Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


3. Liga

Bundesliga, Olympia, Icehockey & Co.
Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3483
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1009
Wohnort: Leipzig

Re: 3. Liga

Beitragvon Quelle » Mi 14. Dez 2016, 22:19

Sandmann hat geschrieben:Es ist für uns drei, vier Jahre vorher nicht entfernt abzusehen, wie das finanziert werden kann bzw. soll, wir schaffen es derzeit, wenn überhaupt, mit Mühe, einen Viertligaetat zu decken, der sich eher im unteren als im oberen Bereich der Liga bewegt.
Selbstverständlich brauchst du als Verein eine Vision. Du und ich müssen ja nicht daran glauben, aber vielen Mitgliedern und ehrenamtlich Tätigen gibt dieses Ziel Kraft und Zuversicht. Und darauf kommt es doch an.

Benutzeravatar
Sandmann
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 830
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 578

Re: 3. Liga

Beitragvon Sandmann » Do 15. Dez 2016, 08:24

Quelle hat geschrieben:
Sandmann hat geschrieben:Es ist für uns drei, vier Jahre vorher nicht entfernt abzusehen, wie das finanziert werden kann bzw. soll, wir schaffen es derzeit, wenn überhaupt, mit Mühe, einen Viertligaetat zu decken, der sich eher im unteren als im oberen Bereich der Liga bewegt.
Selbstverständlich brauchst du als Verein eine Vision. Du und ich müssen ja nicht daran glauben, aber vielen Mitgliedern und ehrenamtlich Tätigen gibt dieses Ziel Kraft und Zuversicht. Und darauf kommt es doch an.


Vision in Richtung realistisch machbarer Zielstellung oder Vision eher in Richtung Ergebnis eines Betäubungsmittelgebrauchs?

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3483
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1009
Wohnort: Leipzig

Re: 3. Liga

Beitragvon Quelle » Do 15. Dez 2016, 10:46

Sandmann hat geschrieben:Vision in Richtung realistisch machbarer Zielstellung oder Vision eher in Richtung Ergebnis eines Betäubungsmittelgebrauchs?

Im Fußball ist vieles möglich.

Vor einem halben Jahr gewann Lok an einem Sonntagabend ziemlich kläglich mit 2:0 beim feststehenden Absteiger FC Eisenach. Der peinliche Höhepunkt einer spielerisch überschaubaren Rückrundenleistung. Selbst eine Woche vor Saisonbeginn unterlag man noch gegen Germania Halberstadt zu Hause mit 0:2. Wenn mir da jemand gesagt hätte, wir stehen zur Halbserie auf Platz 8 und spielen im Pokalhalbfinale hätte ich demjenigen dringend einen Arztbesuch empfohlen. Genauso sensationell und unerwartet sind die über 1000 verkauften Dauerkarten.

In 4 Jahren kann viel passieren, bei Lok, im Fußball allgemein.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3483
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1009
Wohnort: Leipzig

Re: 3. Liga

Beitragvon Quelle » Do 15. Dez 2016, 10:57

mdr: Erfurt mit Millionen-Verlust in der vergangenen Saison

http://www.mdr.de/sport/fussball_3l/erfurt-mit-millionenverlust-in-der-vergangenen-saison-100.html

Ganz ordentlich scheint hingegen beim HFC gewirtschaftet zu werden:

http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/sport/ ... g-102.html

Wolkser
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 498
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 119

Re: 3. Liga

Beitragvon Wolkser » Do 15. Dez 2016, 18:04

Und die Schwäne,da fehlen auch schon wieder 400000€ .aber ist doch jedes Jahr bei denen so.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 500

Re: 3. Liga

Beitragvon Der Buri » Do 15. Dez 2016, 18:57

Mal noch bissl ausführlicher zu den Schwänen von deren Homepage - gestern abend ...

Am Nachmittag informierte Vorstandssprecher Tobias Leege in einer Pressekonferenz über das Ergebnis der Nachlizenzierung, die der DFB zum Ende der Hinrunde allen Drittligisten zukommen lässt. „Der DFB hat die im Rahmen der Lizenzierung eingereichte und genehmigte Finanzplanung anhand der IST-Zahlen aus dem ersten Quartal der Saison 2016/17 überprüft und ein Liquiditätsdefizit in Höhe von 411.000 Euro bis zum Ende der Saison prognostiziert“, so unser Vorstandssprecher. Zu großen Teilen setzt sich dieses Defizit aus fehlenden Sponsoring-Einnahmen und das eingeplante, aber nicht stattgefundene Eröffnungsspiel zur Stadioneinweihung zusammen. Ein kurzfristiger Businessplan, welcher in den kommenden Tagen entstehen wird, soll die Liquiditätslücke schließen. Der FSV Zwickau wird zunächst alle Anstrengungen unternehmen, um gemeinsam mit seinen Partnern das errechnete Defizit innerhalb der vom DFB vorgegebenen Frist (23.01.17) nachweislich zu beseitigen. So dürfen sich unter anderem alle Fans des FSV jetzt schon freuen, dass 2017 das Eröffnungsspiel für das Stadion Zwickau endlich nachgeholt wird und wir voraussichtlich einen namhaften Gegner in Zwickau begrüßen können. Auch ein weiteres Testspiel wird aktuell geprüft.

Durch dieses vom DFB errechnete Defizit ist der aktuelle Geschäftsbetrieb des FSV Zwickau nicht beeinflusst, sondern es ist lediglich ein „Fingerzeig“, dass es ohne Nachbesserung zum Saisonende hin Liquiditätsprobleme im vom DFB errechneten Umfang geben könnte. Dieses Vorgehen des DFB ist nicht als „Gängelei“ zu sehen, sondern auch als Unterstützung an die Vereine zu werten. So bietet die Nachlizenzierung die Möglichkeit, rechtzeitig nachzubessern und durch die eigenen DFB-Regularien zum Handeln zu zwingen.


Quelle: fsv-zwickau.de

Benutzeravatar
Sandmann
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 830
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 578

Re: 3. Liga

Beitragvon Sandmann » Do 15. Dez 2016, 22:05

Quelle hat geschrieben:
Sandmann hat geschrieben:Vision in Richtung realistisch machbarer Zielstellung oder Vision eher in Richtung Ergebnis eines Betäubungsmittelgebrauchs?

Im Fußball ist vieles möglich.

Vor einem halben Jahr gewann Lok an einem Sonntagabend ziemlich kläglich mit 2:0 beim feststehenden Absteiger FC Eisenach. Der peinliche Höhepunkt einer spielerisch überschaubaren Rückrundenleistung. Selbst eine Woche vor Saisonbeginn unterlag man noch gegen Germania Halberstadt zu Hause mit 0:2. Wenn mir da jemand gesagt hätte, wir stehen zur Halbserie auf Platz 8 und spielen im Pokalhalbfinale hätte ich demjenigen dringend einen Arztbesuch empfohlen. Genauso sensationell und unerwartet sind die über 1000 verkauften Dauerkarten.

In 4 Jahren kann viel passieren, bei Lok, im Fußball allgemein.


Das steht außer Frage. Aber was im Fußball noch nie funktioniert hat ist, sportlich dauerhaft über den eigenen wirtschaftlichen Möglichkeiten zu leben.

Und wir sind derzeit und auch in absehbarer Zukunft finanziell limitiert: durch anderen höherklassigen Sport in Leipzig, der uns Geldquellen verschließt, die anderswo vorhanden sind, durch unsere Liga und damit unsere begrenzte Wahrnehmung, nicht zuletzt auch dadurch, dass es immer noch zu viele Idioten rund um Lok gibt, die nichts unterlassen, dem "eigenen" Verein Knüppel zwischen die Beine zu werfen.

Das letztgenannte ist aus meiner Sicht unser größtes Handicap, es schadet derzeit niemand Lok so sehr, wie es "Lokfans" selbst tun.

Mir fehlt leider die Phantasie, wie sich das kurz- bis mittelfristig entscheidend ändern ließe (egal was ich nehme).

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3483
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1009
Wohnort: Leipzig

Re: 3. Liga

Beitragvon Quelle » Do 15. Dez 2016, 22:28

Sandmann hat geschrieben:Mir fehlt leider die Phantasie, wie sich das kurz- bis mittelfristig entscheidend ändern ließe (egal was ich nehme).

Deswegen arbeitest du ja auch nicht in der Lok-Marketingabteilung. :hihihi

Ich sehe noch erhebliche Steigerungen:

- beim Merchandising. Obwohl da auch gerade jetzt zum Weihnachtsgeschäft der Laden schon gut läuft, könnte z.B. mit einem Meisterstern hier nochmal ein deutlicher Umsatzsprung machbar sein.

- beim Ticketing. Gerade im Pokal wird es jetzt richtig spannend, Bischofswerda ist das wichtigste Spiel der Rückrunde. Eine "Finale dahoam" wäre ein lukrative Sache. Sollten wir in die erste Runde des DFB-Pokals einziehen kommen die ganz langen Scheine.

- beim Sponsoring. Hier gilt es die Marke "Lok Leipzig" gerade beim Leipziger Mittelstand weiter zu etablieren. Der SC DHfK hat es vorgemacht, wie man mit seriöser Arbeit auch viel erreichen kann.

- Namensrechte des Stadion: Bisher noch ohne Erlöse. Erzgebirge Aue hat z.B. 4,5 Mio von der Sparkasse für 9 Jahre kassiert. Das zeigt, welches Potential da möglich wäre.

Bei einem hast du natürlich Recht, das funktioniert natürlich alles nur ohne störende Nebengeräusche der ewig Bekloppten.

Benutzeravatar
LOKseit73
Champions League Sieger
Beiträge: 1474
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 631
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: 3. Liga

Beitragvon LOKseit73 » Fr 16. Dez 2016, 08:21

Quelle hat geschrieben:
Ich sehe noch erhebliche Steigerungen:

- beim Merchandising. Obwohl da auch gerade jetzt zum Weihnachtsgeschäft der Laden schon gut läuft, könnte z.B. mit einem Meisterstern hier nochmal ein deutlicher Umsatzsprung machbar sein.

- beim Ticketing. Gerade im Pokal wird es jetzt richtig spannend, Bischofswerda ist das wichtigste Spiel der Rückrunde. Eine "Finale dahoam" wäre ein lukrative Sache. Sollten wir in die erste Runde des DFB-Pokals einziehen kommen die ganz langen Scheine.

- beim Sponsoring. Hier gilt es die Marke "Lok Leipzig" gerade beim Leipziger Mittelstand weiter zu etablieren. Der SC DHfK hat es vorgemacht, wie man mit seriöser Arbeit auch viel erreichen kann.

- Namensrechte des Stadion: Bisher noch ohne Erlöse. Erzgebirge Aue hat z.B. 4,5 Mio von der Sparkasse für 9 Jahre kassiert. Das zeigt, welches Potential da möglich wäre.

Bei einem hast du natürlich Recht, das funktioniert natürlich alles nur ohne störende Nebengeräusche der ewig Bekloppten.


Der Shitstorm ist Dir sicher. :hihihi :winke
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
Sandmann
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 830
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 578

Re: 3. Liga

Beitragvon Sandmann » Fr 16. Dez 2016, 14:32

Quelle hat geschrieben:
Sandmann hat geschrieben:Mir fehlt leider die Phantasie, wie sich das kurz- bis mittelfristig entscheidend ändern ließe (egal was ich nehme).

Deswegen arbeitest du ja auch nicht in der Lok-Marketingabteilung. :hihihi

Ich sehe noch erhebliche Steigerungen:

- beim Merchandising. Obwohl da auch gerade jetzt zum Weihnachtsgeschäft der Laden schon gut läuft, könnte z.B. mit einem Meisterstern hier nochmal ein deutlicher Umsatzsprung machbar sein.

- beim Ticketing. Gerade im Pokal wird es jetzt richtig spannend, Bischofswerda ist das wichtigste Spiel der Rückrunde. Eine "Finale dahoam" wäre ein lukrative Sache. Sollten wir in die erste Runde des DFB-Pokals einziehen kommen die ganz langen Scheine.

- beim Sponsoring. Hier gilt es die Marke "Lok Leipzig" gerade beim Leipziger Mittelstand weiter zu etablieren. Der SC DHfK hat es vorgemacht, wie man mit seriöser Arbeit auch viel erreichen kann.

- Namensrechte des Stadion: Bisher noch ohne Erlöse. Erzgebirge Aue hat z.B. 4,5 Mio von der Sparkasse für 9 Jahre kassiert. Das zeigt, welches Potential da möglich wäre.

Bei einem hast du natürlich Recht, das funktioniert natürlich alles nur ohne störende Nebengeräusche der ewig Bekloppten.



Das richtet sich alles im Wesentlichen an Leute, die eh schon lange eine Vorliebe für Lok haben und diese durch den Kauf von Eintrittskarten, Fanartikeln usw. auch ausleben.
Die Schwierigkeit besteht darin, neue Kundengruppen für Lok zu erschließen. Ohne diese neuen Kundengruppen wird es keine wesentlichen Sprünge bei der Einnahmesituation und damit letztenedlich auch keine großen Sprünge bei der sportlichen Qualität geben können, glaube ich.
Wir sind nach wie vor in einer Art Generationenfalle, mehr noch als die BSG, es wird schwer, da heraus zu kommen. Der Spruch "Fußball pur" ist klasse, er ist nur noch nicht mit ausreichend Inhalt gefüllt, mit dem man in Richtung neue Zielgruppen "hausieren" gehen kann. Diesen Leuten muss man etwas (Positives) anbieten könnne, dass sie so am Ort oder in der Region anderswo nicht haben.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3483
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1009
Wohnort: Leipzig

Re: 3. Liga

Beitragvon Quelle » Fr 16. Dez 2016, 14:47

Sandmann hat geschrieben:Das richtet sich alles im Wesentlichen an Leute, die eh schon lange eine Vorliebe für Lok haben und diese durch den Kauf von Eintrittskarten, Fanartikeln usw. auch ausleben.
Die Schwierigkeit besteht darin, neue Kundengruppen für Lok zu erschließen. Ohne diese neuen Kundengruppen wird es keine wesentlichen Sprünge bei der Einnahmesituation und damit letztenedlich auch keine großen Sprünge bei der sportlichen Qualität geben können, glaube ich.
Wir sind nach wie vor in einer Art Generationenfalle, mehr noch als die BSG, es wird schwer, da heraus zu kommen. Der Spruch "Fußball pur" ist klasse, er ist nur noch nicht mit ausreichend Inhalt gefüllt, mit dem man in Richtung neue Zielgruppen "hausieren" gehen kann. Diesen Leuten muss man etwas (Positives) anbieten könnne, dass sie so am Ort oder in der Region anderswo nicht haben.

Auch da geht es voran:

Ab dieser Saison haben Kinder bis 16 Jahre freien Eintritt im Bruno-Plache-Stadion. Inzwischen sogar auf der Tribüne.
Im Frühjahr beginnt der Bau des Familienblocks, ein Angebot speziell für Familien mit Kindern.

Alles das sind Angebote wo man sich zum Beispiel auch gegenüber RB profilieren kann und neue Zielgruppen anspricht.

Und natürlich ist der Verein hochprofessionell und sehr erfolgreich in den bei Jugendlichen beliebten Sozialen Netzwerken wie facebook oder instagramm unterwegs.

Wenn man sich auch mal die vielen jungen Leute zur letzten Mitgliederversammlung angeschaut hat, ist mir um die Zukunft des Vereins nicht bange.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 500

Re: 3. Liga

Beitragvon Der Buri » Fr 16. Dez 2016, 16:20

Der Buri hat geschrieben:Und Freitag interessant: Stadtratssitzung in Chemnitz ---> https://www.tag24.de/nachrichten/chemni ... ten-191750 & http://session-bi.stadt-chemnitz.de/to0 ... inr=103737

Unter anderem in der Beschlussvorlage ...

Der Stadtrat beschließt:
1. in Änderung des Stadtratsbeschlusses B-188/2012 vom 18.07.2012 im Punkt 1 die Oberbür-germeisterin zu ermächtigen, die sich aus der vorzeitigen Beendigung des Gesamterbbaurechts zwischen der Stadt Chemnitz und dem Chemnitzer Fußballclub e. V. (CFC) am Stadion an der Gellertstraße, Flurstücke 2062 k, 2058/8 und 2062/6 der Gemarkung Chemnitz sowie 375/25 und 375/26 der Gemarkung Gablenz ergebende Verbindlichkeit der Stadt Chemnitz gegenüber dem CFC in Höhe von 1,26 Mio. EUR unter folgenden Voraussetzungen zu begleichen:
• Vorliegen eines von einem Wirtschaftsprüfer bestätigten Konsolidierungs- und Sanierungs-konzepts für den CFC mit positiver Fortführungsprognose
• Konzeption und Aufbau eines Finanzcontrollings beim CFC
• Erklärung des CFC zum Recht der jederzeitigen Einsichtnahme der Stadt Chemnitz bzw. der beauftragten städtischen Unternehmen in die Bücher und Schriften des CFC und der mit ihm verbundenen Unternehmen.
2. die Auszahlung des Betrages in Höhe von 1,26 Mio. EUR bei Vorliegen der im Punkt 1 genann-ten Voraussetzungen aus Mitteln der Liquiditätsreserve.


Weitere Punkte im Änderungsantrag ---> http://session-bi.stadt-chemnitz.de/get ... 79&type=do


Gab unterdessen einen weiteren Änderunsgantrag ---> http://session-bi.stadt-chemnitz.de/get ... 59&type=do

Mittlerweile läuft die Sitzung ... dort ---> http://session-bi.stadt-chemnitz.de/to0 ... l=9&ajax=1 dann sicher auch zeitnah die Entscheidungen in Schriftform :confuse

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 500

Re: 3. Liga

Beitragvon Der Buri » Fr 16. Dez 2016, 19:25

Der erste Änderungsantrag wurde angenommen - letztgenannter nicht ... Insgesamt 42 zu 13 für die Beschlussvorlage ... Alles zum Nachlesen da ---> http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMN ... 760410.php

Lok Fan Chemnitz
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 43
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 8

Re: 3. Liga

Beitragvon Lok Fan Chemnitz » Fr 16. Dez 2016, 20:17

Scheiß RB, wo wäre unsere LOK heute ohne d. Konstrukt in Leipzig? Die Stadt wäre gezwungen uns zu unterstützen. Die 2. Lige wäre realtsisch.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3483
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1009
Wohnort: Leipzig

Re: 3. Liga

Beitragvon Quelle » Fr 16. Dez 2016, 20:21

Besorgniserregend für mich, das das Modell "Aufsichtsrat" bei einem Fußballverein wieder einmal nicht in der Lage war, rechtzeitig entsprechende Signale und Versäumnisse des Präsidums/Geschäftsführung zu erkennen und gegenzusteuern. Offensichtlich sind die geschäftlichen Aktivitäten von Profivereinen inzwischen so komplex, das sie von Ehrenämtlern nicht mehr vollständig überblickt werden können. Vielleicht wären die Vereine gut beraten, hier in Zukunft lieber auf Wirtschaftsprüfer o.ä. zu setzen, die in regelmäßigen Abständen entsprechende Berichte und Testate vorlegen.

Benutzeravatar
ruebezahl
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 397
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 229
Wohnort: Leipzig

Re: 3. Liga

Beitragvon ruebezahl » Fr 16. Dez 2016, 20:39

Nun, da würde ich Dich bitten, beim Präsidium vorstellig zu werden und Deine Bedenken vorzutragen.
Ich bin ganz sicher , die werden total begeistert sein von Deiner Idee , die ehrenamtlichen Blinsen und Blinden in die Wüste zu schicken.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3483
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1009
Wohnort: Leipzig

Re: 3. Liga

Beitragvon Quelle » Fr 16. Dez 2016, 20:57

Heute wurde im Chemnitzer Stadtrat berichtet, das es beim CFC über ein Jahr kein Finanzcontrolling gab. Ein Verein mit einem Jahresumsatz von 7,5 Mio. Da fragt man sich natürlich, warum hat das der Aufsichtsrat zugelassen?

Mit dem heutigen Tag wurde außerdem ein Geschäftsbesorgungsvertrag zwischen dem CFC und dem Kommunalversorger "Eins" abgeschlossen, wodurch dieser die kaufmännische Geschäftsführung beim CFC übernimmt. Von solchen Konstrukten habe ich auch noch nie gehört. Ein Armutszeugnis für die Vereinsautonomie.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 500

Re: 3. Liga

Beitragvon Der Buri » Fr 16. Dez 2016, 21:12

Quelle hat hier durchaus einen Punkt ... Wenn man nicht die komplette Vereinsstruktur umschmeißen möchte, wäre es doch begrüßenswert, wenn das Kontrollgremium (AR) hauptsächlich mit Wirtschaftsprüfern (mit WIRKLICHER Kontrollfunktion - vor allem der Zahlen) einmal im Quartal) besetzt würde, um eben solche Situationen wie in Chemnitz weitgehend zu reduzieren. Was dazu natürlich im absoluten Gegensatz steht, sind AR die Vorstände berufen :zwinker

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3483
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1009
Wohnort: Leipzig

Re: 3. Liga

Beitragvon Quelle » Fr 16. Dez 2016, 21:30

Beim CFC ist der Polizeipräsident Chef vom Aufsichtsrat: https://www.chemnitzerfc.de/cfc/verein/ ... tsrat.html

Sicherlich ein betriebswirtschaftlicher Profi!

Mich wundert auch, wie ein vom DFB lizensierter Verein schon im Dezember von Insolvenzgefahr bedroht sein kann?

Benutzeravatar
duke
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 697
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 545
Wohnort: LE

Re: 3. Liga

Beitragvon duke » Fr 16. Dez 2016, 21:47

ganz schön was los um den langweiligsten club der welt.

Benutzeravatar
Sandmann
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 830
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 578

Re: 3. Liga

Beitragvon Sandmann » Sa 17. Dez 2016, 11:19

Quelle hat geschrieben:Heute wurde im Chemnitzer Stadtrat berichtet, das es beim CFC über ein Jahr kein Finanzcontrolling gab. Ein Verein mit einem Jahresumsatz von 7,5 Mio. Da fragt man sich natürlich, warum hat das der Aufsichtsrat zugelassen?

Mit dem heutigen Tag wurde außerdem ein Geschäftsbesorgungsvertrag zwischen dem CFC und dem Kommunalversorger "Eins" abgeschlossen, wodurch dieser die kaufmännische Geschäftsführung beim CFC übernimmt. Von solchen Konstrukten habe ich auch noch nie gehört. Ein Armutszeugnis für die Vereinsautonomie.


Richtig, damit wird der CFC mehr oder weniger zum städtischen Fußballclub.

Man könnte ihn dann eigentlich auch gleich wieder in FC Karl-Marx-Stadt umbenennen. :zwinker

@ Buri
Es ist aber auch in jeder Kapitalgesellschaft in der freien Wirscthschaft üblich, dass der Aufsichtsrat die Geschäftsführung beruft.
Dagegen ist an sich nicht einzuwenden, solange die Berufungen entlang fachlicher Kompetenzen und nicht entlang persönlicher Verpflechtungen erfolgen.

Ob in Falle eines im Profisport tätigen Sportvereins eine Mitgliederversammlung die fachliche Eignung von Vorstandskandidaten besser beurteilen kann als ein (im Idealfall) fachlich kompetent besetzter Aufsichtsrat, kann man gern diskutieren. Die Erfahrungen im Ostfußball der letzten 25 Jahre gehen aber nach meiner Wahrnehmung eher dahin, dass bei direkten Vorstandsbesetzungen durch eine MV eher die Kandidaten eine größere Chance haben, die in populistischer Manier quasi das Blaue vom Himmel versprechen (bzw. die ganz großen Visionen haben). Da ging und geht es oft doch eher auf den Bauch als auf den Kopf der Mitglieder.
Zuletzt geändert von Sandmann am Sa 17. Dez 2016, 13:05, insgesamt 1-mal geändert.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 500

Re: 3. Liga

Beitragvon Der Buri » Sa 17. Dez 2016, 11:42

Eben das ist die Gretchenfrage. Schwarmintelligenz vs. Fachkompetenz. Der Schwarm stinkt dabei wahrscheinlich in 9 von 10 Fällen ab - also was Zukunftsprognosen oder wirtschaftliche Befähigungen betrifft (wobei natürlich auch 20.000 Unternehmensinsolvenzen pro Jahr in Deutschland eine deutliche Sprache sprechen). Auf der anderen Seite wird der Kungelei Tür und Tor geöffnet. Es wird wahrscheinlich immer Bedenkenträger geben, die das eine oder eben das andere Verfahren mehr als kritisch betrachten. Eine optimale Lösung - im Sinne ALLER - wird es in diesem Punkt wohl niemals geben :smoke

Benutzeravatar
Newcomer
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 472
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 375

Re: 3. Liga

Beitragvon Newcomer » Sa 17. Dez 2016, 16:10

Warum sollte eine MV in der Lage sein, kompetente Aufsichtsräte zu wählen aber kein kompetentes Präsidium?

Benutzeravatar
Sandmann
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 830
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 578

Re: 3. Liga

Beitragvon Sandmann » Sa 17. Dez 2016, 17:00

Newcomer hat geschrieben:Warum sollte eine MV in der Lage sein, kompetente Aufsichtsräte zu wählen aber kein kompetentes Präsidium?


Der AR hat Kontrollfunktionen, muss aber nicht zwingend mit dem Tagesgeschäft eines Fußballvereins vertraut sein. Er muss letztendlich vor allem Finanzberichte und Bilanzen lesen können.

Diese Kontrollkompetenz kann man sich auch in fußballfremden Bereichen erarbeitet haben - die Fähigkeit wäre für Mitglieder leichter zu ermittel- bzw. nachvollziehbar als die spezifische Fußballkompetenze eines Präsidiumsmitglieds. Außerdem steht ein AR nicht so in der Öffentlichkeit wie ein Präsidium; die Gefahr, dass eine MV auf einen Sonnenkönig mit narzistischer Persönlichkeitsstörung hereinfällt, ist bei einer AR-Wahl wesentlich geringer als bei einer direkten Präsidiumswahl, weil so eine Sonnenkönig erfahrungsgemäß eher als Präsident als als AR-Mitglied kandidiert.

Heizer_reloaded
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 93
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 44

Re: 3. Liga

Beitragvon Heizer_reloaded » So 18. Dez 2016, 14:27

Sandmann hat geschrieben:
Quelle hat geschrieben:Heute wurde im Chemnitzer Stadtrat berichtet, das es beim CFC über ein Jahr kein Finanzcontrolling gab. Ein Verein mit einem Jahresumsatz von 7,5 Mio. Da fragt man sich natürlich, warum hat das der Aufsichtsrat zugelassen?

Mit dem heutigen Tag wurde außerdem ein Geschäftsbesorgungsvertrag zwischen dem CFC und dem Kommunalversorger "Eins" abgeschlossen, wodurch dieser die kaufmännische Geschäftsführung beim CFC übernimmt. Von solchen Konstrukten habe ich auch noch nie gehört. Ein Armutszeugnis für die Vereinsautonomie.


Richtig, damit wird der CFC mehr oder weniger zum städtischen Fußballclub.

Man könnte ihn dann eigentlich auch gleich wieder in FC Karl-Marx-Stadt umbenennen. :zwinker



Wieso das denn? Das sehe ich nicht so.
mors certa, hora incerta - Der Tod ist gewiss, ungewiss seine Stunde

Aus der Volkstüte: Interview mit einem Oberlehrer:
" Es ist deutlich schwerer, denn die ist von Stimmungen abhängig und kann sich alle paar Jahre ändern. Das haben wir doch erlebt beim VfB und FC Sachsen. Die Geldgeber kamen und gingen, wurden verschlissen, führten sich auf wie Fürsten aus mittelalterlichen Strukturen. Das hat unsere Stadt nicht verdient.- Ich habe ihn gleich am Anfang besucht, denn ich wollte ihn kennenlernen um einschätzen zu können, wie nachhaltig das Engagement ist. Die eindeutige Aussage von Herrn Mateschitz lautete: Ich möchte willkommen sein, möchte nicht erleben, dass man mir Knüppel zwischen die Beine wirft – dann müssen wir das Projekt woanders angehen. Hätte er nicht den Eindruck gewonnen, da ist eine fußballhungrige Stadt, dann wäre es schwer geworden."

Wir tragen die Banner des Humanismus vor uns her, bis sie die Gräber unserer Kinder bedecken...


Zurück zu „Andere Ligen und Sport allgemein“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste