlich

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2445
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 772

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Der Buri » Mo 16. Jul 2018, 09:32

Heizer_reloaded hat geschrieben:
Quelle hat geschrieben:"das Ausbildungssystem, das den jungen Sportler fast zwangsläufig zum Egoisten macht"

Da hat er recht! :daumenhoch


Sorry, aber diese Passage ist, wie so oft, in dem Falle von Dir, aus dem Kontex - Zusammenhang - gerissen. Ein Sportler/in muss, genau wie ein Wissenschaftler oder wer auch immer, um Spitzenleistungen zu bringen schon ein gewisses Maß an Egoismus mitbringen. Das ausgerechnet ein Herr Lahm das beklagt hat schon ein gewisses Geschmäckle. Das ist genau die Realsatiere, die ich so liebe.

Davon ab, ich finde es schon bemerkenswert, wie wenig Federlesen mit einer Frau Jones nach der verissenen WM seitens des DFB gemacht wurde.


Auch dir sei nochmal der nachstehende Absatz des Briefes ans Herz gelegt - er beklagt das nicht wirklich, fordert nur einen anderen/richtigen Umgang mit den zwangsläufig vorhandenen Egoismen ...

"Der Blick für das Ganze, die Verantwortung des Einzelnen für die Mannschaft tritt als Leistungsmotiv in den Hintergrund. Das muss nicht unbedingt ein Problem sein. Es bedarf aber eines kompetenten Umgangs damit: Die beschriebenen Spieler brauchen eine deutlich straffere Führung als die Generation vor ihnen. Denn Fußball ist und bleibt eine Mannschaftssportart. Es ist die Aufgabe des Trainerteams, seinen Spielern zu jeder Zeit die notwendige Identifikation mit der Mannschaft zu vermitteln. Dazu gehört nicht nur das Verhalten auf dem Spielfeld, sondern selbstverständlich auch daneben. Das Trainerteam muss seine Individualisten motivieren und steuern. Wenn sie sich nicht von allein in die Richtung bewegen, wo man sie haben möchte, müssen sie eben mit klarer Ansprache dazu gebracht werden."

* Hervorgehobene Passagen nur beispielhaft.

Ex-Zwenkauer
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 31
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 12
Wohnort: Pfaffenhofen a.d.Ilm

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Ex-Zwenkauer » Mo 16. Jul 2018, 12:16

Ivent54,du siehst hier einige Sachen falsch.Peter Hartz ist für seine Taten im VW Konzern berechtigt zu einer Gefängnisstrafe von 2 Jahren verurteilt wurden,die zur Bewährung ausgesetzt wurde.Da sind meines Wissens nach 570000 Onken übern Tisch gegangen.Die Taten waren VW intern geschehen und belastete weder Steuerzahler noch Kunden von VW.Preisabsprachen mit Zulieferern,größere Geldgeschenke auch im Millionenbereich,Sexpartys und ähnliches waren schon damals international übliche Praxis.Ich erinnere nur an Preisabsprachen unter den Benzinabietern,Stahlproduzenten oder an die Sexpartys der Ergogruppe unter den Versicherern.Für Agenda2010 hätten die den Hartz,und nicht nur den,wirklich einsperren müssen....Als Leipziger würde ich mal etwas leisere Töne anstimmen,ein geschulter Blick auf die Geschehnisse in der Pleißenburg tun da ganz gut.Ich meine ja ehe man wieder mit dem Finger auf andere zeigt.
In der sogenannten Dieselaffaire wäre ich mit Schuldvorwürfen speziell gegen VW und Audi etwas vorsichtig.Das muß aber jeder für sich selbst entscheiden.
Mir machen da eher die ab 01.09.geltenden WLTP Zulassungsvorschriften Sorgen.4,3 Millionen Arbeitsplätze in der AutomobilIndustrie stehen in Deutschland auf dem Spiel.
Was glaubst du eigentlich was es für Folgen hat,wenn VW,Audi ,Opel,Porsche,Daimler hier abkakkt?
NUR FLASCHEN KAUFEN DOSEN

Ivent54
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 278
Registriert: 06.04.2016
Bewertung: 138
Wohnort: Saalekreis

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Ivent54 » Mo 16. Jul 2018, 13:11

Moment, du hast gefragt was Rechtswidrig ist und nicht nach dem Rest.
Und ich habe nirgendswo etwas von Schuld oder Schuldzuweisung geschrieben, ich denke du solltest die Texte weniger emotionaler
Lesen und nicht so Aufgebraust antworten.
Was Peter Hartz gemacht hat war ja Bestechung und ist rechtswidrig.
Bunga Bunga ist nicht steuerlich absetzbar da auf die Frauen keine Lohnsteuer entfällt oder überhaupt
in diesem Gewerbe eine Körperschaftssteuer entfällt, als wurden hier Firmengelder rechtswidrig verwendet.
Und auf den Rest muss ich nicht weiter eingehen, das ist alles Rechtswidrig, genau wie du gefragt hast.
Was passiert wenn eine Branche wie die Automobilindustrie oder der Maschinenbau einbricht weiß selbst der Dümmste in D.
Wir leben davon und das sind die Grundpfeiler unserer Wirtschaft, ich werde da aber auch nicht weiter mehr darauf
eingehen weil es micht nicht weiter anhebt was die dort machen.
Alle Schaben sind hässlich

Heizer_reloaded
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 251
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 107

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Heizer_reloaded » Mo 16. Jul 2018, 21:08

Ex-Zwenkauer hat geschrieben:Ivent54,du siehst hier einige Sachen falsch.Peter Hartz ist für seine Taten im VW Konzern berechtigt zu einer Gefängnisstrafe von 2 Jahren verurteilt wurden,die zur Bewährung ausgesetzt wurde.Da sind meines Wissens nach 570000 Onken übern Tisch gegangen.Die Taten waren VW intern geschehen und belastete weder Steuerzahler noch Kunden von VW.Preisabsprachen mit Zulieferern,größere Geldgeschenke auch im Millionenbereich,Sexpartys und ähnliches waren schon damals international übliche Praxis.Ich erinnere nur an Preisabsprachen unter den Benzinabietern,Stahlproduzenten oder an die Sexpartys der Ergogruppe unter den Versicherern.Für Agenda2010 hätten die den Hartz,und nicht nur den,wirklich einsperren müssen....Als Leipziger würde ich mal etwas leisere Töne anstimmen,ein geschulter Blick auf die Geschehnisse in der Pleißenburg tun da ganz gut.Ich meine ja ehe man wieder mit dem Finger auf andere zeigt.
In der sogenannten Dieselaffaire wäre ich mit Schuldvorwürfen speziell gegen VW und Audi etwas vorsichtig.Das muß aber jeder für sich selbst entscheiden.
Mir machen da eher die ab 01.09.geltenden WLTP Zulassungsvorschriften Sorgen.4,3 Millionen Arbeitsplätze in der AutomobilIndustrie stehen in Deutschland auf dem Spiel.
Was glaubst du eigentlich was es für Folgen hat,wenn VW,Audi ,Opel,Porsche,Daimler hier abkakkt?


Mhh, ich überlege gerade, was das alles noch mit der Nationalmannschaft zu schaffen hat. Gut, Daimler, The best never rest.
Und sonst? Auch hier mal drüber nachdenken, wer diese Vorschrift eingeleiert und durchgedrückt hat und wie lange sie schon bekannt ist.
Im übrigen, alle Genannten haben nicht nur Standorte in Old Germany ...
"Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
John F. Kennedy, 27. April 1961

Ex-Zwenkauer
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 31
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 12
Wohnort: Pfaffenhofen a.d.Ilm

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Ex-Zwenkauer » Di 17. Jul 2018, 08:17

Heizer,natürlich hat VW nichts mit der Nationalmannschaft zu tun.Mich regt aber Kollegen Sandmann sein unqualifiziertes Gequatsche sowas von auf.Er mag ja ein guter Trainer im Nachwuchsbereich sein und auch seine Arbeit im Ausschuß für Vereinsstreitigkeiten will ich nicht in Abrede stellen.....

Die WLTP Bestimmungen sind nicht auf dem Mist von VW gewachsen.Dazu findet man im Netz genügend Inforrmationen die auch für Außenstehende verständlich sein müßten.
Korruption hats schon immer gegeben.Heute weiß schon niemand mehr was so die M.Vorfelder,Calli,Kirch,Flick,Hoeneß bis hin zu Zumwinkel von DHL und gewisse Bankvorständler von Deutscher Bank und diversen LBanken alles so verzapft haben.....
Und jetzt kommt ein Eventi und will uns hier Geschichten vom Alzheimer Hof erzählen.Der Verweis auf die Pleißenburg zu Leipzig habe ich ganz bewußt hier geschrieben.
NUR FLASCHEN KAUFEN DOSEN

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2445
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 772

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Der Buri » Di 17. Jul 2018, 12:17

Ex-Zwenkauer hat geschrieben:Heizer,natürlich hat VW nichts mit der Nationalmannschaft zu tun.[...]


Noch nicht :zwinker

---> https://www.dfb.de/news/detail/volkswag ... fb-170660/

Rattenkopf
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 159
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 185
Wohnort: Mölkau

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Rattenkopf » Di 17. Jul 2018, 13:01

also habe ich das richtig verstanden Ex Zwenckauer . Nur weil man Tausende Leute beschäftigt , kann man tun und lassen was man will und die Leute verarschen ?
Ich fahre einen Diesel von VW und ich musste in die Werkstatt zum entfernen der Schummelkacke. Seitdem verbrauche ich noch mehr Diesel und die Karre kommt nicht mehr aus dem Knick . Anfrage bei VW , dass hat nix miteinander zutun !? Aha. Man könnte helfen , kostet aber extra . Geile Truppe . Genauso meine Freisprechanlage , von VW eingebaut . Oh die können wir nicht mehr programmieren . Wir bauen gerne eine Neue ein , für fett Geld . Ich weiß , hat nichts mit Fussball zutun. Musste aber raus bei deinem Lobgeduddel für die Ganoven.

Marty McFly
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 308
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 91

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Marty McFly » Di 17. Jul 2018, 13:51

Ich verstehe das gar nicht hier,man diskutiert hier seitenlang über etwas ,dass es schon lange,lange nicht mehr gibt. Die Älteren unter euch werden sich vielleicht noch daren erinnern :confuse

Benutzeravatar
duke
1. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 983
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 800
Wohnort: LE

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon duke » Di 17. Jul 2018, 14:08

Ex-Zwenkauer hat geschrieben:
Die WLTP Bestimmungen sind nicht auf dem Mist von VW gewachsen.Dazu findet man im Netz genügend Inforrmationen die auch für Außenstehende verständlich sein müßten.

Also auch auf die Gefahr hin, nun wirklich weit ins off T. zu geraten, aber hier kann man ja nicht mehr mitlesen und das so stehenlassen.
Wenn Du schon "im Netz" unterwegs bist, kannst Du Dich auch gleich noch darüber informieren, welche Politiker bei VW im Aufsichtsrat sitzen und dann nochmals darüber nachdenken, ob "die Bestimmungen" nicht auf dem Mist von VW gewachsen sind.

Ex-Zwenkauer
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 31
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 12
Wohnort: Pfaffenhofen a.d.Ilm

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Ex-Zwenkauer » Di 17. Jul 2018, 15:12

Duke,es wird niemand abstreiten,das bei der Erarbeitung der WLTP Bestimmungen auch Vorständler von VW an der Ausarbeitung beteiligt waren.Es ist doch in aller Interresse gleiche Prüfbedingungen für alle zu schaffen.....Ich werde die Machenschaften von VW definitiv nicht verteidigen.Aber Leute laßt mal die Kirche im Dorf.Die Frage müßte eigentlich heißen:Welcher deutsche und europäischer Hersteller hat nicht betrogen,keine Abschaltsoftware eingebaut,bzw. utopische Verbrauchswerte angegeben(teilweise über Jahrzehnte).Welcher Verein bitte?Ferdis letzte Rache oder Trump,s Wirtschaftskrieg gegen Europa?
Ralf,dein Problem ist bekannt. Ich kann dir da nur empfehlen dich an Klagen vs.VW zu beteiligen.Weißt,ich schraube seit fast 18 Jahren Aggregate für Audi zusammen.Ich habe mir schon viel dummes Zeug anhören müssen,was ich denn für ein Verbrecher bin.Leute,locker bleiben!VW ist nicht auch noch schuld am Versagen der Nationalmannschaft.Danke für eure Meinungen.
NUR FLASCHEN KAUFEN DOSEN

Leutzscher Kompost
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 218
Registriert: 09.05.2018
Bewertung: 117

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Leutzscher Kompost » Di 17. Jul 2018, 15:18

Apropos Peter Hartz, zurück zum Spooocht. Jetzt hat sich ja auch unser Fußball-Landesvater, Hermann Winkler ( seit 1990 auf Staatskosten alimentiert ), zur Mumifizierung von Jögi Löw als Bundestrainer, zu Wort gemeldet. Gegenüber dem ARD-Magazin *Fakt* sagte Winkler, normalerweise zähle erst die Leistung !! "Der Vertrag war bis 2020 gültig. Warum diese Vertragsverlängerung gemacht werden musste, erschließt sich uns nicht. Auch solche Fragen müssen wir diskutieren“, betonte Winkler. Und weiter, zur anstehenden Fehleranalyse Löws im August: "Das ist so, als ob ich all meine Freunde zur Grillparty einlade. Wohlwissend, dass die alle im Urlaub sind. Also, das kann ich nicht machen. Wir wollen nicht veralbert werden." Sagt jemand, der nach dem Aufstehen erst einmal einen Clown frühstücken muss, um die ganze Komik seines Schaffens ertragen zu können. Man, man, man...unsere *Eliten*...

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4355
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1222
Wohnort: Leipzig

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Quelle » Di 17. Jul 2018, 15:30

@Leutzscher Kompost

In deinen Beiträgen liest man:

Vorstand Chemie: Pfeifen
NOFV: große Pfeifen
DFB: noch größere Pfeifen
Politiker: die aller größten Pfeifen

Gibt es denn eigentlich überhaupt Menschen, die deinen strengen Maßstäben standhalten?

Was sagst du eigentlich zum Vorstand von Lok?

Benutzeravatar
ruebezahl
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 505
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 306
Wohnort: Leipzig

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon ruebezahl » Di 17. Jul 2018, 15:31

Quelle hat geschrieben:@Leutzscher Kompost

In deinen Beiträgen liest man:

Vorstand Chemie: Pfeifen
NOFV: große Pfeifen
DFB: noch größere Pfeifen
Politiker: die aller größten Pfeifen

Gibt es denn eigentlich überhaupt Menschen, die deinen strengen Maßstäben standhalten?

Was sagst du eigentlich zum Vorstand von Lok?


was soll er dazu sagen, er kennt Ihn / Sie doch gar nicht

Benutzeravatar
duke
1. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 983
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 800
Wohnort: LE

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon duke » Di 17. Jul 2018, 15:57

Na Ruebe. Du als AR (Soweit ich das meine, mitbekommen zu haben.), kannst den LK doch mal antanzen lassen. Die Connection hätteste ja. :devil

Sandmann

Re: Nationalmannschaft

Beitragvon Sandmann » Di 17. Jul 2018, 17:42

@Ex-Zwenkauer

Ich habe am Beispiel VW den Zustand unserer Eliten beschrieben. Die Fakten liegen alle auf dem Tisch, man muss sie nur sehen wollen. Du kannst dich als Mitarbeiter angesprochen fühlen, musst es aber nicht. Ich hätte auch andere Beispiele nehmen können.

@ Quelle
Die Führungskräfte von Lok sind selbstredend ausnahmslos alle Pfeifen. Das ergibt sich allein schon aus dem Tatbestand, das sie für Lok aktiv sind.
Es gibt zumindest eine Person, die allen Ansprüchen standhält. Die sehe ich ab und zu mal - wenn ich in den Spiegel schaue. ;-)

@ Duke
Ruebe kann niemnanden antanzen lassen. Er kann maximal zum Gespräch bitten. Das bekommt er auch sehr charmant hin, wenn er sich Mühe gibt.


Zurück zu „Andere Ligen und Sport allgemein“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 6 Gäste