Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


Fußball - International

Bundesliga, Olympia, Icehockey & Co.
Benutzeravatar
Der Buri
Champions League Sieger
Beiträge: 1318
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 328

Re: Fußball - International

Beitragvon Der Buri » Sa 3. Jun 2017, 18:26

Ozil - What I learnt from Ronaldo

For three seasons, Mesut Ozil and Cristiano Ronaldo were team-mates.

The pair played together as part of a new wave of ‘Galacticos’ being assembled by then-manager Jose Mourinho in 2010. And even now, four years since his departure from the Spanish capital, Ozil remains fond of Real Madrid's all-time top scorer.

"His ambition, how hungry for success he is, as a player, you’re always quite similar," he told Arsenal Player. "You want to be successful, you want to bring your best and what fascinated me about him was how professional he was. He’d be the first in the dressing room and the last to leave. "He’s a grounded guy who is very ambitious, who always gives his best for himself and for the team. What I admired about him was how hungry for success he is.

"He’s not somebody who when he achieves something, thinks ‘OK I can stop now, or I can go easy’. It’s the opposite. He always wants to be more successful - he wants to defend titles and I admired that."

Quelle & Weiterlesen (inkl. Video): arsenal.com

Online
Merbu
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 110
Registriert: 19.11.2015
Bewertung: 33

Re: Fußball - International

Beitragvon Merbu » Sa 3. Jun 2017, 23:32

Gratulation an Real Madrid eine wirklich starke Leistung von einer Klasse Mannschaft :huepfend_blau :huepfend_gelb :daumenhoch

MiB
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 220
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 107

Re: Fußball - International

Beitragvon MiB » So 4. Jun 2017, 15:52

Merbu hat geschrieben:Gratulation an Real Madrid eine wirklich starke Leistung von einer Klasse Mannschaft :huepfend_blau :huepfend_gelb :daumenhoch


Hier vermisse ich mal wieder den Daumen Runter Button :error

Benutzeravatar
Der Buri
Champions League Sieger
Beiträge: 1318
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 328

Re: Fußball - International

Beitragvon Der Buri » Di 13. Jun 2017, 14:56

Staatsanwaltschaft klagt Ronaldo an

Der portugiesische Fußballstar muss sich wegen Steuerhinterziehung verantworten. Über Briefkastenfirmen soll er Steuerschulden von 14,7 Millionen Euro verheimlicht haben.

Real Madrids Starspieler Cristiano Ronaldo soll mithilfe von Briefkastenfirmen auf den britischen Jungferninseln und in Irland insgesamt 14,7 Millionen Euro Steuern hinterzogen haben. Das wirft ihm die Staatsanwaltschaft in Madrid vor. Ronaldo habe von Strukturen profitiert, die im Jahr 2010 geschaffen wurden, um den Steuerbehörden in Spanien erzieltes Einkommen zu verheimlichen. Von 2011 bis 2014 werden Ronaldo demnach vier Fälle der Steuerhinterziehung zur Last gelegt.

In der Erklärung heißt es weiter, Ronaldos Vorgehen belege eine "vorsätzliche und bewusste Missachtung seiner Steuerpflichten in Spanien". Der vierfache Weltfußballer des Jahres ist nach Angaben des US-Magazins Forbes der bestbezahlte Sportler der Welt. Der bei Real Madrid unter Vertrag stehende Portugiese verdiente in den vergangenen zwölf Monaten knapp 83 Millionen Euro, wie aus einer dieser Tage veröffentlichten Forbes-Liste (https://www.forbes.com/profile/cristiano-ronaldo/) hervorgeht.

Quelle & Weiterlesen: zeit.de

Nicht der Erste - und sicher nisch der Letzte - hoffentlich :angel

Benutzeravatar
doppelm
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 191
Registriert: 05.12.2015
Bewertung: 32

Re: Fußball - International

Beitragvon doppelm » Di 13. Jun 2017, 22:48

http://www.bild.de/sport/fussball/rb-le ... .bild.html

---------Majetschak & Kühn
City und Barca jagen Bullen-Talente-----------

:iller majetschak

Benutzeravatar
Der Buri
Champions League Sieger
Beiträge: 1318
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 328

Re: Fußball - International

Beitragvon Der Buri » Mi 14. Jun 2017, 10:05

Christoph Daum rastet aus – „Ich bin rumänischer als Sie“

Was für eine irre Pressekonferenz: Vor dem Länderspiel gegen Chile beklagt sich Rumäniens Fußball-Nationaltrainer Christoph Daum über Rücktrittsspekulationen. Als ihm ein Journalist auf den Zahn fühlt, platzt ihm der Kragen.

Christoph Daum steht in Bukarest unter Druck. Rumänien zittert um die Teilnahme an der Fußball-WM 2018 in Russland. Das Nationalteam liegt nach sechs Spielen nur auf dem vierten Platz, hat kaum noch eine Chance auf die Teilnahme an der Weltmeisterschaft. Wie schwierig die Situation für den deutschen Trainer ist, zeigte sich nun bei einer Pressekonferenz vor dem Testspiel gegen Chile (3:2). Daums Team hatte zuvor ein 1:3 in Polen hinnehmen müssen, was Journalisten wiederholt zu der Frage veranlasste, ob er einer Auflösung seines Vertrags zustimmen würde.

Daraufhin geriet der 63-Jährige so sehr in Rage, dass er fast zwei Minuten lang vor der versammelten Journalistenschar schimpfte. Direkt nachdem er die Frage angehört hatte, schüttelte Daum den Kopf und lächelte in sich hinein. Dann legte er los: Das stehe gerade nicht zur Debatte. „Ich weiß nicht, was ihr da versucht zu konstruieren. Es ist immer dasselbe. Ich höre es jetzt seit Monaten, dass ich zurücktreten soll.“

Quelle & Weiterlesen: welt.de (mit Video)

Benutzeravatar
Der Buri
Champions League Sieger
Beiträge: 1318
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 328

Re: Fußball - International

Beitragvon Der Buri » Mi 14. Jun 2017, 10:39

In Polen verkleiden sich Polizisten jetzt als Journalisten

Beim Erstliga-Abstiegsspiel zwischen Ruch Chorzów​ und Górnik Łęczna​ nahmen getarnte Beamte Fans fest und filmten sie. Besonders Journalisten fürchten sich vor solchen Praktiken.

Platzsturm in Braunschweig, Sitzschalen-Würfe in München. Nicht erst seit den diesjährigen Relegationsspielen in Deutschland wissen wir, wie emotional Fans auf Ab- oder Nichtaufstieg reagieren können. Am letzten Spieltag der Abstiegsrunde der polnischen Ekstraklasa zwischen Ruch Chorzów und Górnik Łęczna (2:2) mussten gleich beide Teams den bitteren Gang in die zweite Liga antreten – und dementsprechend frustriert reagierten die Fans.

Schon während des laufenden Spiels stürmten Ruch-Anhänger den Platz – doch die Polizei hatte sich mit einer äußert umstrittenen Taktik auf diesen Fall vorbereitet. So wurden vereinzelte Platzstürmer nicht nur von behelmter und berittener Polizei überwältigt, sondern auch von Polizisten, die sich als Journalisten getarnt hatten. Die verkleideten Beamten trugen Westen mit Aufschriften wie "Media" und "Foto", die bewusst zur Kennzeichnung für Fotografen und Journalisten gedacht sind. Während die uniformierten Beamten die Fans auf den Tribünen in Schach hielten, nahmen die getarnten Polizisten sechs Platzstürmer fest.

Quelle & Weiterlesen: Vice Sports

Benutzeravatar
Sandmann
3.Liga Einwechselspieler
Beiträge: 706
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 427

Re: Fußball - International

Beitragvon Sandmann » Mi 14. Jun 2017, 11:39

Das ist ja nun auch nicht ganz neu. Zu Ostzeiten waren die Fanblöcke auch immer ganz gut mit Stasi-Leuten besetzt, nur hatten die keine Presse-Westen an, sondern eher Kutten oder normale Kleidung.

Und Polen hat sich in den letzten Jahren ziemlich konsequent dahin entwickelt, den Staat genauso zu betreiben, wie er bis 1989 betrieben wurde. Der einzige wirkliche Unterschied ist, dass alles jetzt nicht mehr unter der Überschrift "Sozialismus", sondern unter der Überschrift "Nationalismus" läuft. Unter dieser Decke funktioniert fast alles genauso wie früher, nicht nur in Polen, sondern auch in Ungarn, Serbien, Kroatien, Russland ...

Benutzeravatar
Der Buri
Champions League Sieger
Beiträge: 1318
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 328

Re: Fußball - International

Beitragvon Der Buri » Do 22. Jun 2017, 14:33

Hand-Tor und Super-Solo: Maradonas göttliche Rache

Am 22. Juni 1986 wurde im Aztekenstadion von Mexiko-City Fußballgeschichte geschrieben. 114.580 Zuschauer sahen ein WM-Viertelfinale, das noch heute für Diskussionen sorgt.

Auf dem brütend heißen Geläuf standen sich mit England und Argentinien zwei Mannschaften gegenüber, die noch Rechnungen aus den vorherigen Endrunden offen hatten. Die "Albiceleste" enttäuschte 1982 auf ganzer Linie und schied als amtierender Titelträger bereits in der Zwischenrunde aus. Die "Three Lions" ereilte das gleiche Schicksal, obwohl sie in Spanien ungeschlagen blieben. Nun kam es vier Jahre später in der Runde der letzten Acht zum direkten Duell. Die Argentinier um Trainer Carlos Bilardo marschierten als Erster durch die Gruppe und schalteten anschließend Uruguay (1:0) aus. England quälte sich durch die erste Phase des Turniers, feiert dafür im ersten K.o.-Spiel einen überzeugenden 3:0-Erfolg gegen Paraguay.

Quelle & Weiterlesen (inkl. Videos): sport.de

Benutzeravatar
Der Buri
Champions League Sieger
Beiträge: 1318
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 328

Re: Fußball - International

Beitragvon Der Buri » Di 27. Jun 2017, 20:44

Traktoren müssen her, sonst ist der Sohn weg

Der Vater von Stürmer Moise Kean droht Juventus mit dem Weggang seines Sohnes. Der Club ist einer kuriosen Forderung nicht nachgekommen.

Der Fussball treibt mitunter seltsame Blüten. Dass Profis einen Transfer auf diese oder jene Art erzwingen, ist nicht neu. Biorou Kean allerdings, der ivorische Vater von Juventus-Stürmer Moise Kean, sorgt mit einem ungewöhnlichen Druckmittel für Schlagzeilen. Damit sein 17-jähriger Junior, der vergangene Saison als erster Spieler mit Jahrgang 2000 in der Champions League zum Einsatz kam und in der Serie A ein Tor erzielte, beim italienischen Rekordmeister bleibt, verlangt der Vater: Traktoren.

Quelle & Weiterlesen: 20min.ch


Fifa setzt auf Transparenz – Garcia-Bericht ist online

430 Seiten umfasst der Untersuchungsbericht über die WM-Vergaben nach Russland und Katar. Nach heftiger Kritik setzt der Verband nun auf Transparenz und stellt den Bericht online.

Die Fifa hat heute den Garcia-Bericht auf ihre Homepage gestellt. Die Ergebnisse der Untersuchung des früheren Chefermittlers der Fifa-Ethikkommission lagen seit November 2014 vor, wurden bislang aber wegen rechtlicher Bedenken von Seiten des Weltverbandes geheim gehalten. Der Bericht befasst sich in erster Linie mit den umstrittenen WM-Vergaben an Russland (2018) und Katar (2022) aus dem Jahr 2010. «Im Sinne der Transparenz begrüsst die Fifa die Neuigkeit, dass dieser Bericht nun endlich veröffentlicht wurde», teilte der Verband heute mit. Den Entscheid habe die neue Spitze der Ethikkommission gefällt. Fifa-Präsident Gianni Infantino hatte die Veröffentlichung stets befürwortet und auch schon lange in Aussicht gestellt.

Quelle & Weiterlesen: 20min.ch

Und weiterführend, der angesprochene Bericht zum Download ---> https://de.fifa.com/governance/news/y=2 ... 98794.html


Zurück zu „Andere Ligen und Sport allgemein“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste